Regio­nal­pro­duk­te aus der Frän­ki­schen Schweiz

v.l.n.r. Wirtschaftsförderer Andreas Rösch, Staatsministerin Michaela Kaniber, Kirschenkönigin Lena I., Ministerpräsident Markus Söder, Präsident des Bayerischen Bauernverbandes Günther Felßner

Anläss­lich eines Staats­emp­fangs die­se Woche in Mün­chen hat Kir­schen­kö­ni­gin Lena I. Mini­ster­prä­si­dent Mar­kus Söder und Staats­mi­ni­ste­rin Michae­la Kaniber
einen Kir­schen­sec­co aus der Frän­ki­schen Schweiz über­reicht. Die Ver­an­stal­tung soll­te nach Mei­nung der Staats­mi­ni­ste­rin für Ernäh­rung, Land­wirt­schaft und For­sten der Stär­kung qua­li­ta­tiv hoch­wer­ti­ger Pro­duk­te aus Bay­erns Regio­nen die­nen. Dazu wur­den vie­le Pro­dukt­kö­ni­gin­nen nach Mün­chen ein­ge­la­den, um ihre Hei­mat und Regio­nal­pro­duk­te zu prä­sen­tie­ren. Mini­ster­prä­si­dent Söder wies in sei­nem Gruß­wort auf die hohe Bedeu­tung der Land­wirt­schaft und Ernäh­rungs­pro­duk­ti­on in Bay­ern hin. Der Land­kreis Forch­heim unter­stützt die Ver­mark­tung der Pro­duk­te und der Regi­on mit Auf­trit­ten z.B. auf der Con­su­men­ta und dem Christ­kind­les­markt in Nürn­berg oder der Grü­nen Woche in Ber­lin. Wirt­schafts­för­de­rer Andre­as Rösch meint: „Wir sind über­zeugt, dass auch wei­ter­hin Kun­den qua­li­ta­tiv hoch­wer­ti­ge, in der Frän­ki­schen Schweiz pro­du­zier­te Lebens­mit­tel zu schät­zen wis­sen. Wir leben in einer Genussregion“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert