Sport: SG Bam­berg mit sechs Mann­schaf­ten im Bayernfinale

Sel­ten wer­den sie geschwom­men und die Schwim­me­rIn­nen lie­ben sie: Staf­fel­wett­kämp­fe! End­lich kann man als Team fie­bern, gemein­sam lei­den und jubeln. Im ober­frän­ki­schen Bezirks­fi­na­le war die SG Bam­berg mit ins­ge­samt 11 Mann­schaf­ten in den Alters­klas­sen E (Jahr­gän­ge 2013/2014) bis B (2007/2008) ver­tre­ten. Vier Schwim­me­rIn­nen bil­den jeweils eine Staf­fel, es müs­sen die vier ver­schie­de­nen Lagen Schmet­ter­ling, Rücken, Brust und Frei­stil absol­viert wer­den sowie abschlie­ßend eine Lagen­staf­fel. Die erziel­ten Staf­fel­zei­ten wer­den addiert und im Ver­gleich mit den ande­ren baye­ri­schen Bezir­ken so die acht Schnell­sten für das Bay­ern­fi­na­le am 26./27.11. ermittelt.

Die Jüng­sten der SG Bam­berg, die Jugend E – die übri­gens als gemisch­tes Jungen/​Mädchenteam gleich mit zwei Staf­feln an den Start gin­gen – waren natür­lich sehr auf­ge­regt! Erfreu­lich, dass sie bei ihrem ersten Staf­fel­ein­satz, nach dem Coro­na beding­ten Aus­fall im letz­ten Jahr, als Zweit­schnell­ste im Bezirk und Siebt­schnell­ste bay­ern­weit den Sprung ins Bay­ern­fi­na­le schaff­ten. Die 1. Mann­schaft star­te­te in der Beset­zung: Hen­drik Schick, Marie Schel­len­ber­ger, Joshua Bau­mül­ler, Fer­di­nand Kro­me, Made­lei­ne Dittrich und Katha­ri­na Die­ter. Die zwei­te Mann­schaft: Ella Schau­bert, Eli­sa Graf, Lisa Leibl, Aene­as Lan­ge, Moritz Hart­mann, Tho­mas Kraus, Emma Knoth und Anni Kreis.

Erste im Bezirk Ober­fran­ken mit durch­weg star­ken neu­en Best­zei­ten wur­de die 1. Mann­schaft der weib­li­chen Jugend D (JG 2011/2012). Eva Jaku­baß, Eva Mei­ster, Lin­da Schel­len­ber­ger, Oli­via Lang, Julia For­ster, Alex­an­dra Mor­gen­roth qua­li­fi­zier­ten sich als Sechs­schnell­ste für das Bay­ern­fi­na­le. Auch die 2. Mann­schaft mit Mara Frie­de­mann, Lara Hün­ni­ger, Isa­bel­la Blenk, Ida Neun­dör­fer und Tab­hi­ta-Salo­me Kopietz zeig­ten als Zwei­te im Bezirk über­zeu­gen­de Lei­stun­gen. Die Jugend D männ­lich mit Bar­tosz Gor­c­zyn­ski, Nils Wöh­ner, Eli­as Becker und Chri­sto­pher Flach konn­te sich mit ihrem 2. Platz im Bezirk eben­falls für das baye­ri­sche Fina­le (7. Platz) qualifizieren.

Die Mäd­chen der weib­li­chen Jugend C (JG 2009/2010) erkämpf­ten sich mit der 1. und 2. Mann­schaft im Bezirk die Plät­ze 1 und 2. Cla­ra Ehr­lich, Oli­via Lan­ge, Katha­ri­na Böhm, Anna Hof­mann, Marie Star­k­lauf und Gre­ta Lan­ge dür­fen als Sechst­schnell­ste in Bay­ern am kom­men­den Wochen­en­de noch­mal zei­gen, was in ihnen steckt! Julia Lie­big, Sophia Stol­te, Mag­da­le­na Kalb und Sara-Yous­sia Jafoui bil­de­ten die 2. Mannschaft.

Auch die Jugend C männ­lich stand im Bezirk ganz oben auf dem Trepp­chen. In der Beset­zung Jan­nick Hün­ni­ger, Samu­el Lang, Lau­rin Keh, Robert Hart­mann und Dani­el Knob­lach schaff­te es auch die 1. Mann­schaft der Jungs im Jahr­gang 2009/2010 als 6. ins Bay­ern­fi­na­le. Die 2. Mann­schaft (Szy­mon Gor­c­zyn­ski, Rapha­el Jaku­baß, Kimi Brück­ner, Jonas Bail, Leo Geb­hardt) beleg­te in Ober­fran­ken Rang 3.

Die weib­lich Jugend B (Jose­fin Krefft, Pau­la Lan­ge, Han­na Hüb­sch­mann, Ale­xa Beim­born, Hei­di Ort­mai­er) schließ­lich schwamm im Bezirk Ober­fran­ken kon­kur­renz­los auf Platz 1. Das Bay­ern­fi­na­le wird zei­gen, ob sie ihre Qua­li­fi­ka­ti­ons­zeit und den 5. Rang in den Jahr­gän­gen 2007/2008 wer­den hal­ten können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert