MdL Mar­tin Schöf­fel aus Kulmbach/​Wunsiedel: Kon­kret und Inno­va­tiv – Mit Was­ser­stoff und Nei­ge­tech­nik durch Oberfranken!

Martin Schöffel, MdL
Martin Schöffel, MdL

„Ich freue mich sehr, dass das Kabi­nett heu­te eine neue Initia­ti­ve für die Nei­ge­tech­nik auf der Fran­ken-Sach­sen-Magi­stra­le auf den Weg gebracht hat!“, betont der Kulm­bach-Wun­sied­ler Land­tags­ab­ge­ord­ne­te Mar­tin Schöffel.

„Zu befürch­ten ist, dass die bestehen­den Züge mit Nei­ge­tech­nik ab 2030 nicht mehr zur Ver­fü­gung ste­hen und dann kein Zug­ma­te­ri­al mit Nei­ge­tech­nik in Ober­fran­ken ein­ge­setzt wür­de. Die Nei­ge­tech­nik beschleu­nigt die Fahrt von Hof nach Nürn­berg um eine Vier­tel­stun­de! Auch mit elek­tri­schen Ober­lei­tun­gen müss­te wohl auf die Nei­ge­tech­nik ver­zich­tet werden.

Des­we­gen bin ich begei­stert von unse­rer Baye­ri­schen Initia­ti­ve, eine neue Trieb­wa­gen­ge­ne­ra­ti­on zu ent­wickeln, die mit Nei­ge­tech­nik aus­ge­stat­tet ist und sowohl mit Was­ser­stoff- als auch mit Bat­te­rie­an­trieb gefah­ren wer­den kann. Der Frei­staat Bay­ern setzt sich dafür ein, dass ein pass­ge­nau­es Fahr­zeug für unse­re Schie­nen­ver­hält­nis­se ent­wickelt und zum Ein­satz kom­men wird.

Was­ser­stoff und Nei­ge­tech­nik bedeu­tet Geschwin­dig­keit und Kli­ma­neu­tra­li­tät. Mit die­sem Kon­zept stär­ken wir unse­re Stär­ken und schla­gen ein neu­es Zeit­al­ter der Mobi­li­tät auf der Schie­ne auf. Der Wun­sied­ler Weg der Ener­gie­ver­sor­gung wird damit auf die Eisen­bahn ausgeweitet.

Herz­li­chen Dank an unse­ren Ver­kehrs­mi­ni­ster Chri­sti­an Bern­rei­ter und Mini­ster­prä­si­dent Dr. Mar­kus Söder für die Unter­stüt­zung unse­rer Anliegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert