Das Impf­zen­trum in Hall­stadt schließt zum Jahresende

Symbolbild Impfung

Noch fünf Wochen lang besteht das Ange­bot von Stadt und Land­kreis Bamberg

Was am 26. Dezem­ber 2020 begann, endet nun fast genau zwei Jah­re spä­ter: Das Impf­zen­trum von Stadt und Land­kreis Bam­berg stellt am 31. Dezem­ber 2022 sei­nen Betrieb ein. Noch fünf Wochen lang besteht damit die Mög­lich­keit, sich in der Ein­rich­tung unkom­pli­ziert imp­fen zu las­sen, egal ob es sich um den ersten Pieks oder eine Auf­fri­schung han­delt. In die­ser Zeit besteht das glei­che Ange­bot wie zuletzt. Aller­dings wird das in Hall­stadt ange­sie­del­te Impf­zen­trum (Emil-Kemmer-Str.33) über Weih­nach­ten, also von Sams­tag, 24. Dezem­ber, bis Mon­tag, 26. Dezem­ber, geschlos­sen sein. Zum letz­ten Mal geimpft wird dort an Sil­ve­ster, 31. Dezem­ber, von 9 bis 14 Uhr.

Ter­min­bu­chun­gen sind nicht zwin­gend erfor­der­lich. Gebe­ten wird jedoch um eine vor­he­ri­ge Regi­strie­rung online unter https://​impf​zen​tren​.bay​ern/​c​i​t​i​zen, um einen schnel­le­ren Ablauf vor Ort zu gewähr­lei­sten. Wer noch grund­sätz­li­che Fra­gen zu der Imp­fung und den ver­wen­de­ten Vak­zi­nen hat, kann die­se vor Ort im Rah­men der ärzt­li­chen Bera­tungs­ge­sprä­che stel­len (Diens­tag bis Frei­tag, 8.30 bis 13 Uhr; Mitt­woch, zusätz­lich 15 bis 18 Uhr; Sams­tag, 9 bis 13 Uhr).

„Das Impf­zen­trum Bam­berg stellt in der schwie­ri­gen Zeit der Coro­na-Pan­de­mie eine ech­te Erfolgs­ge­schich­te dar“, blickt Ober­bür­ger­mei­ster Andre­as Star­ke zurück. „Unser Impf­zen­trum und die Ärz­te­schaft in Stadt und Land­kreis Bam­berg haben ein lei­stungs­fä­hi­ges Netz­werk auf­ge­baut. Damit war sicher­ge­stellt, dass jeder, der sich imp­fen las­sen woll­te, die­sen Schutz erhal­ten hat: ein zen­tra­ler Eck­pfei­ler für die Immu­ni­sie­rung in einer welt­wei­ten Pan­de­mie“, dank­te Land­rat Johann Kalb allen Beteiligten.

In den ver­gan­ge­nen zwei Jah­ren wur­den in der Ein­rich­tung, die zunächst in der Bro­se-Are­na unter­ge­bracht war, bis­lang mehr als 215.000 Imp­fun­gen voll­zo­gen (83.000 Erst-Imp­fun­gen, 77.000 Zweit-Imp­fun­gen, 49.000 Dritt-Imp­fun­gen, 6.000 Viert-Imp­fun­gen). Das ent­spricht in etwa der Hälf­te (46%) aller regi­strier­ten Imp­fun­gen in Stadt und Land­kreis Bam­berg. Gera­de zum Start der bun­des­wei­ten Impf­kam­pa­gne im Win­ter 2020/21 kam der Ein­rich­tung eine zen­tra­le Bedeu­tung zu, und die Nach­fra­ge der Men­schen war hoch. Zuletzt wur­den die Lei­stun­gen des Impf­zen­trums weni­ger in Anspruch genom­men, die Imp­fun­gen ver­la­ger­ten sich zuneh­mend auf die nie­der­ge­las­se­nen Ärz­te, wel­che den Bedarf aktu­ell gut decken kön­nen. „Wir freu­en uns, dass wir in den zwei Jah­ren so vie­len Men­schen in der Regi­on hel­fen konn­ten. Beto­nen möch­te ich jedoch, dass die Auf­lö­sung des Impf­zen­trums nicht bedeu­tet, dass Imp­fun­gen über­flüs­sig gewor­den sind. Im Gegen­teil: Wei­ter­hin emp­feh­len wir, sich in geeig­ne­ten Abstän­den vor neu­en Virus­va­ri­an­ten schüt­zen zu las­sen“, betont Isa­bel­la Die­tel-Cur­tis, die Lei­te­rin des Impfzentrums.

Aktu­el­le Öff­nungs­zei­ten des Impfzentrums
Emil-Kem­mer-Str. 33, Hall­stadt:

  • Sonntag/​Feiertag/​Montag: geschlossen
  • 24. bis 26. Dezem­ber: geschlossen
  • Diens­tag: 8 bis 14 Uhr
  • Mitt­woch: 8.30 bis 13 Uhr und 13.30 bis 19 Uhr
  • Don­ners­tag, 8 bis 14 Uhr
  • Frei­tag: 8.30 bis 13 Uhr und 13.30 bis 19 Uhr
  • Sams­tag (auch 31. Dezem­ber): 9 bis 14 Uhr

Tele­fo­ni­sche Erreich­bar­keit unter 0951–9423010: Mon­tag bis Frei­tag, 8.30 bis 16.30 Uhr

E‑Mail: kontakt@​impfzentrum-​bamberg.​de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert