Bam­berg: Indi­vi­dua­li­sier­te oder indu­stria­li­sier­te Medi­zin – Vor­trag mit Prof. Dr. med. Bohrer

Die Öko­no­mi­sie­rung, Kom­mer­zia­li­sie­rung und Indu­stria­li­sie­rung der Medi­zin nimmt immer wei­ter zu, auch das busi­ness mind­set, die Aus­rich­tung an der Medi­zin frem­den öko­no­mi­schen Inter­es­sen, ist heu­te Rea­li­tät. Was steckt hin­ter die­sen Begrif­fen? Wie kann man unter die­sen Bedin­gun­gen Mensch sein und bleiben?

Der Vor­trag nimmt Bezug unter ande­rem auf die span­nen­den Ergeb­nis­se der moder­nen Kogni­ti­ons­wis­sen­schaf­ten und bie­tet anschlie­ßend die Mög­lich­keit zu einer gemein­sa­men Dis­kus­si­on. Der Vor­trag ist kosten­frei – Spen­den erwünscht. Ter­min: Mitt­woch, 14.12.22 um 18.oo in der Hos­piz-Aka­de­mie Bam­berg, Loben­hof­fer Str. 10, 96049 Bamberg

Wei­ter­füh­ren­de Infor­ma­tio­nen und die Anmel­de­mög­lich­keit fin­den Sie über die Home­page der Hos­piz-Aka­de­mie Bam­berg www​.hos​piz​-aka​de​mie​.de unter M 10 – oder werk­tags tele­fo­nisch unter der Ruf­num­mer 0951/ 955 07 22.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert