Coburg: Schü­ler bema­len Weih­nachts­ku­geln für Felix – Kugel­ver­kauf im Land­rats­amt hilft ihm

Schüler bemalen Weihnachtskugeln für Felix, Foto: Landratsamt Coburg

Schü­ler bema­len Weih­nachts­ku­geln für Felix, Foto: Land­rats­amt Coburg

Schü­ler bema­len Weih­nachts­ku­geln für Felix – Erneu­te Spen­den­ak­ti­on von Land­rat Straubel und der Alten Weih­nachts­fa­brik in Neustadt

Auf einer Klas­sen­fahrt nach Ham­burg erkrankt der 16-jäh­ri­ge Felix am soge­nann­ten Water­hou­se-Fri­de­rich­sen-Syn­drom, das durch eine ful­mi­nan­te Menin­go­kok­ken-Sep­sis aus­ge­löst wur­de. Kreis­lauf­ver­sa­gen, Mul­ti­or­gan­ver­sa­gen, künst­li­ches Koma, mehr­fa­che Wie­der­be­le­bun­gen – Felix hat um sein Leben gekämpft. Und gewon­nen. Zum Glück. Aller­dings hat Felix dafür einen hohen Preis bezahlt: Dem Jun­gen muss­ten bei­de Unter­schen­kel ampu­tiert werden.
Vor ihm liegt nun ein lan­ger Weg der Reha­bi­li­ta­ti­on: „Für mich ist das eine völ­lig neue Situa­ti­on, die mich vor gro­ße Her­aus­for­de­run­gen stellt“, sagt der 16-Jäh­ri­ge. Hin­zu kommt, dass Felix‘ Zuhau­se bar­rie­re­frei umge­baut wer­den muss. „Wir müs­sen zumin­dest das Erd­ge­schoss so umstruk­tu­rie­ren, dass es auch im Roll­stuhl begeh­bar ist“, erklärt Felix‘ Vater Mar­kus Mikhail.

Land­rat Seba­sti­an Straubel und sein Team im Land­rats­amt Coburg haben Felix‘ Schick­sal im Som­mer haut­nah mit­be­kom­men und dar­auf­hin beschlos­sen: „Wenn wir irgend­wie hel­fen kön­nen, tun wir das.“

Und so kam es zu die­ser Idee: Schü­le­rin­nen und Schü­ler bema­len in der Weih­nachts­zeit Christ­baum­ku­geln, die­se wer­den ver­kauft und der Erlös dar­aus an ihren Mit­schü­ler Felix für den bar­rie­re­frei­en Haus­um­bau gespen­det. Mit im Boot ist auch in die­sem Jahr wie­der die Alte Weih­nachts­fa­brik aus Neu­stadt. Marie Mül­ler-Blech, Juni­or-Geschäfts­lei­tung von Inge Glas, wozu die Alte Weih­nachts­fa­brik gehört, muss­te auch dies­mal nicht lan­ge über­le­gen und stell­te für die­se Akti­on mehr als 500 Kugeln zur Ver­fü­gung: „Mich hat die Geschich­te von Felix per­sön­lich sehr getrof­fen. Des­halb bin ich froh, dass wir als Unter­neh­men auch einen Teil dazu bei­tra­gen kön­nen, ihm und sei­ner Fami­lie in die­ser schwe­ren Zeit zu helfen.“

Die Wich­tel im Land­rats­amt Coburg haben die­se Kugeln an die Schu­len im Land­kreis Coburg aus­ge­fah­ren und dort malen die Schü­le­rin­nen und Schü­ler aktu­ell was das Zeug hält.

Ab Diens­tag, 13. Dezem­ber 2022 hän­gen die­se Kugeln dann an den Weih­nachts­bäu­men im Land­rats­amt, wo sich die Bür­ge­rin­nen und Bür­ger eine oder meh­re­re aus­su­chen und sie käuf­lich erwer­ben kön­nen. Eine Kugel liegt bei 10 Euro, wenn­gleich natür­lich mehr für Felix gespen­det wer­den kann.

„Wir hof­fen, mit die­ser Akti­on, Felix und sei­ne Fami­lie etwas unter­stüt­zen zu kön­nen. Wenn jemand unver­schul­det in eine sol­che Situa­ti­on gerät, ist es immer wich­tig zusam­men­zu­hal­ten und sich gegen­sei­tig zu unter­stüt­zen. Das leben die Bür­ge­rin­nen und Bür­ger im Cobur­ger Land schon immer so und ich bin mir sicher, dass die Hilfs­be­reit­schaft auch dies­mal wie­der groß sein wird. Bit­te unter­stüt­zen Sie unse­re Akti­on und kom­men Sie ins Land­rats­amt um eine Kugel für Felix zu erwer­ben“, sagt Land­rat Seba­sti­an Straubel. Sein Dank gilt auch der Fami­lie Mül­ler-Blech von der Alten Weih­nachts­fa­brik für die groß­zü­gi­ge Spen­de und natür­lich den vie­len flei­ßi­gen Schü­le­rin­nen und Schü­lern, die mit ihren Kunst­wer­ken nicht nur die Wohn­zim­mer der Bür­ge­rin­nen und Bür­ger im Cobur­ger Land schmücken, son­dern vor allem Felix helfen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert