Forch­heim: Der Musik- und Spiel­manns­zug begei­ster­te mit sei­nem Advents­kon­zert in der Pfarr­kir­che St. Martin

Forchheim: Der Musik- und Spielmannszug begeisterte mit seinem Adventskonzert in der Pfarrkirche St.-Martin November 2022
In der beeindruckenden Atmosphäre der beleuchteten Martins-Kirche, zeigte der Musik- und Spielmannszug seine Vielfähigkeit und Können. Fotos: Musik- und Spielmannszug Forchheim; Text: Dominik Trautner

Musik- und Spiel­manns­zug lud zum Advents­kon­zert – Wei­te­re Auf­trit­te am 3. und 4. Dezem­ber 2022

Erfolg­rei­cher und fei­er­li­cher Abschluss des 70. Jubiläumsjahres

Pas­send zu den ersten Schnee­flocken, begrüß­te Abtei­lungs­lei­ter Domi­nik Traut­ner am Sams­tag, 19. Novem­ber 2022, das Publi­kum in der sehr gut besuch­ten Pfarr­kir­che St. Mar­tin zum Advents­kon­zert. Er bedank­te sich recht herz­lich bei Herrn Pfar­rer Mar­tin Emge und Mes­ner Tho­mas Neid­hart für die Mög­lich­keit die­ses hier spie­len zu dürfen.

Ein auf­re­gen­des und rich­tungs­wei­sen­des Jubi­lä­ums­jahr liegt hin­ter uns, so Traut­ner, wel­ches heu­te mit dem Advents­kon­zert fei­er­lich zu Ende geht. Viel Arbeit kommt in den näch­sten Wochen und Mona­ten auf die neue Ver­eins­spit­ze zu, wel­che zu Beginn des neu­en Jah­res im neu gegrün­de­ten und eigen­stän­di­gen Ver­ein des Musik- und Spiel­manns­zug Forch­heim e.V. in die Ver­ant­wor­tung tritt. Ein neu­es Ver­eins­lo­go sowie Ver­eins­far­ben und neue Kla­mot­ten wer­den für die neue Prä­sen­ta­ti­on in der Öffent­lich­keit benötigt.

Zu Beginn des Kon­zer­tes ertön­te fei­er­lich die „Weih­nachts­fan­fa­re“ der 6 tra­di­tio­nel­len und für Spiel­manns­zü­ge typi­schen Fan­fa­ren. Seit den 90iger Jah­ren erklingt auch alle Jah­re wie­der die, vom Spiel­manns­zug ein­ge­spiel­te, Eröff­nungs­fan­fa­re bei der Fen­ster­öff­nung am Forch­hei­mer Weihnachtsmarkt.

Durch den Abend führ­te der musi­ka­li­sche Lei­ter Ralf Schu­berth mit einer abwechs­lungs­rei­chen und kurz­wei­li­gen Mode­ra­ti­on. In der beein­drucken­den Atmo­sphä­re der beleuch­te­ten Mar­tins-Kir­che, zeig­te der Musik- und Spiel­manns­zug sei­ne Viel­fä­hig­keit und Können.

Von klas­si­schen Cho­rä­len (Ade­ste Fide­lis, O Sanc­tis­si­ma, Ich bete an die Macht der Lie­be, Von guten Mäch­ten) bis hin zu schwung­haf­ten und moder­nen Melo­dien (Hal­le­lu­ja, Mer­ry Christ­mas Ever­yo­ne, You rai­se me up, Ness­a­ja) wur­de das Publi­kum von der Blas­mu­sik­grup­pie­rung, eine Woche vor dem 1.Advent, bereits in die die Weih­nachts­zeit entführt.

Mit Ron­do Baroc­co wur­den die Zuhö­rer mit einem flot­ten Schlag­zeug-Rhyth­mus und kur­zen Solis aller Regi­ster in die Barock­zeit ent­führt. Bei dem Solo­stück für Tenor­horn „The Sto­ry“ wur­de Diri­gent Josef Made­rer zum Soli­sten und zeig­te gekonnt sein musi­ka­li­sches Talent fern des Taktstocks.

Ein beson­de­rer Moment war der Auf­tritt der Block­flö­ten­grup­pe unter der Lei­tung von Anja Schmitt und Vere­na Mau­ser sowie der Flö­ten­grup­pe unter der Lei­tung von Lilo Pen­kert. Die 10 jun­gen Musi­ke­rin­nen fei­er­ten ihre Prä­mie­re vor Publi­kum und mei­ster­ten dies mit Bra­vour. Eine von Ihnen – Marie Götz (10) – hat­te noch am sel­ben Mor­gen erfolg­reich Ihre D1 Musik­prü­fung bestan­den. Auch die Kurs­an­ge­bo­te für unse­re klei­nen Musi­ker von 1–6 Jah­ren – die Rhyth­mus­zwer­ge und Musik­mäu­se – wur­den von den jewei­li­gen Kurs­lei­tern Katha­ri­na Hölzl und Karin Heimann vorgestellt.

Mit Heal the World von Micha­el Jack­son wur­de das Advents­kon­zert gekonnt abge­run­det und nach stan­ding ova­ti­on der Hörer die­se zu Glüh­wein, Kin­der­punsch und Ver­kauf von klei­nen Lecke­rei­en am Ein­gang der Kir­che eingeladen.

Möch­ten Sie den Musik- und Spiel­manns­zug noch ein­mal in die­sem Jahr erle­ben, dann kön­nen Sie dies ger­ne am Sams­tag, 3. Dezem­ber 2022 beim Hirschai­der Weih­nachts­markt und am Sonn­tag, 4. Dezem­ber 2022 am Forch­hei­mer Weih­nachts­markt tun.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert