221 Men­schen in Bai­ers­dorf haben für die Zulas­sung des Rad­ent­scheids Bay­ern unterschrieben

Offizielle Übergabe der für den Radentscheid Bayern gesammelten Unterschriften an Bürgermeisterin Eva Ehrhardt-Odörfer
Offizielle Übergabe der für den Radentscheid Bayern gesammelten Unterschriften an Bürgermeisterin Eva Ehrhardt-Odörfer

Von Mit­te Juni bis Ende Okto­ber hat das Bünd­nis Rad­ent­scheid Bay­ern in allen baye­ri­schen Gemein­den Unter­schrif­ten für die Zulas­sung eines Volks­be­geh­rens gesam­melt. Die­ses for­dert ein baye­ri­sches Rad­ge­setz, das den Rah­men für eine ech­te Rad­ver­kehrs­för­de­rung im Frei­staat schafft.

Seit heu­te steht fest: Rund 100.000 Men­schen in Bay­ern haben den Rad­ent­scheid unter­zeich­net. Damit hat das Bünd­nis Rad­ent­scheid Bay­ern in nur vier Mona­ten vier­mal so vie­le Unter­schrif­ten gesam­melt, wie für die Zulas­sung des Volks­be­geh­rens nötig sind.

In über 100 Städ­ten, Gemein­den und Ver­wal­tungs­ge­mein­schaf­ten über­ga­ben Rad­ent­scheid-Akti­ve ihrer Stadt­ver­wal­tung Unter­schrif­ten­bö­gen zur Prü­fung. In Bai­ers­dorf sind 221 Unter­schrif­ten ein­ge­gan­gen und wur­den am heu­ti­gen Mitt­woch, 16. Novem­ber 2022 an Bür­ger­mei­ste­rin Eva Ehr­hardt-Odör­fer über­ge­ben. Frau Ehr­hardt-Odör­fer begrüß­te die Initia­ti­ve für ein bay­ri­sches Rad­ge­setz. „Rad­ver­kehrs­pla­nung muss über Gemein­de­gren­zen hin­weg gedacht wer­den. Dies sehen wir hier in Bai­ers­dorf immer wie­der, denn vie­le schon vom Stadt­rat auf den Weg gebrach­te Ver­bes­se­run­gen im Rad­we­ge­netz sind ohne die Betei­li­gung des Land­krei­ses oder der Nach­bar­ge­mein­den nicht umsetz­bar. Ich erle­be, wie immer mehr Men­schen das Fahr­rad als bevor­zug­tes Ver­kehrs­mit­tel im All­tag nut­zen möch­ten – hier müs­sen die gesetz­li­chen Rege­lun­gen drin­gend nach­ge­bes­sert wer­den, um die dafür nöti­ge Infra­struk­tur schaf­fen zu kön­nen.“ Auch ein Groß­pro­jekt wie der Metro­pol­rad­weg von Nürn­berg nach Bam­berg ist für die Kom­mu­nen allei­ne nicht zu stem­men. Hier wünscht sich Bai­ers­dorf, eben­so wie vie­le wei­te­re Gemein­den, Unter­stüt­zung vom Frei­staat bei der Pla­nung und Finanzierung.

“Wir sind begei­stert dar­über, wie viel Unter­stüt­zung und posi­ti­ve Reso­nanz der Rad­ent­scheid in Bai­ers­dorf und in ganz Bay­ern erfah­ren hat. Über 2.700 Unter­schrif­ten im Land­kreis Erlan­gen-Höchstadt zei­gen wie groß der Wunsch nach dem not­wen­di­gen Rah­men für eine ech­te Rad­ver­kehrs­för­de­rung ist”, beto­nen Bar­ba­ra Hüm­mer, Tho­mas Voit und Micha­el Stau­fer als loka­le Ver­tre­ter für den Rad­ent­scheid Bayern.

Die erste Hür­de des Rad­ent­scheids ist nun geschafft. Im näch­sten Schritt müss­ten sich dann vor­aus­sicht­lich im Früh­jahr oder Som­mer 2023 zehn Pro­zent aller baye­ri­schen Wahl­be­rech­tig­ten – etwa eine Mil­li­on Men­schen – bin­nen zwei Wochen in Unter­schrif­ten­li­sten in den Rat­häu­sern ein­tra­gen. „Bei der jet­zi­gen Betei­li­gung von 3,6 % der Bai­ers­dor­fer Wahl­be­rech­tig­ten sind wir opti­mi­stisch, auch die­se Hür­de gut zu nehmen.“

Infor­ma­tio­nen zu wei­te­ren Über­ga­ben sowie Zita­te der bay­ern­wei­ten Beauf­trag­ten fin­den Sie im Pres­se­be­reich des Rad­ent­scheid Bay­ern: https://​rad​ent​scheid​-bay​ern​.de/​p​r​e​sse.


Über das Bündnis

Das Bünd­nis „Rad­ent­scheid Bay­ern“ wur­de vom All­ge­mei­nen Deut­schen Fahr­rad-Club (ADFC) Bay­ern, vom Ver­kehrs­club Deutsch­land, Lan­des­ver­band Bay­ern e.V. (VCD Bay­ern) und den 11 kom­mu­na­len baye­ri­schen Rad­ent­schei­den (Augs­burg, Bam­berg, Bay­reuth, Erlan­gen, Frei­sing, Mün­chen, Nürn­berg, Neu-Ulm, Regens­burg, Rosen­heim, Würz­burg) gegrün­det. Unter­stützt wird der Rad­ent­scheid Bay­ern vom BUND Natur­schutz (BN) und fünf baye­ri­schen Lan­des­ver­bän­den poli­ti­scher Par­tei­en (Bünd­nis 90/​Die Grü­nen, SPD, ÖDP, DIE LIN­KE, Volt) Ziel ist ein Rad­ge­setz für Bay­ern, das die Staats­re­gie­rung und Kom­mu­nen ver­pflich­tet, umwelt­freund­li­che Mobi­li­tät prak­tisch umzusetzen.

Rad­ent­scheid Bay­ern auf: Twit­ter Insta­gram Face­book

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert