Fabia­na Gir­sten­brei will Bezirks­tags­kan­di­da­tin der Erlan­ge­ner LIN­KEN werden

Mit Blick auf die Land­tags- und Bezirks­tags­wah­len im näch­sten Jahr stel­len die Par­tei­en Stück für Stück ihre Kan­di­da­ten auf. Die 29-jäh­ri­ge Stu­den­tin, Stadt­rä­tin und allein­er­zie­hen­de Mut­ter möch­te für DIE LIN­KE in Erlan­gen als Direkt­kan­di­da­tin für den Bezirks­tag antreten.

Gir­sten­brei: „Durch die Preis­explo­si­on frisst sich die Armut immer wei­ter in die Mit­te der Gesell­schaft. Immer mehr Men­schen sind auf die sozia­len Siche­rungs­sy­ste­me ange­wie­sen, die längst nicht alle auf­fan­gen. Im Bezirks­tag will ich mei­nen Bei­trag dafür lei­sten, sozia­le Sicher­heit für alle zu errei­chen. Nur DIE LIN­KE ist kon­se­quent sozial.

Als allein­er­zie­hen­de Mut­ter unter­halb der Armuts­gren­ze weiß ich, wie unso­zi­al die­ses Land schon vor der Megain­fla­ti­on war und wie sehr die­se gera­de die trifft, die davor schon zu wenig hat­ten. Und als Stadt­rä­tin in Erlan­gen weiß ich, auf wel­chen Wider­stand Maß­nah­men für sozia­le Gerech­tig­keit bei den ande­ren Par­tei­en sto­ßen. Ich will für DIE LIN­KE in den Bezirks­tag, um den Kampf für sozia­le Gerech­tig­keit dort weiterzuführen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert