CHW bie­tet Online-Vor­trag über einen Grab­stein des 16. Jahrhunderts

Symbolbild Heimatkunde
Der Geschichts­ver­ein Col­lo­qui­um Histo­ri­cum Wirsber­gen­se (CHW) lädt für Don­ners­tag, 15. Dezem­ber, 19 Uhr, alle Geschichts­in­ter­es­sier­ten zu einem Online-Vor­trag ein. Harald Stark, Kastel­lan der Plas­sen­burg und Kreis­hei­mat­pfle­ger im Land­kreis Kulm­bach, refe­riert zum The­ma „Was ein alter Grab­stein alles zu erzäh­len hat“.
Grabstein für Heinrich und Katharina von Waldenfels in der Kirche Rugendorf. Foto: Harald Stark

Grab­stein für Hein­rich und Katha­ri­na von Wal­den­fels in der Kir­che Rugen­dorf. Foto: Harald Stark

Er nimmt dabei das far­big gefass­te Grab­mal für den 1562 ver­stor­be­nen Rit­ter Hein­rich von Wal­den­fels und sei­ne Gemah­lin Katha­ri­na in der evan­ge­li­schen Kir­che von Rugen­dorf (Lkr. Kulm­bach) in den Blick. Er stellt an die­sem Bei­spiel dar, was ein sol­ches Objekt alles über die Ver­stor­be­nen ver­rät, an die es erinnert.

Der Vor­trag ist öffent­lich. Er ist kosten­frei und ohne Vor­anmel­dung zugäng­lich. Die Zugangs­da­ten sind auf der Home­page des CHW unter dem Ter­min ange­ge­ben: www​.chw​-fran​ken​.de. Dort ist auch Infor­ma­ti­on über die wei­te­re Ver­eins­ar­beit zu finden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert