Jah­res­haupt­ver­samm­lung der Cobur­ger Grünen

Der neue Vorstand der Coburger Grünen v.l.n.r.: Petra Wöhner, Stefanie Rohdenburg, Rolf Hollering, Angela Platsch, Johanna Beetz, Alexandra Müller, Uschi Neubauer, Helena Lakemann, Stefan Schwuchow und Bernd Leuthäusser. Foto: Wolfgang Weiß
Der neue Vorstand der Coburger Grünen v.l.n.r.: Petra Wöhner, Stefanie Rohdenburg, Rolf Hollering, Angela Platsch, Johanna Beetz, Alexandra Müller, Uschi Neubauer, Helena Lakemann, Stefan Schwuchow und Bernd Leuthäusser. Foto: Wolfgang Weiß

So etwas hat es noch nicht gege­ben: Eine far­ben­fro­he Bro­schü­re haben die Mit­glie­der der Cobur­ger Grü­nen auf ihrer Jahreshaupt­ver­samm­lung am Diens­ta­gabend als ihren Leit­an­trag für die poli­ti­sche Arbeit im neu­en Jahr ver­ab­schie­det. Eine gewer­be­freund­li­che­re, für Fuß­gän­ge­rin­nen und Fuß­gän­ger siche­re­re und fahr­rad­freund­li­che­re Stadt mit mehr Grün und fri­sche­rer Luft ist ihr Ziel. Die gro­ßen „Park­suchver­kehrs-Krei­sel“ Coburgs haben sie in dem Heft bebil­dert und beschrie­ben. Sie schla­gen Sofort­maß­nah­men vor, wie die­se Ver­kehrs­strö­me ohne viel Geld und gro­ße Inve­sti­tio­nen so gelenkt wer­den kön­nen, dass die Innen­stadt und ihre Besu­cher davon pro­fi­tie­ren: Eine Bele­bung des Ein­zel­han­dels durch eine schö­ne­re Atmo­sphä­re in der Innen­stadt und eine bes­se­re Nut­zung und Aus­la­stung der prak­ti­schen Innen­stadt-Park­häu­ser sol­len erreicht wer­den. Bernd Leuthäu­sser, Mit-Autor des Antrags, zeig­te einen Fern­seh­bei­trag der ARD über die spa­ni­sche Stadt Pon­te­ve­dra, die mit ähn­li­chen Ver­bes­se­run­gen letzt­lich auch skep­ti­sche Bür­ge­rin­nen und Bür­ger und Gewer­be­trei­ben­de über­zeugt hat. Rolf Hol­le­ring, bis­her Spre­cher der Grü­nen, sag­te, dass es sich hier­bei um einen Auf­takt für weiter­rei­chen­de Vor­schlä­ge han­de­le, die im Grü­nen Arbeits­kreis Mobi­li­tät aus­ge­ar­bei­tet wor­den sei­en. Der als bun­te Bro­schü­re gestal­te­te Leit­an­trag wur­de mit gro­ßem Applaus ein­stim­mig angenommen.

Im Vor­stand gab es eini­ge per­so­nel­le Ände­run­gen: Hele­na Lak­e­mann bleibt Spre­che­rin, Petra Wöh­ner wur­de zur zwei­ten Spre­che­rin gewählt. Sie löst damit Rolf Hol­le­ring ab, der die Funk­ti­on plan­mä­ßig abgab. Neu in den Vor­stand gewählt wur­den Ste­fa­nie Roh­den­burg und Ste­fan Schwuchow. Ste­phy Beck und Karl-Heinz Lipp schieden nach lang­jäh­ri­gem Enga­ge­ment aus dem Vor­stand aus. Die Mit­glie­der dank­ten den aus­schei­den­den Vor­stands­mit­glie­dern für ihren Einsatz. Hele­na Lak­e­mann sag­te eini­ge per­sön­li­che Wor­te zu allen Vor­stand­mit­glie­dern und beton­te: „Ich freue mich dar­auf, auch im neu­en Jahr mit Euch allen in Coburg poli­tisch zu arbei­ten und grü­ne Ideen in der Stadt sicht- und hör­bar zu machen!“

Zur Arbeit der Grü­nen in der Stadt zählt auch der Arbeits­kreis Frau­en der Par­tei. Für ihn berich­te­te Regi­na Frank über die Ver­an­stal­tun­gen zu frau­en­spe­zi­fi­schen The­men, zu denen Cobur­ger Frau­en im ver­gan­ge­nen Jahr immer wie­der ein­ge­la­den waren. Dazu gehör­te ein Vor­trag über Gen­der-Medi­zin, eine Ver­an­stal­tung über Wech­sel­jah­re oder auch ein Abend zum The­ma „Stress lass‘ nach“. Stadt­rat Wolf­gang Weiß führ­te durch die Arbeit der Grü­nen Stadt­rats­frak­ti­on der ver­gan­ge­nen zwölf Mona­te und hat­te die Lacher auf sei­ner Sei­te, weil er unter die ver­schiede­nen Per­so­nal­ver­än­de­run­gen im Stadt­rat auch ein Foto der Queen und ihrem Nach­fol­ger Charles geschmug­gelt hat­te. In der Grü­nen Frakti­on hat­te vor einem Jahr Kevin Klüglein den Stadt­rats­sitz von Ina Sin­ter­hauf über­nom­men. Sei­nen Stadt­rats­kollegen Wolfram Haupt beschenk­te Wolf­gang We mit einer gro­ßen Fahr­rad-Medaille für sei­ne uner­müd­li­che und von gro­ßer Sach­kennt­nis gepräg­te Arbeit für die Cobur­ger Fahr­rad­fah­re­rin­nen und Fahr­rad­fah­rer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert