A9; Bau­ar­bei­ten auf der A9 bei Münch­berg gehen in die Endphase

Die auf der A9 zwi­schen den Anschluss­stel­len Münch­berg-Nord und Münch­berg-Süd seit Anfang Mai lau­fen­de Fahr­bahn­erneue­rung wird zeit­nah abgeschlossen.

Nach knapp sechs Mona­ten Bau­zeit wer­den zunächst zwei Fahr­strei­fen der Rich­tungs­fahr­bahn Ber­lin wie­der für den Ver­kehr freigegeben.

Die Bau­maß­nah­me war nach mehr als 20 Jah­ren inten­si­ver Bean­spru­chung seit dem sechstrei­fi­gen Aus­bau der A9 not­wen­dig gewor­den und steht nun kurz vor dem Abschluss.

Im Zuge der Maß­nah­me hat die Auto­bahn GmbH des Bun­des 550.000 m² Asphalt­schich­ten erneu­ert, 12 Kilo­me­ter Beton­schutz­wän­de und 8 Kilo­me­ter Stahl­schutz­plan­ken mon­tiert, 8 Brücken­bau­wer­ke ein­schließ­lich der Tal­brücke Münch­berg in Fahrt­rich­tung Ber­lin instand­ge­setzt und eine Viel­zahl an Ver­kehrs­zei­chen­brücken neu errichtet.

In der Nacht vom 25. auf den 26. Novem­ber beginnt die letz­te Bau­pha­se, in der in Fahrt­rich­tung Ber­lin wie­der zwei unein­ge­schränk­te Fahr­strei­fen und der Sei­ten­strei­fen zur Ver­fü­gung ste­hen wer­den. In Rich­tung Nürn­berg wird der Ver­kehr wei­ter­hin auf den ver­eng­ten Fahr­strei­fen geführt.

In die­ser vor­aus­sicht­lich bis zum 9. Dezem­ber andau­ern­den Pha­se wer­den abschlie­ßen­de Arbei­ten am Mit­tel­strei­fen durch­ge­führt, wie ins­be­son­de­re das Schlie­ßen der Bau­stel­len­zu­fahr­ten und der Über­lei­tun­gen sowie rest­li­che Arbei­ten an den Entwässerungsrinnen.

Nach dem kom­plet­ten Abbau der Bau­stel­len­ver­kehrs­füh­rung wer­den in der Woche ab dem 12. Dezem­ber in Fahrt­rich­tung Nürn­berg noch mit­tels Tages­bau­stel­len die rest­li­chen Ver­kehrs­zei­chen­brücken und Beschil­de­run­gen mon­tiert. Aus­ste­hend ist anschlie­ßend noch die Kom­plet­tie­rung der Lärm­schutz­wand auf der Tal­brücke Münch­berg in Fahrt­rich­tung Ber­lin. Grö­ße­re ver­kehr­li­che Aus­wir­kun­gen sind dadurch jedoch nicht zu erwarten.

Für die noch auf­tre­ten­den Ver­kehrs­be­hin­de­run­gen bit­tet die Auto­bahn GmbH alle betrof­fe­nen Ver­kehrs­teil­neh­mer um Ver­ständ­nis und um erhöh­te Vor­sicht im Baustellenbereich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert