Bun­des­pro­gramm „Sprach-Kitas: Weil Spra­che der Schlüs­sel zur Welt ist“

Andreas Schwarz
Andreas Schwarz. Foto: Jörg Hofbauer

Die Ampel-Koali­tio­nä­re haben sich dar­auf ver­stän­digt, für ein wei­te­res hal­bes Jahr ins­ge­samt 109 Mil­lio­nen Euro für das befri­ste­te Bun­des­pro­gramm Sprach-Kitas zur Ver­fü­gung zu stel­len. „Damit wird sicher­ge­stellt, dass die Struk­tu­ren des Pro­gramms über den 31.12.2022 hin­aus erhal­ten blei­ben und kei­ne Lücke ent­steht, bevor die Bun­des­län­der die Arbeit in den Sprach-Kitas über das KiTa-Qua­li­täts­ge­setz oder aus Lan­des­mit­teln wei­ter finan­zie­ren kön­nen“, erläu­tert der Bam­berg-Forch­hei­mer Bun­des­tags­ab­ge­ord­ne­te Andre­as Schwarz den Beschluss.

Und fügt hin­zu: „Wir wis­sen, wie wich­tig sprach­li­che Bil­dung für den wei­te­ren Lebens­weg von Kin­dern ist. Spra­che ist das Fun­da­ment für Teil­ha­be und für gerech­te Bil­dungs­chan­cen von Anfang an. Mit der von uns gebau­ten Brücke für Sprach-Kitas erhal­ten die Fach­kräf­te end­lich das lang erhoff­te Signal, dass sie ihre wich­ti­ge Arbeit wei­ter fort­füh­ren kön­nen, und wir schaf­fen eben­so Klar­heit für die Fami­li­en und Träger.“

Auch zukünf­tig wird der Bund die Län­der bei ihrer Auf­ga­be unter­stüt­zen, die Qua­li­tät in der früh­kind­li­chen Bil­dung wei­ter zu ver­bes­sern. Dazu wird das Gute-KiTa-Gesetz im Rah­men des KiTa-Qua­li­täts­ge­set­zes weiterentwickelt.

„Wich­tig ist, dass die Län­der die­se Brücke bzw. die Zeit jetzt auch nut­zen, um schnellst­mög­lich dafür zu sor­gen, die Sprach-Kitas zu sichern. Dazu for­dern wir alle Län­der nach­drück­lich auf, die ent­spre­chen­den Vor­aus­set­zun­gen zu schaf­fen, um die geschaf­fe­nen Struk­tu­ren der Sprach-Kitas naht­los fort­set­zen zu kön­nen“, betont Andre­as Schwarz abschließend.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert