Moren­den Bay­reuth mit Kan­ter­sieg gegen Fraureuth

VFB Eintracht Fraureuth gegen CKC Morenden Bayreuth e.V. ©CKC Morenden Bayreuth e.V.
VFB Eintracht Fraureuth gegen CKC Morenden Bayreuth e.V. ©CKC Morenden Bayreuth e.V.

VFB Ein­tracht Frau­reuth (4977) : CKC Moren­den Bay­reuth e.V. (5178)

Die Bay­reu­ther Bun­des­li­ga Keg­ler mach­ten sich mit gemisch­ten Gefüh­len auf den Weg ins säch­si­sche Frau­reuth. Lei­der muss­te man auch dies­mal wie­der ohne Ersatz­spie­ler anrei­sen. Die Arbeit, Krank­heit usw. ver­hin­der­ten ein grö­ße­res Auf­ge­bot und ohne Ersatz ist es halt immer ein gro­ßes Risi­ko. Gott sei Dank konn­te Juli­an Böhm sich wie­der zur Ver­fü­gung stel­len, sonst hät­te man auch die­ses Spiel wie­der ver­le­gen müs­sen. Lei­der zwickt es aus diver­sen Grün­den in die­ser Sai­son in einer Tour, aber die Zei­chen ste­hen auf Bes­se­rung der ange­spann­ten Situa­ti­on. Und dann muss­te man auch noch nach Frau­reuth auf die anspruchs­voll­ste Bahn der Liga.

Ergeb­nis­se über 900 Kegel haben hier schon Sel­ten­heits­wert und schon man­cher hat hier sein per­sön­li­ches Water­loo erlebt. Doch Moren­den weiß die Bahn zu neh­men und hat zuletzt im Pokal ein wah­res Feu­er­werk abge­brannt, man hoff­te natür­lich auch dies­mal wie­der der Bahn und Geg­ner zu trot­zen. Hans Dip­pold (877) mach­te sei­ne erste Begeg­nung mit dem Geläuf und star­te­te gleich mit einer Neun, „da brau­chen hier oft ande­re ein Leben dafür“. Hans spiel­te in den Vol­len sehr stark auf, flach­te aber im Räu­men etwas ab. So ver­pass­te er ein noch bes­se­res Ergeb­nis, aber er distan­zier­te sei­nen Geg­ner Armin Sonn­tag (814) klar mit 63 Kegel. René Ott (852) hat­te Start­pro­ble­me kam dann aber auch ganz gut ins Spiel, auch er besieg­te sei­nen Geg­ner Stef­fen Sor­ber (830) und leg­te wei­ter 22 Kegel auf die Haben­sei­te. 85 Kegel Rück­stand nach dem Start­paar und der Schock saß tief für die Sach­sen, denn auch im wei­te­ren Ver­lauf kam kaum Gegen­wehr. So fer­tig­te Ste­fan Kull­mann (867) das Duo Wil­ly Schuh­mann (396) und Len­ny Mike Hil­big (433) mit wei­te­ren 38 Kegel ab. Nur Hei­ko Blei­cher (826) blieb unter den Erwar­tun­gen und muss­te sich Ralf Wolf­ring (830) mit 4 Kegel geschla­gen geben. Im Schluss­paar kam wie­der das dyna­mi­sche Duo zum Ein­satz und bei einem Vor­sprung von 119 Kegel soll­te die Mes­se gele­sen sein. Juli­an Böhm (884) lies wie­der die Mus­keln spie­len und über­zeug­te mit der Tages­best­lei­stung und dem Gewinn von 24 Kegel gegen den besten Frau­reu­ther Chri­sti­an Schuh­mann (860). Da woll­te Micha­el Prill (872) natür­lich nicht hin­ten­an­ste­hen und spiel­te auch eine gute Par­tie. Der Wag­ner­städ­ter sicher­te sich gegen Rei­ner Schuh­mann (814) 58 Kegel und so stand der Sieg mit einem deut­li­chen Unter­schied von 201 Kegel fest. Es war doch sehr über­ra­schend wie wenig Gegen­wehr von der Heim­mann­schaft kam, Moren­den Bay­reuth reich­te ein soli­des Ergeb­nis auf der schwe­ren Anla­ge zum Sieg. Jetzt war­tet das Der­by in Gold­kro­nach am kom­men­den Sams­tag, da wer­den sicher­lich ganz ande­re Zah­len auf der Anzei­ge stehen.

Stim­men zum Spiel

Micha­el Prill (Spiel­füh­rer CKC Morenden)

Tja die Ergeb­nis­se waren nicht all­zu berau­schend, die Bahn hat ihr Werk getan. Jeder wuss­te das sie schwer geht aber das teil­wei­se so schwa­che Ergeb­nis­se gespielt wur­den konn­te glau­be ich bei­de Sei­ten nicht zufrie­den stel­len. Nichts­de­sto­trotz haben wir den­noch ganz sta­bi­le Zah­len lie­fern kön­nen, was dann auch zum Sieg gereicht hat. Wir hof­fen natür­lich für euch das es schnell wie­der berg­auf­geht mit den Lei­stun­gen und Erfolgen!

Armin Sonn­tag (Spiel­füh­rer VFB Ein­tracht Fraureuth)

Glück­wunsch, ja Kegeln haben wir heu­te wenig gese­hen, es war irgend­wie wie ein Stück aus dem Gru­sel­ka­bi­nett. Wenn der Pres­se­fo­to­graph kein Foto gemacht hät­te, wür­de ich sagen schrei­ben wir es lie­ber nicht in die Zei­tung. Wir haben unse­re Nega­tiv­se­rie zu Hau­se fort­ge­setzt und noch einen nach unten dar­auf­ge­setzt, eine Kata­stro­phe, da kann kei­ner zufrie­den sein. Ihr habt eure Sache gut gemacht und habt uns kei­ne Luft gelas­sen, ich bin mir sicher, wenn wir gefigh­tet hät­ten wäre die eine oder ande­re Zahl noch mehr gekom­men. Da war hin­ten raus viel­leicht schon ein wenig die Luft raus, aber Glück­wunsch an Juli­an, auch zur fast feh­ler­frei­en Lei­stung. Ich hof­fe das wir dem­nächst wie­der bes­se­re Ergeb­nis­se erzie­len und dass wir das Rück­spiel bei euch auf bes­se­rem sport­li­chem Niveau gestal­ten können.

Ergeb­nis­se

CKC Moren­den Bay­reuth 1: Hans Dip­pold (877), René Ott (852), Ste­fan Kull­mann (867), Hei­ko Blei­cher (826),
Juli­an Böhm (884), Micha­el Prill (872),
VFB Ein­tracht Frau­reuth 1: Armin Sonn­tag (814), Stef­fen Sor­ber (830), Wil­ly Schu­mann (396), Ralf Wolfring
(830), Chri­sti­an Schu­mann (860), Rei­ner Schu­mann (814), Len­ny Mike Hil­big (433)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert