Land­rats­amt Kro­nach infor­miert zum Schutz der Weih­nachts­fei­er­ta­ge im Dezem­ber 2022

landkreis kronach logo

Das Land­rats­amt Kro­nach weist auf gel­ten­de Rege­lun­gen zum Fei­er­tags­recht über die Weih­nachts­ta­ge hin.

Nach dem Baye­ri­schen Fei­er­tags­ge­setz sind an fol­gen­den Fei­er­ta­gen verboten:

Am Hei­lig­abend (Stil­ler Tag; 24. Dezem­ber – ab 14:00 Uhr)

  • öffent­li­che Tanzveranstaltungen,
  • alle ande­ren der Unter­hal­tung die­nen­den öffent­li­chen Ver­an­stal­tun­gen, sofern bei ihnen nicht der die­sem Tag ent­spre­chen­de ern­ste Cha­rak­ter gewahrt ist,
  • der Betrieb von Spiel­ge­rä­ten in Gast­stät­ten und Beherbergungsbetrieben.

Am 1. Weih­nachts­tag (25. Dezem­ber) und am 2. Weih­nachts­tag (26. Dezember)

An die­sen gesetz­li­chen Fei­er­ta­gen sind wäh­rend der orts­üb­li­chen Zeit des Haupt­got­tes­dien­stes verboten:

  • Alle ver­meid­ba­ren lärm­erzeu­gen­den Hand­lun­gen in der Nähe von Kir­chen und son­sti­gen zu got­tes­dienst­li­chen Zwecken die­nen­den Räu­men und Gebäu­den, soweit die­se Hand­lun­gen geeig­net sind, den Got­tes­dienst zu stören,
  • öffent­li­che Unter­hal­tungs­ver­an­stal­tun­gen; erlaubt sind jedoch Sport­ver­an­stal­tun­gen und die her­kömm­li­cher­wei­se in die­ser Zeit statt­fin­den­den Ver­an­stal­tun­gen der Kunst, Wis­sen­schaft oder Volks­bil­dung, soweit sie nicht unter Nr. a) fallen,
  • Treib­jag­den.

Wer vor­sätz­lich oder fahr­läs­sig gegen das Fei­er­tags­ge­setz ver­stößt, begeht eine Ord­nungs­wid­rig­keit, die mit einer Geld­bu­ße geahn­det wer­den kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert