Bamberg/​Nürnberg: „Momen­te der Nähe“ für älte­re Menschen

Mal­te­ser enga­gie­ren sich vor Weih­nach­ten gegen Armut in Ober- und Mittelfranken

Tra­di­tio­nell set­zen sich die Mal­te­ser rund um die Advents­zeit mit zahl­rei­chen Aktio­nen für Men­schen in mate­ri­el­ler oder sozia­ler Armut beson­ders ein: am Welt­tag der Armen und an Niko­laus. Die­se Tra­di­ti­on soll in die­sem Jahr erst­ma­lig in einer gemein­sa­men Akti­on gebün­delt und ver­stärkt wer­den. Zu den „Momen­ten der Nähe“ laden die Mal­te­ser in ganz Ober- und Mit­tel­fran­ken ein.
Unter dem Mot­to „Momen­te der Nähe“ wur­den und wer­den alle Akti­vi­tä­ten im Zeit­raum vom 7. Novem­ber bis zum 17. Dezem­ber gebün­delt – eine Woche vor dem von Papst Fran­zis­kus aus­ge­ru­fe­nen Welt­tag der Armen am 13. Novem­ber bis eine Woche vor Weih­nach­ten. „Von zahl­rei­chen lie­be­vol­len Maß­nah­men beglei­tet, sol­len die­se Wochen bei den Mal­te­sern dafür ste­hen, Begeg­nun­gen zu schaf­fen. Momen­te, die eine Gesell­schaft enger zusam­men­rücken las­sen“, erklärt Danie­la Eid­loth, ver­ant­wort­lich für die sozia­len Mal­te­ser-Ange­bo­te im Erz­bis­tum Bam­berg. Vor allem jetzt in der sich ver­schlech­tern­den wirt­schaft­li­chen Lage sei es wich­tig, nicht nur Lebens­not­wen­di­ges wie war­me Klei­dung und Essen anzu­bie­ten, son­dern vor allem auch Anteil­nah­me, Wert­schät­zung und Trost zu spenden.
Daher haben auch die Mal­te­ser in Ober- und Mit­tel­fran­ken meh­re­re Aktio­nen im Kampf gegen Armut geplant und laden zu diver­sen Ver­an­stal­tun­gen ein:

In Bam­berg star­tet die Akti­on „Lebens­mit­tel­pa­ke­te gegen Alters­ar­mut“: Pake­te mit Lebens­mit­teln und wei­te­ren Gütern des täg­li­chen Bedarfs wer­den von Ehren­amt­li­chen ein­ge­kauft, ver­packt und den wirt­schaft­lich geschwäch­ten und in ihrer Mobi­li­tät ein­ge­schränk­ten Senio­rin­nen und Senio­ren nach Hau­se gebracht. Außer­dem soll es in der Dom­stadt wie­der ein Senio­ren­ca­fé geben, wo sich älte­re Men­schen zwang­los begeg­nen und mit­ein­an­der reden können.

In Wai­schen­feld (Land­kreis Bay­reuth) fin­det in Koope­ra­ti­on mit der Cari­tas und den ört­li­chen Senio­ren­hei­men am 6. Dezem­ber die Akti­on „Der Niko­laus – Freund des Men­schen“ statt. Zum Niko­laus­tag wer­den die Senio­rin­nen und Senio­ren in den Hei­men mit einer Niko­lau­stü­te, guten Wün­schen und einem Gedicht überrascht.

In Erlan­gen wur­den bei zwei Senio­ren­treffs gemein­sam klei­ne Engel geba­stelt und Tüten mit Inhal­ten bestückt. Die Tüten wer­den an Men­schen ver­teilt, die nicht so vie­le Kon­tak­te haben.

In Nürn­berg trifft sich die Betreu­ungs­grup­pe „Men­schen mit Demenz“, um Betrof­fe­nen und ihren Ange­hö­ri­gen ein paar schö­ne Stun­den zu ermöglichen.

In Bay­reuth luden die Mal­te­ser bereits zu einem Senio­ren­brunch ein. Auch dort hat­ten die älte­ren Men­schen die Gele­gen­heit, bei gutem Essen und Trin­ken unter­halt­sa­me Gesprä­che mit­ein­an­der zu führen.

Lebensmittelpakete gepackt / Foto: Privat

Lebens­mit­tel­pa­ke­te gepackt / Foto: Privat

Gro­ßes Kino und klei­ne Glücksmomente
Bun­des­weit haben ehren- und haupt­amt­li­che Mal­te­ser Aktio­nen ins Leben geru­fen, um Woh­nungs- und Obdach­lo­sen sowie gesund­heit­lich oder mate­ri­ell ein­ge­schränk­ten Men­schen etwas Gutes zu tun: Neben Senio­ren­nach­mit­ta­gen und Wohl­fühl­mor­gen in ver­schie­de­nen Städ­ten ver­schen­ken bei­spiels­wei­se die Mal­te­ser in Trier Tan­nen­bäu­me inklu­si­ve Beleuch­tung an Geflüch­te­te. Die Mal­te­ser in Lever­ku­sen gehen mit ukrai­ni­schen Kin­dern und deren Freun­den in den Kino­film „Shaun das Schaf“, der auch ohne Sprach­kennt­nis­se ver­ständ­lich ist. Auch in zahl­rei­chen ande­ren Städ­ten enga­gie­ren sich die Mal­te­ser. Die Mag­de­bur­ger Mal­te­ser schen­ken Fami­li­en und Men­schen mit wenig Geld eine Tasche vol­ler Wär­me. Dar­in sind Zuta­ten und das Rezept für einen Punsch, Tee­ge­bäck und eine Ker­ze, die sie bei der Lebens­mit­tel­aus­ga­be in der St. Seba­sti­an Kathe­dra­le über­ge­ben. Ob unter dem Tan­nen­baum, im Kino oder mit einem wär­men­den Punsch in der Hand – alle die­se Aktio­nen eint der Gedan­ke, den Men­schen neben war­men Essen und Klei­dung auch warm­her­zi­ge Gesten und Gesprä­che zu spen­den – Momen­te der Nähe.

Mehr Infor­ma­tio­nen: www​.mal​te​ser​.de/​m​o​m​e​n​t​e​-​d​e​r​-​n​a​e​h​e​.​h​tml
Christ­lich und enga­giert: Die Mal­te­ser set­zen sich für Bedürf­ti­ge ein • 80.000 Enga­gier­te in Ehren­und Haupt­amt • an 700 Orten • 1 Mio. För­de­rer und Mitglieder

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert