Kul­tur­preis im Land­kreis Forch­heim verliehen

Im Bild von links: Marion Handschug, Geschäftsführer Helmuth Ochs, Erdmute Kbauet, Gisela Pätschinsky, Bgm. Alwin Gebhardt, Eduard Nöth, Alt-Bgm. Gerhard Sendelbeck und Landrat Dr. Hermann Ulm
Im Bild von links: Marion Handschug, Geschäftsführer Helmuth Ochs, Erdmute Kbauet, Gisela Pätschinsky, Bgm. Alwin Gebhardt, Eduard Nöth, Alt-Bgm. Gerhard Sendelbeck und Landrat Dr. Hermann Ulm

Der För­der­ver­ein „Kunst & Musik im Schloss­park Unter­lein­lei­ter“ wur­de gemein­sam mit den Wie­sent­ta­ler Musi­kan­ten und dem Musik­ver­ein Lan­gen­sen­del­bach mit dem Kul­tur­preis 2022 des Land­krei­ses Forch­heim aus­ge­zeich­net. Land­rat Dr. Ulm über­gab dem 1. Vor­sit­zen­den des Ver­eins Edu­ard Nöth die Ehren­ur­kun­de und dank­te den Mit­glie­dern des Vor­stan­des für ihre groß­ar­ti­ge Kul­tur­ar­beit . Mit den jähr­li­chen Kon­zert­rei­hen im wun­der­schö­nen Schloss­park, den der lang­jäh­ri­ge Eigen­tü­mer Prof. Dr. Arndt, aber auch der neue Schloss­be­sit­zer Lud­wig Flecken­stein stets kosten­los zur Ver­fü­gung stell­ten, habe der Ver­ein, so Dr. Ulm , das kul­tu­rel­le Leben im Land­kreis wesent­lich bereichert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert