„Woche der Abfall­ver­mei­dung“ auch im Land­kreis Forchheim

Gewin­ner Kate­go­rie „Repa­ra­tur“

„Nach­hal­ti­ge Tex­ti­li­en: Wie­der­ver­wen­dung statt Ver­schwen­dung!“ lau­tet das Mot­to der dies­jäh­ri­gen euro­päi­schen Woche der Abfall­ver­mei­dung. Das Land­rats­amt Forch­heim kür­te am Mon­tag in die­sem Zusam­men­hang Ideen, wie Tex­ti­li­en repa­riert und somit wie­der­ver­wen­det wer­den können.

Gera­de in der heu­ti­gen immer digi­ta­li­sier­te­ren Welt ist ein hand­werk­li­cher Aus­gleich wie Nähen, Repa­rie­ren oder Basteln ide­al. Dies bezieht sich nicht nur auf Tex­ti­li­en, son­dern schließt auch ande­re Gegen­stän­de wie Fahr­rä­der, Rega­le oder Radi­os mit ein.

Aller Anfang ist schwer, des­we­gen bie­tet das Inter­net hau­fen­wei­se Anlei­tun­gen in Text und Video und Tuto­ri­als zur Repa­ra­tur nahe­zu jeden Gegen­stan­des. Aber auch der Bücher­markt lie­fert her­vor­ra­gen­de Anlei­tun­gen und Tipps um All­tags­ge­gen­stän­de wie­der auf Vor­der­mann zu bekommen.

Ideen zur Reparatur von Textilien

Ideen zur Repa­ra­tur von Textilien

Im Zuge der Woche der Abfall­ver­mei­dung wur­den zahl­rei­che her­vor­ra­gen­de Ideen zur Repa­ra­tur von Tex­ti­li­en ein­ge­reicht. Natür­lich waren „Klas­si­ker“ wie durch­ge­wetz­te Hosen, wel­che repa­riert und somit wie­der nutz­bar gemacht wur­den, mit dabei oder sogar die Repa­ra­tur von Schu­hen. Aber selbst offen­sicht­li­che Beschä­di­gun­gen kön­nen z.B. durch Ver­zie­run­gen kaschiert und wei­ter genutzt werden.

Für die her­vor­ra­gen­den Ideen bedankt sich die Abfall­wirt­schaft des Land­rats­amt Forch­heim mit Preis­gel­dern bei allen Teil­neh­mern. Infos unter www​.lra​fo​.de/​wda

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert