Poli­zei­be­richt Frän­ki­sche Schweiz vom 17.11.2022

Symbolbild Polizei

Poli­zei­in­spek­ti­on Bamberg-Stadt

Dis­play von Fahr­rad entwendet

BAM­BERG. Mitt­woch­mor­gen, gegen 10:00 Uhr, stell­te ein 68-Jäh­ri­ger sein Pedel­ec kurz in der Hein­rich-Manz-Stra­ße ab um etwas zu erle­di­gen. Als er 10 Minu­ten spä­ter zu sei­nem Fahr­rad zurück­kam war das Dis­play weg. Das Dis­play der Fir­ma Bosch hat einen Wert von ca. 100 Euro.

Täter­hin­wei­se nimmt die Poli­zei Bam­berg-Stadt unter der Tel.-Nr. 0951/9129–210 entgegen.

Dieb­stahl konn­te ver­hin­dert werden

BAM­BERG. Don­ners­tag­früh, gegen 1:15 Uhr, konn­te eine Zivil­strei­fe einen 20-Jäh­ri­gen und einen 37-Jäh­ri­gen dabei beob­ach­ten, wie sie auf­fäl­lig eine Tank­stel­le in der Von-Ket­te­ler-Stra­ße betra­ten. Wäh­rend einer der Bei­den den Kas­sie­rer ablenk­te, hielt sich der Ande­re zwi­schen den Regal­rei­hen auf und blick­te immer wie­der um sich. Dem Kas­sie­rer fiel die­ses Ver­hal­ten auf und eil­te zu den Rega­len, wor­auf­hin die Bei­den flüch­ten woll­ten, von der Zivil­strei­fe aber gestellt wur­den. Nach Durch­su­chung konn­te kein Die­bes­gut bei den bei­den Ver­däch­ti­gen fest­ge­stellt wer­den. Der 37-Jäh­ri­ge konn­te aller­dings einem ande­ren Dieb­stahl aus einem Super­markt zuge­ord­net werden.

Beim Wen­den kam es zum Unfall

BAM­BERG. Mitt­woch­mor­gen, gegen 9:10 Uhr, fuhr eine 45-Jäh­ri­ge mit ihrem Seat in der Pan­zer­lei­te hin­ter einem Lkw her. Der 32-Jäh­ri­ge ver­such­te sei­nen Lkw zu wen­den und fuhr rück­wärts in die Doro­the­en­stra­ße ein. Dabei tou­chier­te er die rech­te Fahr­zeug­sei­te des Seat Alham­bra und ver­ur­sach­te einen Sach­scha­den in Höhe von ca. 5.000 Euro.

Die Poli­zei Bam­berg-Stadt sucht nun nach Per­so­nen, die den Unfall beob­ach­ten konn­ten. Die­se wer­den gebe­ten, sich unter der Tel.-Nr. 0951/9129–210 zu melden.

Cor­sa wur­de angefahren

BAM­BERG. Im Lau­fe des Diens­tags wur­de ein in der The­re­si­en­stra­ße abge­stell­ter grau­er Opel Cor­sa am lin­ken Heck beschä­digt. Der Unfall­ver­ur­sa­cher ent­fern­te sich vom Unfall­ort, ohne sich um den ent­stan­de­nen Scha­den in Höhe von ca. 1.500 Euro zu kümmern.

Täter­hin­wei­se nimmt die Poli­zei Bam­berg-Stadt unter der Tel.-Nr. 0951/9129–210 entgegen.

Joint sicher­ge­stellt

BAM­BERG. Mitt­woch­vor­mit­tag, gegen 11:25 Uhr, lief ein 19-Jäh­ri­ger die Egel­see­stra­ße ent­lang und rauch­te offen­sicht­lich einen Joint, wes­halb er einer Kon­trol­le unter­zo­gen wur­de. Die kon­trol­lie­ren­de Poli­zei­strei­fe stell­te das Mari­hua­na sicher. Eine Anzei­ge ist die Folge.

Nach dem Rau­chen kam der Gast nicht wie­der zurück

BAM­BERG. Mitt­woch­abend, zwi­schen 19:00 Uhr und 19:45 Uhr, trank ein Unbe­kann­ter in einer Gast­stät­te am Obst­markt meh­re­re Geträn­ke und gab gegen­über dem Bar­kee­per an, eine Ziga­ret­te rau­chen zu wol­len. Als er eine hal­be Stun­de spä­ter die Gast­stät­te noch immer nicht wie­der betre­ten hat­te, war klar, dass er wohl nicht mehr zurück­kom­men wür­de und die Zeche in Höhe von ca. 19 Euro geprellt hatte.

Täter­hin­wei­se nimmt die Poli­zei Bam­berg-Stadt unter der Tel.-Nr. 0951/9129–210 entgegen.

Scoo­ter-Fah­rer mit zu viel Alko­hol unterwegs

BAM­BERG. Don­ners­tag­mor­gen, gegen 1:20 Uhr, wur­de ein 39-Jäh­ri­ger, der mit sei­nem E‑Scooter in der Hei­lig­grab­stra­ße unter­wegs war, einer Ver­kehrs­kon­trol­le unter­zo­gen. Da die Beam­ten bei ihm eine Alko­hol­fah­ne fest­stell­ten, wur­de ein Test durch­ge­führt. Der Alko­hol­test ergab 0,92 Pro­mil­le. Der 39-Jäh­ri­ge muss nun mit einem Buß­geld und Fahr­ver­bot rechnen.

Poli­zei­in­spek­ti­on Ebermannstadt

Ver­kehrs­un­fall­flucht

Göß­wein­stein. Eine 68-jäh­ri­ge Frau park­te am Mitt­woch­vor­mit­tag gegen 10:00 Uhr ihren schwar­zen Audi Q3 auf dem Park­platz eines Lebens­mit­tel­ge­schäf­tes in der Bal­tha­sar-Neu­mann-Stra­ße. Als die Rent­ne­rin gegen 11:15 Uhr wie­der zu ihrem Fahr­zeug zurück­kam, stell­te sie fest, dass ihr Audi an der lin­ken Fahr­zeug­sei­te beschä­digt und wei­ßer Farb­ab­rieb zu sehen war. Der Scha­den beläuft sich auf ca. 5000 Euro. Zeu­gen wer­den gebe­ten, sich bei der Poli­zei­in­spek­ti­on Eber­mann­stadt zu mel­den (09194/7388–0).

Poli­zei­in­spek­ti­on Forchheim

Unfäl­le

Forch­heim. Am Mitt­woch­abend fuhr ein 30-jäh­ri­ger Mer­ce­des-Fah­rer die Stra­ße „An der Län­de“ ent­lang. Beim Abbie­gen in die Hafen­stra­ße brach das Heck sei­nes Fahr­zeugs aus und er kam von der Fahr­bahn ab. Mit sei­nem Mer­ce­des tou­chier­te er sodann einen Tor­pfei­ler. Der Gesamtsach­scha­den beläuft sich auf ca. 2.000,– Euro. Ver­letzt wur­de glück­li­cher­wei­se niemand.

Unfall­fluch­ten

Wie­sent­hau. Bereits in der Zeit vom 27.09.2022 bis 27.10.2022 wur­de von einem bis­lang unbe­kann­ten Fahr­zeug in der Stra­ße „Im Bin­zig“ zwei Stra­ßen­la­ter­nen beschä­digt. Ohne sich um den Scha­den von jeweils ca. 1.500,– Euro zu küm­mern, ent­fern­ten sich der oder die Ver­ur­sa­cher uner­laubt von der Unfall­stel­le. Wer ver­däch­ti­ge Beob­ach­tun­gen machen konn­te, wird gebe­ten sich mit der Poli­zei­in­spek­ti­on Forch­heim unter der Tel. 09191/7090–0 in Ver­bin­dung zu setzen.

Eggols­heim. In der Zeit von Diens­tag, 15.11.2022, 06:30 Uhr bis 13:15 Uhr, war ein blau­er Sko­da auf dem Park­platz eines Alten­heims in der Schir­n­a­id­ler Stra­ße abge­stellt. Ein bis­lang unbe­kann­ter Fahr­zeug­füh­rer beschä­dig­te den Pkw im Bereich u. a. am Kot­flü­gel vor­ne links. Der Gesamt­scha­den beläuft sich auf ca. 1.000,– Euro. Hin­wei­se bezüg­lich die­ser Ver­kehrs­un­fall­flucht nimmt die Poli­zei­in­spek­ti­on Forch­heim unter Tel. 09191/7090–0 entgegen.

Hau­sen. Am Mitt­woch, gegen 17:45 Uhr, befuhr eine 60-Jäh­ri­ge mit ihrem VW Polo die Kreis­stra­ße FO 25. Auf der Brücke über die Reg­nitz kam ihr ein sehr gro­ßer Trak­tor ent­ge­gen und fuhr ihren Außen­spie­gel ver­mut­lich mit dem Rei­fen ab. Zeu­gen des Vor­falls oder der Ver­ur­sa­cher selbst wer­den gebe­ten sich mit der Poli­zei­in­spek­ti­on Forch­heim unter Tel. 09191/7090–0 in Ver­bin­dung zu setzen.

Lan­gen­sen­del­bach OT Bräu­nings­hof. In der Zeit von Mitt­woch, 08:00 Uhr bis 13:00 Uhr, beschä­dig­te ein bis­lang unbe­kann­ter Fahr­zeug­füh­rer in der Atzelsber­ger Stra­ße einen schwar­zen Opel Astra an der Front­schür­ze. Der Pkw war auf dem Park­platz einer Tier­arzt­pra­xis abge­stellt. Hin­wei­se wer­den von der Poli­zei­in­spek­ti­on Forch­heim unter der Tel. 09191/7090–0 ent­ge­gen genommen.

Dieb­stäh­le

Forch­heim. Am Mitt­woch­nach­mit­tag ent­wen­de­ten zwei Män­ner im Alter von 21 und 20 Jah­ren gemein­schaft­lich ver­schie­de­nes Auto­pfle­ge­zu­be­hör im Gesamt­wert von ca. 157,– Euro aus einem Bau­markt in der Äuße­ren Nürn­ber­ger Stra­ße. Der Laden­de­tek­tiv beob­ach­tet, wie die Die­be die Gegen­stän­de in Ruck­säcke und Jacken­ta­schen ein­steck­ten. Bei­de müs­sen sich wegen Laden­dieb­stahls verantworten.

Son­sti­ges

Forch­heim. Ein bis­lang unbe­kann­ter Täter ver­kratz­te in der Zeit von Diens­tag, 16:30 Uhr bis Mitt­woch, 16:15 Uhr, in der Wil­helm-Raa­be-Stra­ße, einen schwar­zen Ford Ka. Die­ser war auf dem Pend­ler­park­platz abge­stellt. Das Fahr­zeug wur­de u. a an der lin­ken Fahr­zeug­sei­te beschä­digt. Der Sach­scha­den beläuft sich auf ca. 500,– Euro. Hin­wei­se nimmt die Poli­zei­in­spek­ti­on Forch­heim unter Tel. 09191/7090–0 entgegen.

Poli­zei­in­spek­ti­on Lichtenfels

Auf Die­bes­tour ertappt

TRIEB, LKR. LICH­TEN­FELS. Am Don­ners­tag in den frü­hen Mor­gen­stun­den ging bei der Poli­zei­in­spek­ti­on Lich­ten­fels die Mit­tei­lung ein, dass sich an einem Auto­haus eine ver­däch­ti­ge Per­son auf­hal­ten soll, die Karos­se­rie­tei­le über den Zaun warf und die­se in sein Fahr­zeug ein­lud. Bei Ein­tref­fen der Poli­zei konn­te ein 35-jäh­ri­ger Mann mit sei­nem Fahr­zeug ange­trof­fen wer­den, in dem sich wei­te­res ver­meint­li­ches Die­bes­gut befand. Ein anschlie­ßend durch­ge­führ­ter Dro­gen­schnell­test in der Dienst­stel­le ergab einen posi­ti­ven Befund. Der Täter wird sich nun wegen meh­rer Straf­ta­ten ver­ant­wor­ten müssen.

Crash beim Überholvorgang

KLO­STER­LANG­HEIM, LKR. LICH­TEN­FELS. Am Mitt­woch kam es auf der Staats­stra­ße 2203 bei Klo­ster­lang­heim zu einem Ver­kehrs­un­fall zwi­schen zwei über­ho­len­den Pkw‚s. Der Fahr­zeug­füh­rer eines BMW‘s setz­te zum Über­ho­len eines Trak­tors an und über­sah hier­bei den bereits im Über­hol­vor­gang befind­li­chen SEAT-Fah­rer. Es kam zum Zusam­men­stoß der bei­den Fahr­zeu­ge. Hier­bei ent­stand ein Sach­scha­den von ca. 7.000 Euro, ver­letzt wur­de zum Glück niemand.

Sil­ber­nen Mini zerkratzt

MICHEL­AU, LKR. LICH­TEN­FELS. Am Mitt­woch von 10:15 bis 11:15 Uhr zer­kratz­te ein unbe­kann­ter Täter die bei­den Sei­ten einen sil­ber­nen BMW Minis, der zu die­ser Zeit in der Alten Schul­stra­ße abge­stellt war. Dem Fahr­zeug­füh­rer ent­stand hier­durch ein Sach­scha­den von 2.000 Euro. Sach­dien­li­che Hin­wei­se nimmt die Poli­zei­in­spek­ti­on Lich­ten­fels unter der Tel.-Nr. 09571/9520–0 entgegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert