Land­kreis Lich­ten­fels hono­riert ehren­amt­li­ches Engagement

„Ehrenamtliche sind die Säulen unserer Gesellschaft“, unterstreicht Landrat Christian Meißner. Wer sich im Landkreis Lichtenfels ehrenamtlich engagiert, kann die Bayerische Ehrenamtskarte beantragen. Sie soll Anerkennung für jene sein, die sich in ihrer Freizeit für das Allgemeinwohl einsetzen, erläutert Susanne Tischer, am Landratsamt Lichtenfels Ansprechpartnerin für alle Fragen rund um die Ehrenamtskarte. Zum „Tag des Ehrenamts“ startet das Landratsamt eine Verlosung für die Inhaberinnen und Inhaber der Ehrenamtskarte. Foto: Landratsamt Lichtenfels/Heidi Bauer
„Ehrenamtliche sind die Säulen unserer Gesellschaft“, unterstreicht Landrat Christian Meißner. Wer sich im Landkreis Lichtenfels ehrenamtlich engagiert, kann die Bayerische Ehrenamtskarte beantragen. Sie soll Anerkennung für jene sein, die sich in ihrer Freizeit für das Allgemeinwohl einsetzen, erläutert Susanne Tischer, am Landratsamt Lichtenfels Ansprechpartnerin für alle Fragen rund um die Ehrenamtskarte. Zum „Tag des Ehrenamts“ startet das Landratsamt eine Verlosung für die Inhaberinnen und Inhaber der Ehrenamtskarte.Foto: Landratsamt Lichtenfels/Heidi Bauer

„Zehn­tau­sen­de Bür­ge­rin­nen und Bür­ger in unse­rem Land­kreis set­zen sich in ihrer Frei­zeit, in Ver­ei­nen und Ver­bän­den für ande­re, für das All­ge­mein­wohl ein. Alle, die sich im Ehren­amt enga­gie­ren, sind die Säu­len unse­rer Gesell­schaft. Sie bau­en mit am Fun­da­ment, auf dem wir gemein­sam ste­hen“, unter­streicht Land­rat Chri­sti­an Meißner.

„Unse­re Ehren­amt­li­chen tra­gen maß­geb­lich dazu bei, dass das Leben in unse­rem Land­kreis für ande­re und damit für uns alle bes­ser wird. Der ‚Tag des Ehren­amts‘ am 5. Dezem­ber bie­tet Anlass, ihnen ein herz­li­ches Dan­ke­schön zu sagen. Aber wir soll­ten jeden Tag dank­bar sein, dass es bei uns so vie­le Men­schen gibt, auf die wir zäh­len kön­nen, die ehren­amt­lich für ande­re da sind“, so der Land­rat wei­ter. „Als Land­kreis möch­ten wir ehren­amt­li­ches Enga­ge­ment auch beloh­nen und bie­ten des­we­gen seit zehn Jah­ren die Baye­ri­sche Ehren­amts­kar­te an, die für die Inha­ber wie­der­um eine Viel­zahl von Ver­gün­sti­gun­gen bringt.“

Inzwi­schen gibt es im Land­kreis rund 1.060 Ehren­amts­kar­ten­in­ha­ber und –inha­be­rin­nen, infor­miert Susan­ne Tischer, am Land­rats­amt zustän­dig für deren Betreu­ung. „Es ist beein­druckend, wie vie­le Men­schen sich bei uns im Ehren­amt ein­set­zen und in wie vie­len Ver­ei­nen und Funk­tio­nen ein­zel­ne dabei tätig sind. Unse­re Ehren­amt­li­chen enga­gie­ren sich in allen Berei­chen, bei der Feu­er­wehr und in den Ret­tungs­or­ga­ni­sa­tio­nen, als Pfle­ge­el­tern, als Vor­le­se­pa­ten, in der All­tags­be­treu­ung von Senio­ren oder Men­schen mit Behin­de­rung, als Hos­piz­be­glei­ter, als Aus­ga­be­hil­fen bei sozia­len Ein­rich­tun­gen“, lässt Susan­ne Tischer wis­sen. Kurz­um: Das Enga­ge­ment ist so viel­fäl­tig wie unse­re Gesell­schaft selbst. Als klei­nes „Dan­ke­schön“ star­tet der Land­kreis für die Inha­be­rin­nen und Inha­ber der Ehren­amts­kar­ten im Land­kreis Lich­ten­fels zum „Tag des Ehren­amts“ eine Verlosung.

Wer bekommt die Baye­ri­sche Ehrenamtskarte?

Die blaue Ehren­amts­kar­te, die drei Jah­re gül­tig ist, kön­nen alle Bür­ge­rin­nen und Bür­ger ab 16 Jah­ren bean­tra­gen, die sich seit min­de­stens zwei Jah­ren frei­wil­lig durch­schnitt­lich fünf Stun­den pro Woche gemein­wohl­ori­en­tiert oder bei Pro­jekt­ar­bei­ten min­de­stens 250 Stun­den jähr­lich enga­gie­ren oder Inha­ber einer Julei­ca (Jugend­lei­ter­card) sind oder aktiv in der Frei­wil­li­gen Feu­er­wehr sind mit abge­schlos­se­ner Trupp­mann­aus­bil­dung bzw. mit min­de­stens abge­schlos­se­nem Basis-Modul der Modu­la­ren Trup­paus­bil­dung (MTA), oder als Ein­satz­kräf­te im Kata­stro­phen­schutz und im Ret­tungs­dienst mit abge­schlos­se­ner Grund­aus­bil­dung tätig sind oder als Reser­vist regel­mä­ßig akti­ven Wehr­dienst in der Bun­des­wehr lei­sten, indem sie ent­we­der in den ver­gan­ge­nen zwei Kalen­der­jah­ren ins­ge­samt min­de­stens 40 Tage Reser­vi­sten-Dienst­lei­stung erbracht haben oder in den ver­gan­ge­nen zwei Kalen­der­jah­ren stän­di­ger Ange­hö­ri­ger eines Bezirks- oder Kreis­ver­bin­dungs­kom­man­dos waren, oder einen Frei­wil­li­gen­dienst ablei­sten in einem Frei­wil­li­gen Sozia­len Jahr (FSJ), einem Frei­wil­li­gen Öko­lo­gi­schen Jahr (FÖJ) oder einem Bun­des­frei­wil­li­gen­dienst (BFD).

Die unbe­grenzt gül­ti­ge gol­de­ne Ehren­amts­kar­te erhal­ten auf Antrag Inha­ber des Ehren­zei­chens des Mini­ster­prä­si­den­ten, Feu­er­wehr­dienst­lei­sten­de und Ein­satz­kräf­te im Ret­tungs­dienst und in son­sti­gen Ein­hei­ten des Kata­stro­phen­schut­zes, die eine Dienst­zeit­aus­zeich­nung nach dem Feu­er­wehr- und Hilfs­or­ga­ni­sa­tio­nen-Ehren­zei­chen­ge­setz (FwHOEzG) haben, Reser­vi­sten, die seit min­de­stens 25 Jah­ren regel­mä­ßig akti­ven Wehr­dienst in der Bun­des­wehr lei­sten, indem sie in die­ser Zeit ent­we­der ins­ge­samt min­de­stens 500 Tage Reser­vi­sten-Dienst­lei­stung erbracht haben oder in die­ser Zeit stän­di­ger Ange­hö­ri­ger eines Bezirks- oder Kreis­ver­bin­dungs­kom­man­dos waren, und
Ehren­amt­li­che, die seit min­de­stens 25 Jah­ren min­de­stens fünf Stun­den pro Woche oder 250 Stun­den pro Jahr ehren­amt­lich tätig waren.
Ver­gün­sti­gun­gen mit der Ehrenamtskarte

Die Baye­ri­sche Ehren­amts­kar­te ist ein sicht­ba­res Zei­chen der Aner­ken­nung für beson­de­res bür­ger­schaft­li­ches Enga­ge­ment. Aus­ge­ge­ben wird die Baye­ri­sche Ehren­amts­kar­te vom Land­kreis Lich­ten­fels in Zusam­men­ar­beit mit dem Baye­ri­schen Mini­ste­ri­um für Fami­lie, Arbeit und Sozia­les. Dadurch soll Ehren­amt belohnt wer­den zum Bei­spiel durch

  • attrak­ti­ve Prei­se­nach­läs­se bei Unter­neh­men, Fir­men etc.
  • Ver­gün­sti­gun­gen z.B. bei Ein­tritts­prei­sen staat­li­cher Ein­rich­tun­gen wie Muse­en, Bur­gen, Schlös­ser und der Seeschifffahrt
  • Ver­gün­sti­gun­gen beim Besuch von Kul­tur- und Frei­zeit­ein­rich­tun­gen (Thea­ter, Freizeitpark)
  • Rabat­te und Nach­läs­se bei kom­mu­na­len Anbie­tern und Ein­rich­tun­gen wie zum Bei­spiel Schwimm­bä­der, Apo­the­ken, Fri­seu­re etc.
  • über­re­gio­na­le Ver­lo­sun­gen zur Teil­nah­me an exklu­si­ven Ver­an­stal­tun­gen (zum Bei­spiel Preis­ver­lei­hun­gen, Neu­jahrs­emp­fän­ge, Ehrenamtskongress)

Rund 4.000 Akzep­tanz­part­ner auf regio­na­ler Ebe­ne gibt es in ganz Bay­ern. Wel­che Akzep­tanz­part­ner bei uns im Land­kreis dabei sind und mehr über die Ehren­amts­kar­te unter Land­kreis Lich­ten­fels, Ober­fran­ken, Bay­ern | Ehren­amts­kar­te (lkr​-lif​.de), wei­te­re Infor­ma­tio­nen unter www​.ehren​amts​kar​te​.bay​ern​.de.

Unter­neh­men, Ein­rich­tun­gen, Fir­men, Restau­rants, Lebens­mit­tel­märk­te, und alle ande­ren im Land­kreis Lich­ten­fels, die das Enga­ge­ment der Ehren­amt­li­chen wür­di­gen und als Akzep­tanz­part­ner Ver­gün­sti­gun­gen anbie­ten möch­ten, wer­den dabei immer gesucht. Auch die Ehren­amts­kar­ten­in­ha­ber selbst kön­nen Akzep­tanz­part­ner wer­ben, infor­miert Susan­ne Tischer. Sie steht am Land­rats­amt Lich­ten­fels bei allen Fra­gen rund um die Ehren­amts­kar­te als Ansprech­part­ne­rin zur Ver­fü­gung (Mail: ehrenamtskarte@​landkreis-​lichtenfels.​de).

Ther­men­kar­ten zu gewinnen

Zum „Tag des Ehren­amts“ star­tet der Land­kreis eine Ver­lo­sung. Dar­an teil­neh­men dür­fen all jene, die bei uns im Land­kreis im Besitz einer gül­ti­gen Ehren­amts­kar­te sind. Wer von ihnen mit­ma­chen möch­te, schreibt eine Mail mit dem Stich­wort „Ober­main Ther­me“ an ehrenamtskarte@​landkreis-​lichtenfels.​de. Zu gewin­nen sind vier mal zwei Tages­kar­ten für die Ober­main Ther­me (Ther­men­meer und Sau­na­land). Ein­sen­de­schluss ist der 16. Dezem­ber 2022. Die Gewin­ner wer­den schrift­lich benach­rich­tigt. Der Rechts­weg ist ausgeschlossen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert