Psy­cho­so­zia­le Not­fall­ver­sor­gung (PSNV) im Land­kreis Lichtenfels

Im Bild v.l. Achim Liesaus, Sachgebietsleiter Öffentliche Sicherheit und Ordnung, Simon Croner, Landrat Christian Meißner. Bildquelle: Landratsamt Lichtenfels / Andreas Grosch
Im Bild v.l. Achim Liesaus, Sachgebietsleiter Öffentliche Sicherheit und Ordnung, Simon Croner, Landrat Christian Meißner. Bildquelle: Landratsamt Lichtenfels / Andreas Grosch

Ein Unfall, ein plötz­li­cher Tod, ein Sui­zid, ein schwe­res Unglück oder ande­re bela­sten­de Ereig­nis­se stel­len für Über­le­ben­de, Ange­hö­ri­ge und Hin­ter­blie­be­ne eine gro­ße psy­chi­sche Bela­stung dar. Aku­te und ereig­nis­na­he Hil­fe­stel­lung und Unter­stüt­zung lei­sten dann Fach­kräf­te der Psy­cho­so­zia­len Not­fall­ver­sor­gung (PSNV). Ein­satz­zeit­raum der Psy­cho­so­zia­len Not­fall­ver­sor­gung ist somit die Akut­pha­se. Sie unter­stützt auch Ein­satz­kräf­te der Ret­tungs­or­ga­ni­sa­tio­nen, die selbst im Rah­men des Ein­sat­zes erheb­li­chen psy­chi­schen Bela­stun­gen aus­ge­setzt sind.

Bereits seit dem Jahr 2011 gibt es im Land­kreis Lich­ten­fels eine Arbeits­ge­mein­schaft der Psy­cho­so­zia­len Not­fall­ver­sor­gung, im Rah­men derer die Zusam­men­ar­beit mit ande­ren Orga­ni­sa­tio­nen abge­stimmt und ein regel­mä­ßi­ger Erfah­rungs­aus­tausch mit Fach­dis­kus­si­on statt­fin­det. Das gut funk­tio­nie­ren­de Netz an Hilfs­kräf­ten ist hier­bei Tag und Nacht ein­satz­be­reit. Vier­und­fünf­zig Ein­sät­ze waren im Jah­re 2021 zu ver­zeich­nen. Das Ein­satz­spek­trum reich­te vom plötz­li­chen Todes­fall über Sui­zid, Ver­kehrs­un­fäl­len, Brand und son­sti­gen Unfäl­len sowie son­sti­ge Betreu­ung und Ein­satz­nach­sor­ge bis zur Über­brin­gung einer Todes­nach­richt, was im Jah­re 2021 elf Mal erfol­gen muss­te. Die Qua­li­täts­stan­dards wur­den bay­ern­weit nun­mehr dahin­ge­hend erwei­tert, dass die Lei­ter des sog. Ein­satz­ab­schnitts für die PSNV über not­wen­di­ge Qua­li­fi­ka­tio­nen ver­fü­gen müs­sen. Eben­so sind jetzt auch die Fach­be­ra­ter der PSNV in die Füh­rungs­struk­tur der Füh­rungs­grup­pe Kata­stro­phen­schutz bei den Land­rats­äm­tern einzubinden.

Simon Cro­ner, selbst Spre­cher des Lei­tungs­teams der Psy­cho­so­zia­len Not­fall­ver­sor­gung im Land­kreis Lich­ten­fels und Beauf­trag­ter für die Not­fall­seel­sor­ge im Evan­ge­lisch-Luthe­ri­schen Deka­nat Michel­au hat nun als erste Frach­kraft die Qua­li­fi­ka­tio­nen bei der Staat­li­chen Feu­er­wehr­schu­le Gerets­ried im Rah­men eines ein­wö­chi­gen Lehr­gangs erwor­ben. Auf Vor­schlag der Arbeits­ge­mein­schaft der PSNV wird ihm von Land­rat Chri­sti­an Meiß­ner das offi­zi­el­le Bestä­ti­gungs­schrei­ben für die­se sehr ver­ant­wor­tungs­vol­le Auf­ga­be ausgehändigt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert