„Bay­reuth Ukrai­ne Help Alli­ance“ plant 1000 Winterpakete

Sie präsentieren das Winterpaket: Koordinator der BUHA Dr. Nicolai Teufel (links), Mitarbeiter der Universität Bayreuth und Alexander Zahn, Geschäftsführer von DESKO und stv. Vorsitzender des IHK-Gremiums Bayreuth. / Foto: Privat
Sie präsentieren das Winterpaket: Koordinator der BUHA Dr. Nicolai Teufel (links), Mitarbeiter der Universität Bayreuth und Alexander Zahn, Geschäftsführer von DESKO und stv. Vorsitzender des IHK-Gremiums Bayreuth. / Foto: Privat

Die „Bay­reuth Ukrai­ne Help Alli­ance“ (BUHA) hat sich ein ehr­gei­zi­ges Ziel gesetzt: Mit 1.000 Win­ter­pa­ke­ten will die Hilfs­or­ga­ni­sa­ti­on drin­gend benö­tig­tes Mate­ri­al in die Ukrai­ne brin­gen, um die Men­schen vor Käl­te zu schüt­zen. Unter­neh­men und Pri­vat­per­so­nen sind auf­ge­ru­fen, mit ihren Spen­den zu der Akti­on beizutragen.

Seit Aus­bruch des Krie­ges in der Ukrai­ne haben sich vie­le Unter­neh­me­rin­nen und Unter­neh­mer aus der Regi­on Bay­reuth zusam­men mit der Uni­ver­si­tät Bay­reuth und wei­te­ren Orga­ni­sa­tio­nen unter dem Dach der „Bay­reuth Ukrai­ne Help Alli­ance“ (BUHA) zusam­men­ge­fun­den, um prag­ma­tisch schnel­le Hil­fe für die Men­schen in der Ukrai­ne zu lei­sten. Mit Erfolg: „Seit Grün­dung hat die Initia­ti­ve bereits Gel­der und Sach­spen­den im Wert von mehr als 300.000 Euro ein­ge­sam­melt, um damit Men­schen aus und vor allem in der Ukrai­ne zu hel­fen“, berich­tet Jörg Lich­ten­eg­ger, Vor­sit­zen­der des IHK-Gre­mi­ums Bayreuth.

Ziel der Win­ter­pa­ke­te sei es, dass ins­ge­samt 1.000 Ukrai­ne­rin­nen und Ukrai­ner mit Schlaf­säcken, Iso­mat­ten und Ther­moun­ter­wä­sche vor Minus-Tem­pe­ra­tu­ren geschützt wer­den. Die Win­ter­pa­ke­te wer­den direkt in die Ukrai­ne gebracht und in Lwiw von Pfad­fin­dern und der NGO Opir ent­ge­gen­ge­nom­men. Bei­de Orga­ni­sa­tio­nen haben eine Lizenz für huma­ni­tä­re Hil­fe der Gebiets­ver­wal­tung Lwiw. Die dort akti­ven Frei­wil­li­gen brin­gen die Güter zu den Men­schen im Osten und Südosten.

„Zusätz­lich geben wir zu jedem vier­ten Win­ter­pa­ket einen Rake­ten­ofen im Wert von 130 Euro hin­zu, der sich mit unter­schied­li­chen Brenn­ma­te­ria­li­en betrei­ben lässt. Er ermög­licht es, dass auch ohne Gas- und Strom­ver­sor­gung Wär­me erzeugt und gekocht wer­den kann. Jeder kann einen Bei­trag lei­sten, damit die­se Akti­on ein Erfolg wird und den Men­schen in der Ukrai­ne über den Win­ter hilft. Sei es mit einer klei­ne­ren Geld­spen­de, die für die Aus­stat­tung der Pake­te genutzt wer­den kann oder gleich mit der Spen­de von meh­re­ren Pake­ten. Hier gilt unser Dank den Unter­neh­men, die groß­zü­gig dazu bei­getra­gen haben, die ersten vier­zig Pake­te bereits auf den Weg zu brin­gen“, so Alex­an­der Zahn, stell­ver­tre­ten­der Vor­sit­zen­der des IHK-Gre­mi­ums Bay­reuth und Geschäfts­füh­rer der Bay­reu­ther DES­KO GmbH.

Jedes Win­ter­pa­ket kostet 130 Euro und besteht aus fol­gen­dem Inhalt:

  • Modu­la­res Schlaf­sack­sy­stem aus Innen- und Außen­schlaf­sack: Bei Tem­pe­ra­tu­ren bis +2 °C reicht ein Teil aus, sodass sich auch zwei Per­so­nen Innen- und Außen­schlaf­sack tei­len kön­nen. Zusam­men­ge­fügt wärmt das modu­la­re System im Extrem­be­reich bis ‑20 °C.
  • Iso­mat­te mit 1,2 cm Dicke und Alu­be­schich­tung als Iso­lie­rung gegen Boden­käl­te in Not­un­ter­künf­ten oder Luftschutzbunkern.
  • Ther­moun­ter­ho­sen und ‑unter­hem­den in ver­schie­de­nen Grö­ßen für Kin­der und Erwachsene.

Mehr Infor­ma­tio­nen zu den Win­ter­pa­ke­ten sowie die Bank­ver­bin­dung und PayPal-Anga­ben sind auf der Web­site www​.bt​-hilft​.de zu fin­den. Dort und auf den Social Media Accounts berich­tet die BUHA über den Fort­gang der Hilfs­ak­ti­on und die Betei­li­gung der Spen­der aus der Region.

Über die BUHA: Die Bay­reuth Ukrai­ne Help Alli­ance ist eine von Unter­stüt­zern aus dem IHK-Gre­mi­um Bay­reuth, der Uni­ver­si­tät Bay­reuth, dem Kli­ni­kum Bay­reuth und dem Rota­ry Hilfs­werk Bay­reuth e. V. getra­ge­ne Hilfs­ak­ti­on für die Men­schen in und aus der Ukraine.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert