Betrü­ge­ri­scher Hand­wer­ker in Niederndorf

Symbolbild Polizei

Am Mitt­woch­nach­mit­tag wur­de ein 93-jäh­ri­ger Mann aus Nie­dern­dorf Opfer eines Betru­ges. Ein ver­meint­li­cher Hand­wer­ker sprach den Bewoh­ner eines Hau­ses in der Fran­ken­stra­ße an und gab vor, den Kamin im Haus des Man­nes repa­rie­ren zu müs­sen. Nach­dem der 93-Jäh­ri­ge den Unbe­kann­ten ins Haus ließ, „repa­rier­te“ die­ser in kür­ze­ster Zeit den Kamin, indem er unfach­ge­mäß Dicht­mas­se an den Kamin schmier­te und anschlie­ßend 1.000,00 Euro für die Repa­ra­tur verlangte.
Die Poli­zei Her­zo­gen­au­rach ermit­telt nun wegen Betru­ges gegen den bis­lang unbe­kann­ten Hand­wer­ker. Zeu­gen, die Hin­wei­se auf den betrü­ge­ri­schen Unbe­kann­ten geben kön­nen, oder denen mög­li­cher­wei­se ein ver­däch­ti­ges Fahr­zeug in der Fran­ken­stra­ße oder angren­zen­den Stra­ßen auf­ge­fal­len ist, wer­den gebe­ten, sich unter
09132/78090 mit der Poli­zei Her­zo­gen­au­rach in Ver­bin­dung zu setzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert