Poli­zei­be­richt Hoch­fran­ken vom 20.11.2022

Symbolbild Polizei

Poli­zei­in­spek­ti­on Coburg

Mit Dro­gen erwischt

STADT­GE­BIET COBURG. Sams­tag­abend, gegen 22:20 Uhr, erwisch­ten Poli­zei­be­am­te der PI Coburg einen 25-jäh­ri­gen Cobur­ger am Thea­ter­platz. Der jun­ge Mann wies dro­gen­ty­pi­sche Auf­fäl­lig­kei­ten auf. Er führ­te eine gerin­ge Men­ge Cry­s­tal bei sich. Der jun­ge Mann bekam eine Straf­an­zei­ge nach dem Betäu­bungs­mit­tel­ge­setz und muss sich nun wegen des ille­ga­len Besit­zes von Betäu­bungs­mit­teln straf­recht­lich verantworten.

Zwei­mal unter Dro­gen­ein­fluss und ein­mal unter Alko­hol­ein­fluss gefahren

STADT­GE­BIET COBURG. Am Sams­tag­abend, gegen 21:40 Uhr, kon­trol­lier­ten Beam­te der Poli­zei Coburg in der Von-Mer­k­lin-Stra­ße einen 15-jäh­ri­gen E‑S­coo­ter-Fah­rer. Der 15-jäh­ri­ge Schü­ler wies dro­gen­ty­pi­sche Auf­fäl­lig­kei­ten auf. Ein Dro­gen­schnell­test ver­lief posi­tiv. Der 15-Jäh­ri­ge muss­te sich einer Blut­ent­nah­me unter­zie­hen. Ca. 2 Stun­den spä­ter führ­ten Poli­zei­be­am­te der PI Coburg eine Über­prü­fung der Fahr­tüch­tig­keit bei einem 20-jäh­ri­gen Renault-Fah­rer in der Sal­ly-Ehr­lich Stra­ße durch. Der jun­ge Mann aus Unter­sie­mau wies eben­falls dro­gen­ty­pi­sche Auf­fäl­lig­kei­ten auf. Der frei­wil­lig durch­ge­führ­te Dro­gen­schnell­test ver­lief posi­tiv, wes­halb eine Blut­ent­nah­me im Kran­ken­haus durch­ge­führt wur­de. In bei­den Fäl­len erwar­tet die bei­den jun­gen Män­ner ein Buß­geld wegen Fah­rens unter Dro­gen­ein­fluss. Gegen 01:50 Uhr erwisch­ten Poli­zei­be­am­te der Poli­zei Coburg in der Bahn­hof­stra­ße einen 58-jäh­ri­gen Renault-Fah­rer aus Wei­dach. Der 58-Jäh­ri­ge roch nach Alko­hol. Ein Alko­hol­test ergab etwas mehr als 0,8 Pro­mil­le. Eine Blut­ent­nah­me im Kran­ken­haus war die Fol­ge. Den Fah­rer erwar­tet ein emp­find­li­ches Buß­geld wegen Fah­rens unter Alkoholeinfluss.

Poli­zei­in­spek­ti­on Hof

Wild­pink­ler im Stadt­ge­biet festgestellt

HOF. In der Nacht von Sams­tag auf Sonn­tag stell­ten Hofer Poli­zei­be­am­te zwei Wild­pink­ler im Stadt­ge­biet fest, wel­che ihre Not­durft unge­niert in der Öffent­lich­keit ver­rich­te­ten. Gegen bei­de Män­ner wur­den ent­spre­chen­de Ord­nungs­wid­rig­kei­ten­an­zei­gen gefer­tigt, wel­che ein Buß­geld sei­tens der Stadt Hof zur Fol­ge haben.

Smart­pho­ne unterschlagen

HOF. Am 19.11.2022, im Zeit­raum zwi­schen 18:00 Uhr und 20:30 Uhr, wur­de im Bereich des Park­plat­zes eines Imbiss im Bereich der Hofer Michae­lis­brücke ein Smart­pho­ne unter­schla­gen, wel­ches der Geschä­dig­te zuvor dort ver­lo­ren hat­te. Der oder die Täter nah­men das Mobil­te­le­fon unbe­rech­tigt an sich.

Per­so­nen, die in dem o.g. Zeit­raum Fest­stel­lun­gen zu dem Vor­fall gemacht haben, wer­den gebe­ten sich unter 09281/704 – 0 bei der Poli­zei in Hof zu melden.

Laden­die­bin festgestellt

HOF. In einem Schuh­ge­schäft in der Schlei­zer Stra­ße in Hof ent­wen­de­te eine 38jährige Frau zwei Paar Schu­he im Wert von 124,98€. Aller­dings wur­de sie bei der Tat­aus­füh­rung beob­ach­tet. Das Ver­hal­ten hat nun eine Anzei­ge wegen Dieb­stahl zur Konsequenz.

Kenn­zei­chen­dieb­stahl

HOF. Am 18.11.2022 wur­de zwi­schen 19:20 Uhr und 19:30 Uhr am Obe­ren Tor­platz in Hof das Ver­si­che­rungs­kenn­zei­chen eines E‑Scooters ent­wen­det. Der oder die Täter sind bis­her unbe­kannt. Die Hofer Poli­zei ermit­telt wegen des Kennzeichendiebstahls.

Per­so­nen, die in dem o.g. Zeit­raum Fest­stel­lun­gen zu dem Vor­fall gemacht haben, wer­den gebe­ten sich unter 09281/704 – 0 bei der Poli­zei in Hof zu melden.

Nach Unfall geflüchtet

Ober­kotzau. Im Zeit­raum vom 18.11.2022, 15:00 Uhr, bis 19.11.2022, 09:00 Uhr, beschä­dig­te ein bis­lang unbe­kann­ter Fahr­zeug­füh­rer auf einem Park­platz in der Schwar­zen­ba­cher Stra­ße in Ober­kotzau einen Stein. Der Sach­scha­den wird auf rund 500€ geschätzt. Nach Spu­ren­la­ge dürf­te es sich um ein grö­ße­res Fahr­zeug gehan­delt haben. Aktu­ell wer­den dies­be­züg­lich Ermitt­lun­gen wegen uner­laub­ten Ent­fer­nens vom Unfall­ort geführt.

Per­so­nen, die in dem o.g. Zeit­raum Fest­stel­lun­gen zu dem Vor­fall gemacht haben, wer­den gebe­ten sich unter 09281/704 – 0 bei der Poli­zei in Hof zu melden.

Poli­zei­in­spek­ti­on Kronach

Betäu­bungs­mit­tel aufgefunden

Kro­nach. Im Zuge einer Per­so­nen­kon­trol­le am Sams­tag­nach­mit­tag stell­ten Beam­te der Poli­zei in Kro­nach einen ca. zwei Gramm Vor­rat an Mari­hua­na bei einem 25jährigen fest. Zur Her­kunft der Dro­ge macht der Mann kei­ne Anga­ben. Neben der Beschlag­nah­me des Betäu­bungs­mit­tels und wei­te­rer Kon­su­mu­ten­si­li­en muss sich der Beschul­dig­te nun wegen eines Ver­sto­ßes nach dem Betäu­bungs­mit­tel­ge­setz verantworten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert