VHS Bam­berg-Land bie­tet Online-Lesung „Die Zukunft der Außen­po­li­tik ist feministisch“

vhs-bamberg-land logo

Online-Lesung mit Kri­sti­na Lunz

Vom Dorf im Land­kreis Bam­berg nach Oxford und zur inter­na­tio­nal aner­kann­ten Poli­tik­wis­sen­schaft­le­rin, Akti­vi­stin und Unter­neh­me­rin: Die Bam­ber­ge­rin Kri­sti­na Lunz berich­tet in einer Online-Lesung am Mon­tag, 5.12.2022, von ihrem beson­de­rem Weg und stellt ihr aktu­el­les Buch „Die Zukunft der Außen­po­li­tik ist femi­ni­stisch“ vor. Nach ihrem Vor­trag wird sie für Fra­gen zur Ver­fü­gung stehen.

Kein Frie­den ohne Feminismus

Kristina Lunz © Paula Winkler

Kri­sti­na Lunz © Pau­la Winkler

In „Die Zukunft der Außen­po­li­tik ist femi­ni­stisch“ beschreibt Kri­sti­na Lunz den der­zei­ti­gen Stand der Außen­po­li­tik und zeigt auf, wie glo­ba­le Kri­sen gelöst wer­den müs­sen. Ihre Grund­aus­sa­ge: Kein Frie­den ohne Feminismus.

Immer noch domi­nie­ren alte, wei­ße, west­li­che Män­ner die Poli­tik sowie Theo­rie und Pra­xis der inter­na­tio­na­len Bezie­hun­gen. Dadurch wer­den die Bedürf­nis­se von Frau­en und Min­der­hei­ten per­ma­nent igno­riert. Kri­sti­na Lunz tritt mit ihrem „Cent­re for Femi­nist For­eign Poli­cy” an, das zu ändern. Sie denkt Frie­den, Men­schen­rech­te und Gerech­tig­keit mit Außen­po­li­tik zusam­men und will so einen Para­dig­men­wech­sel ein­lei­ten: Macht­ge­ba­ren und mili­tä­ri­schen Mus­kel­spie­len setzt sie Media­ti­on in Frie­dens­ver­hand­lun­gen, femi­ni­sti­sche Macht­ana­ly­sen und Kli­ma­ge­rech­tig­keit ent­ge­gen. Real­po­li­tik wird gegen Uto­pien aus­ge­tauscht, und Bot­schaf­te­rin­nen gibt es genau­so vie­le wie Bot­schaf­ter. So kann das Gegen­ein­an­der der Natio­nen end­lich abge­löst wer­den, und alle wer­den in grö­ße­rer Sicher­heit und mit weni­ger Kon­flik­ten leben können.

Kri­sti­na Lunz ist Mit­be­grün­de­rin und Mit-Geschäfts­füh­re­rin des Cent­re for Femi­nist For­eign Poli­cy (CFFP). Nach einem Bache­lor in Psy­cho­lo­gie erhielt sie ihren ersten Master­ab­schluss MSc Glo­bal Gover­nan­ce and Ethics in Lon­don und absol­vier­te einen zwei­ten Master­ab­schluss in Diplo­ma­tie als Voll­sti­pen­dia­tin an der Uni­ver­si­tät Oxford. Nach ihrem Abschluss arbei­te­te sie u.a. für die Ver­ein­ten Natio­nen in Myan­mar und für eine NGO in Kolum­bi­en. Kri­sti­na hat diver­se akti­vi­sti­sche Kam­pa­gnen (mit-)initiiert und etli­che Aus­zeich­nun­gen sowie Fel­low­ships in renom­mier­ten Insti­tu­tio­nen erhal­ten. Sie ist Mit­glied der Advi­so­ry Group der Goal­kee­pers Initia­ti­ve der Bill und Melin­da Gates Foun­da­ti­on und wur­de 2019 von For­bes zu den “30 under 30” in Euro­pa und DACH ernannt. Ihr Best­sel­ler „Die Zukunft der Außen­po­li­tik ist femi­ni­stisch“ (Ullstein/​Econ Ver­lag, 2022) wur­de breit rezi­piert. Kri­sti­na und ihre Arbeit wer­den regel­mä­ßig in inter­na­tio­na­len Medi­en wie Vogue, Spie­gel, ZDF oder auch The Guar­di­an vorgestellt.

Der Vor­trag fin­det im Rah­men des zwei­ten Teils der Online-Vor­trags­rei­he „Star­ke Gesell­schaft – Star­ke Demo­kra­tie! Über aktu­el­le Her­aus­for­de­run­gen und wie wir sie mei­stern kön­nen“, die die vhs Bam­berg-Land zusam­men mit der Part­ner­schaft für Demo­kra­tie im Land­kreis Bam­berg durch­führt. Unter dem Mot­to „Aktiv für demo­kra­ti­sche Wer­te!“ haben wir Autor*innen ein­ge­la­den, die uns ihre Bücher und ihr Enga­ge­ment vorstellen.

Der Vor­trag wird von der Part­ner­schaft für Demo­kra­tie im Land­kreis Bam­berg im Rah­men des Bun­des­pro­gramms „Demo­kra­tie leben!“ durch das BMFS­FJ gefördert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert