Erneu­ter Sieg des ATS Kulmbach

symbolbild basketball

Durch einen wei­te­ren deut­li­chen 85:62 Sieg gegen den TSV Grom­bühl vor hei­mi­scher Kulis­se setz­te der ATS Kulm­bach am ver­gan­ge­nen Sams­tag sei­ne Sie­ges­se­rie fort. Somit ver­tei­digt die Mann­schaft um Trai­ner Chri­stoph Jung­bau­er den 3.Platz der Bay­ern­li­ga Nord.

Nach anfäng­li­chen Start­schwie­rig­kei­ten auf Sei­ten des ATS, die sich vor allem durch die unge­wohnt schlech­te Defen­siv­lei­stung und der damit ver­bun­den Foul­pro­ble­ma­tik bemerk­bar mach­te, ende­te das erste Vier­tel rela­tiv knapp mit 21:16. In die­sem lie­fer­ten vor allem Jung­bau­er und Schu­berth die Punk­te für den ATS. Anschlie­ßend gelang es den Kulm­ba­chern sowohl offen­siv als auch defen­siv einen Zahn zuzu­le­gen wodurch der Vor­sprung zur Halb­zeit auf 46:33 anwuchs. Die Gäste kamen gut aus der Pau­se wes­halb sich die Füh­rung in der Mit­te des drit­ten Vier­tels auf nur noch 12 Punk­te beschränk­te. Den­noch gelang es der Heim­mann­schaft unter ande­rem in Form von Arlt immer wie­der eine pas­sen­de Ant­wort zu fin­den, wodurch die Füh­rung am Vier­tel­en­de auf 69:49 wei­ter aus­ge­baut wer­den konn­te. In den letz­ten zehn Minu­ten hielt sich die Tref­fer­quo­te bei bei­den Teams in Gren­zen. Den Schluss­punkt setz­te Gareis mit Ablauf der Spiel­zeit durch einen Tref­fer von jen­seits der Drei-Punkte-Linie.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert