DJK Bam­berg im Fran­ken-Der­by nicht in Bestbesetzung

symbolbild basketball

Am 9. Spiel­tag der 2. Toyo­ta Damen Bas­ket­ball Bun­des­li­ga erwar­ten die Damen der DJK Don Bos­co Bam­berg den Tabel­len­füh­rer, die Qool Sharks aus Würz­burg. Die ein­zi­ge Nie­der­la­ge – neben dem Aus­schei­den im Pokal gegen Han­no­ver – stammt von Anfang Okto­ber, als die Unter­frän­kin­nen gegen Hei­del­berg den Kür­ze­ren zogen. Seit­dem eilt die von Janet Fow­ler-Michel und Ferdl Michel gecoach­te Turn­ge­mein­de von Sieg zu Sieg.

Die sich anbah­nen­de Nie­der­la­gen­se­rie der Bam­ber­ge­rin­nen wur­de letz­tes Wochen­en­de durch eine kurz­fri­sti­ge Fremd­be­le­gung der Sport­hal­le in Spey­er gestoppt. Das Spiel konn­te trotz Ein­ver­ständ­nis von Sei­ten der DJK auch nicht mehr, wie von den Speye­rer Ver­ant­wort­li­chen vor­ge­schla­gen, zeit­lich ver­scho­ben wer­den, sodass nun eine Spiel­wer­tung am grü­nen Tisch gegen Spey­er durch die DBBL-Spiel­lei­tung erwar­tet wird.

Inwie­weit die Pau­se dem ober­frän­ki­schen Kran­ken­la­ger posi­tiv genutzt hat, ist noch unklar. Don-Bos­co-Coach Stef­fen Dau­er ist hier nur vor­sich­tig opti­mi­stisch: „Wie auch in den letz­ten Wochen wird sich kurz­fri­stig ent­schei­den, wer uns zur Ver­fü­gung steht. Aber es steht schon fest, dass wir nicht in Best­be­set­zung antre­ten kön­nen. Gegen den aktu­el­len Spit­zen­rei­ter wer­den wir also kla­rer Außen­sei­ter sein. Wich­tig wird für uns sein gegen die sehr aggres­si­ve Würz­bur­ger Defen­se den Ball gut zu bewe­gen und die Ball­ver­lu­ste mög­lichst gering zu hal­ten. Defen­siv müs­sen wir eine hohe Inten­si­tät an den Tag legen um im Spiel zu bleiben.“

Jump zu dem Fran­ken­der­by ist am Sams­tag um 14:30 Uhr in der Sport­hal­le der Graf-Stauffenberg-Schule.

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen: https://​www​.DJK​-Bam​berg​.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert