Vor­be­rei­tun­gen für Forch­hei­mer Weih­nachts­markt laufen

Adventskalender mit märchenhafter Lichtershow (Foto: ©Touristmanagement Stadt Forchheim)
Adventskalender mit märchenhafter Lichtershow (Foto: ©Touristmanagement Stadt Forchheim)

Schon bald ist es soweit: Nach­dem die Coro­na-Pan­de­mie im ver­gan­ge­nen Jahr den Forch­hei­mer Weih­nachts­markt nur in redu­zier­ter Form mög­lich mach­te, heißt es in die­sem Jahr wie­der „O du fröh­li­che!“ Für den Forch­hei­mer Buden­zau­ber lau­fen die Vor­be­rei­tun­gen auf Hoch­tou­ren. Auf Glüh­wein, Brat­wurst, und eine Karus­sell­fahrt für die Klein­sten dür­fen sich alle freu­en: „Glück­li­cher­wei­se kön­nen wir in die­sem Jahr wie­der unse­ren Weih­nachts­markt wie gewohnt genie­ßen! Auch die Weih­nachts­be­leuch­tung soll mit ange­pass­ten Schalt­zei­ten wegen der Ener­gie­kri­se auch heu­er die Innen­stadt weih­nacht­lich schmücken und mit unse­rem Advents­ka­len­der mit mär­chen­haf­ter Lich­ter­show ein biss­chen Licht und Freu­de in die Her­zen brin­gen!“, erklärt Forch­heims Ober­bür­ger­mei­ster Dr. Uwe Kirsch­stein. Hoch über der Haupt­stra­ße und in der Satt­ler­tor­stra­ße zau­bern ins­ge­samt 14 Lich­ter­ket­ten mit jeweils 75 Birn­chen und 14 Ster­nen Weih­nachts­stim­mung. Die Weih­nachts­be­leuch­tung in der Innen­stadt wird heu­er an Schalt­zei­ten von 06:00 bis 08:00 Uhr und von 17:00 bis 22:00 Uhr ange­passt. Eini­ge Gir­lan­den leuch­ten heu­er gar nicht, da sie an die Stra­ßen­be­leuch­tung ange­schlos­sen sind. Neben den abge­stimm­ten Schalt­zei­ten spart auch die ein­ge­setz­te LED-Tech­nik: Nur ein Sieb­tel des Strom­ver­brauchs ver­gan­ge­ner Jah­re benö­ti­gen die neu­en LED-Lam­pen mit nur noch 11,3 KW (frü­her 79,1 KW).

Heu­er grup­pie­ren sich rund 20 weih­nacht­lich deko­rier­te Buden in der histo­ri­schen Alt­stadt in der Satt­ler­tor­stra­ße. In den höl­zer­nen Buden wer­den neben kuli­na­ri­schen Weih­nachts­klas­si­kern wie Brat­wurst und Glüh­wein unter ande­rem auch Socken, hei­ße Maro­ni und Pro­duk­te aus Oli­ven­holz ange­bo­ten. Das brei­te kuli­na­ri­sche Ange­bot lockt alle Geschmäcker. Die Satt­ler­tor­stra­ße und die Kapel­len­stra­ße blei­ben in die­sem Bereich für den Ver­kehr gesperrt.
Anstel­le des Advents­ka­len­ders am Rat­haus wird es einen Advents­ka­len­der mit mär­chen­haf­ter Lich­ter­show geben, der an die Fas­sa­de der Kai­ser­pfalz pro­ji­ziert wird. Täg­lich um 18.30 Uhr gibt es eine zau­ber­haf­te Lich­ter­show und ein Fen­ster öff­net sich am digi­ta­len Advents­ka­len­der an der Kai­ser­pfalz. Es ver­birgt sich hin­ter jedem Fen­ster ein wert­vol­ler Preis. Auf der Büh­ne im Kai­ser­pfalz­gra­ben tre­ten zwi­schen 17:30 Uhr und 18:30 Uhr ver­schie­de­ne Musik­grup­pen auf. An Hei­lig Abend wird das Büh­nen­pro­gramm mit der Los­zie­hung des Haupt­ge­winns zwi­schen 11.00 Uhr und 12.30 Uhr gezeigt. Die mär­chen­haf­te Lich­ter­show mit Tür­chen­öff­nung erstrahlt erst nach der Kin­der­met­te um 17:15 Uhr.

Schnee­weiß kommt heu­er der Haupt­ge­winn am Forch­hei­mer Advents­ka­len­der daher: ein nagel­neu­er Mitsu­bi­shi Space Star. Der Ver­kauf der 40.000 Lose begann am 14. Novem­ber 2022. Ein Weih­nachts­los kostet 1,00 Euro und ist in der Tou­rist-Infor­ma­ti­on Forch­heim im Innen­hof der Kai­ser­pfalz (Kapel­len­stra­ße 16 in Forch­heim) und in der Filia­le der VR-Bank Bam­berg-Forch­heim in der Haupt­stra­ße 39 erhältlich.
Geöff­net ist der Weih­nachts­markt vom 25. Novem­ber bis zum 24.Dezember 2022 und zwar von Mon­tag bis Frei­tag von 12:00 bis 20:00 Uhr, Sams­tag und Sonn­tag von 11:00 bis 20:00 Uhr. An Hei­lig Abend ist der Markt von 09:00 bis 13:00 Uhr geöffnet.

Stand­or­te sani­tä­rer Ein­rich­tun­gen sind: Sal­tor­turm Kai­ser­pfalz und Rück­sei­te Satt­ler­tor­str. 5 gegen­über der Kir­che. Auf die­se Stand­or­te wird durch Schil­der hin­ge­wie­sen. In der Advents­zeit, das heißt in der Zeit von Frei­tag, 25. Novem­ber 2022, bis ein­schließ­lich Sams­tag, 24. Dezem­ber 2022, sind mon­tags bis frei­tags Kurz­zeit­park­plät­ze ab 17:00 Uhr gebüh­ren­frei, d.h. es braucht für die­se Zeit Uhr kein Park­schein gelöst zu wer­den. Die Tief­ga­ra­ge und das Park­haus Kro­nen­gar­ten sind von der Gebüh­ren­be­frei­ung aus­ge­nom­men. Die Park­plät­ze gegen­über des Rat­hau­ses (auch die Motor­rad­park­plät­ze) sind wei­ter­hin ver­füg­bar. Die Satt­ler­tor­stra­ße und die Kapel­len­stra­ße blei­ben im Bereich des Weih­nachts­mark­tes für den Ver­kehr gesperrt. Der Ver­kehr wird in bei­den Rich­tun­gen über die Karo­lin­ger­stra­ße umgeleitet.

FORCH­HEIM-TOU­RI­STI­K_22097_­Weih­nachts­markt­bro­schue­re-2022 (1)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert