Elt­mann emp­fängt den TSV Eibelstadt

symbolbild volleyball

Im ersten Heim­spiel der Rück­run­de emp­fängt der VC Elt­mann den unter­frän­ki­schen Riva­len aus Eibel­stadt. Wäh­rend die Würz­bur­ger Vor­städ­ter letz­tes Jahr noch um die Tabel­len­spit­ze mit­spiel­ten, läuft es die­ses Sai­son noch nicht so rich­tig rund, und das Team von Trai­ner Kar­lo­vic belegt in der Tabel­le nur den sech­sten Platz. Trotz der schein­bar kla­ren Aus­gangs­la­ge weiß man in Elt­mann um die Stär­ken der Eibel­städ­ter und ist gewarnt. „Natür­lich wis­sen wir, wie viel Poten­ti­al in die­ser Mann­schaft steckt. Wenn die mit der kom­plet­ten Kapel­le anrei­sen, kön­nen die jeden schla­gen, und wir müs­sen auch die­se Woche im Trai­ning wie­der alles rein­hau­en, um am Wochen­en­de das Spiel­feld als Sie­ger zu ver­las­sen“, blickt Trai­ner Kranz auf das Der­by am kom­men­den Wochenende.

In der Tat hät­te man dem TSV Eibel­stadt zu Beginn der Sai­son einen bes­se­ren Tabel­len­platz zuge­traut, und es ist schon etwas ver­wun­der­lich, dass das Team momen­tan eher gegen den Abstieg spielt, als sich mit der Auf­stiegs­run­de zu befas­sen. Blickt man jedoch auf die Spiel­be­richts­bö­gen der letz­ten Spie­le, wird schnell klar, dass die Mann­schaft nur sehr sel­ten in Best­be­set­zung antre­ten konn­te, sodass die eher ent­täu­schen­den Ergeb­nis­se wohl auch mit dem per­so­nel­len Not­stand in Ver­bin­dung gebracht wer­den müssen.
Um auf alles vor­be­rei­tet zu sein, rech­net man in Elt­mann in der Trai­nings­wo­che vor dem Duell am Sams­tag damit, dass das Team um Kapi­tän Giehl in Best­be­set­zung zum Der­by antre­ten und alles dar­an set­zen wird, die Nie­der­la­ge aus dem Hin­spiel wett­zu­ma­chen. Beim bri­san­ten Sai­son­auf­takt im Sep­tem­ber star­te­ten die Elt­män­ner mit einem glat­ten 3:0 Aus­wärts­sieg, und kei­ner ahn­te wohl, dass dies der Beginn einer furio­sen Sie­ges­se­rie sein soll­te. „Dass es im Anschluss so gut läuft, hat­ten wir so natür­lich auch nicht erwar­tet, aber wir wer­den am Wochen­en­de alles dafür tun, dass die Serie nicht reißt und wir im Flow blei­ben. Wer weiß, wie die Sai­son gelau­fen wäre, wenn das hit­zi­ge Der­by am ersten Spiel­tag anders aus­ge­gan­gen wäre und wir mit einer Nie­der­la­ge gestar­tet wären. Das hat uns schon extrem viel Auf­wind gege­ben und war die Grund­la­ge für das, was wir uns jetzt über die letz­ten Wochen hart erar­bei­tet haben.“, weiß Mana­ger Wer­ner um die Bedeu­tung der Par­tie und ist zurecht stolz auf die Sie­ges­se­rie sei­ner Mannschaft.

Ob das Team von Trai­ner Kar­lo­vic am Wochen­en­de auf die Bun­des­li­ga­er­fah­rung zahl­rei­cher Spie­ler im Kader zäh­len kann oder ein­mal mehr ersatz­ge­schwächt antre­ten muss, ist zum aktu­el­len Stand lei­der noch nicht bekannt. Fakt ist jedoch, dass man sich auch in Elt­mann dar­über freu­en wür­de, wenn der Tabel­len­sech­ste in vol­ler Mon­tur antre­ten kann. „Es macht immer mehr Spaß, wenn der Geg­ner in Best­be­set­zung antritt. Noch dazu freue ich mich natür­lich auch so dar­auf, die gan­zen bekann­ten Gesich­ter mal wie­der zu sehen und die etwas ande­re Spiel­tags­ana­ly­se danach“, hofft Mar­ko Knau­er auf das Wie­der­se­hen mit alten Freunden.

Los geht es am Sams­tag­abend wie gewohnt um 19:30 Uhr in der Georg-Schä­fer-Hal­le. Wer bereits zuvor die zwei­te Mann­schaft des VCE unter­stüt­zen möch­te, kann sich bereits um 15:00 in der Schwai­ger Hans-Simon-Hal­le ein­fin­den, wo das Spiel gegen die Bun­des­li­ga­re­ser­ve vom SV Schwaig um 15:00 Uhr ange­pfif­fen wird. Ob es auch zu die­sen Spie­len einen kosten­lo­sen Live­stream geben wird, wird in den kom­men­den Tagen auf den Social-Media-Platt­for­men des VC Elt­mann bekannt gegeben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert