Pfalz­mu­se­um Forch­heim: Was einst Kin­der­au­gen leuch­ten ließ!

Eisenbahnausstellung im Pfalzmuseum ©Stadt Forchheim/Pfalzmuseum Forchheim
Eisenbahnausstellung im Pfalzmuseum ©Stadt Forchheim/Pfalzmuseum Forchheim
Was Kinderaugen leuchten ließ: 50er Jahre Schlafzimmer©Stadt Forchheim/Pfalzmuseum Forchheim

Was Kin­der­au­gen leuch­ten ließ: 50er Jah­re Schlaf­zim­mer
©Stadt Forchheim/​Pfalzmuseum Forchheim

Es weih­nach­tet bald in der fest­lich geschmück­ten Kai­ser­pfalz in Forch­heim: Von Sams­tag, 26. Novem­ber 2022, bis ein­schließ­lich Drei­kö­nig, 06. Janu­ar 2023, prä­sen­tiert das Pfalz­mu­se­um Forch­heim die Son­der­aus­stel­lung „Was einst Kin­der­au­gen leuch­ten ließ – Spiel­zeug aus den Bestän­den des Pfalz­mu­se­ums“ und natür­lich die belieb­te Eisen­bahn- Ausstellung.

Zum Son­der­ein­tritt von nur 2 Euro (Kin­der unter sechs Jah­ren haben frei­en Ein­tritt) sind bei­de Aus­stel­lun­gen von Mon­tag bis Frei­tag von 15:00 bis 18:30 Uhr, sams­tags, sonn­tags und fei­er­tags von 13:00 bis 18:30 Uhr geöff­net. An Hei­lig Abend, 24. Dezem­ber, am 1. Fei­er­tag, 25. Dezem­ber sowie an Sil­ve­ster und an Neu­jahr bleibt das Pfalz­mu­se­um geschlossen.

Was Kinderaugen leuchten ließ: Handpuppen von Schuco ©Stadt Forchheim/Pfalzmuseum Forchheim

Was Kin­der­au­gen leuch­ten ließ: Hand­pup­pen von Schu­co ©Stadt
Forchheim/​Pfalzmuseum Forchheim

Schät­ze aus dem Depot hat das Team des Pfalz­mu­se­ums Forch­heim in die­sem Jahr her­aus­ge­holt und zeigt alles, was zur Besche­rung unter dem Weih­nachts­baum „einst Kin­der­au­gen leuch­ten ließ“. Aus den eige­nen Muse­ums­be­stän­den sind Pup­pen­stu­ben und Pup­pen, Spie­le, Plüsch­tie­re, Bau­kä­sten und vie­les mehr zu sehen. Las­sen Sie sich in Ihre Kin­der­ta­ge zurück­ver­set­zen und verzaubern!

Näch­ster Halt: Forchheim!

Die Eisen­bahn-Aus­stel­lung in der Kai­ser­pfalz gehört seit vie­len Jah­ren zur Advents- und Weih­nachts­zeit wie Weih­nachts­en­gel und Advents­ka­len­der: Die Züge der Modell­bau­freun­de Forch­heim e. V. schnau­ben im Erd­ge­schoss durch eine wun­der­schö­ne detail­rei­che Land­schaft mit Gebäu­den, Figu­ren und Sze­ne­rien: Zu sehen ist die fünf Meter lan­ge Fleisch­mann H0-Anla­ge, eine Fleisch­mann Spur N‑Anlage und eine zehn Meter Gar­ten­bahn­an­la­ge mit Bahnbetriebswerk.

Drei Spiel­ti­sche ste­hen für Kin­der zum Sel­ber­fah­ren bereit. Wich­tig: Kin­der dür­fen nur in Beglei­tung Erwach­se­ner die Aus­stel­lun­gen besu­chen. Der Spiel­platz im Pfalz­gra­ben mit dem Pfal­zi­fan­ten ist wäh­rend des Advents­mark­tes nicht nutzbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert