Gun­dels­heim: „Nix Poli­zei“ – Zeu­gen nach kurio­sem Ver­kehrs­un­fall gesucht

Symbolbild Polizei

Am frü­hen Diens­tag­abend fuhr die 74-jäh­ri­ge Fah­re­rin eines VW Golf von der A70 aus Rich­tung Bay­reuth kom­mend am Bam­ber­ger Auto­bahn­kreuz auf die A73 in Rich­tung Suhl auf. Hier­bei war sie jedoch unacht­sam und fuhr einem unmit­tel­bar vor ihr fah­ren­den und ver­kehrs­be­dingt abbrem­sen­den BMW hin­ten auf. Nach­dem bei­de Pkw ange­hal­ten hat­ten, stieg aus dem Golf eine ca. 30 Jah­re alte Fah­re­rin (ca. 170cm groß, schlank, hell­blond) und ein etwa eben­so alter Bei­fah­rer aus (ca. 170 cm groß, braun­haa­rig). Nach­dem die Auf­fah­ren­de ihnen mit­teil­te, dass sie die Poli­zei bereits ver­stän­digt habe, ant­wor­te­te der Bei­fah­rer nur: „NIX POLI­ZEI“. Die Bei­den stie­gen anschlie­ßend wie­der in den BMW und fuh­ren ein­fach davon. Bei dem BMW han­delt es sich um eine schwar­ze 5er Limou­si­ne mit slo­wa­ki­schem Kenn­zei­chen, wel­ches mit „MI“ beginnt. Der BMW dürf­te einen sicht­ba­ren Heck­scha­den haben, da allein der Scha­den bei der Unfall­ver­ur­sa­che­rin auf ca. 4.500 Euro geschätzt wird. Zeu­gen die­ses omi­nö­sen Vor­falls wer­den gebe­ten, sich bei der Ver­kehrs­po­li­zei Bam­berg unter Tel. 0951/9129–510 zu mel­den.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert