Bau­nach Young Pikes: Tol­ler Kampf der ersatz­ge­schwäch­ten jun­gen Hechte

symbolbild basketball

Nur mit einer Rumpf­mann­schaft von sie­ben Spie­lern muss­ten die Bau­nach Young Pikes in Gotha antre­ten. Den­noch kämpf­te die jun­ge Mann­schaft über die gesam­te Spiel­zeit und schlug sich trotz der 95:63 Nie­der­la­ge achtbar.

Die Gast­ge­ber woll­ten von Beginn an ihrer Favo­ri­ten­rol­le gerecht wer­den und zogen gleich mit 17:9 (7. Minu­te) in Front. Beim Stand von 22:14 ging es in die erste Viertelpause.

Den 2. Abschnitt konn­ten die Bau­nacher Jungs dann bis zur 18. Minu­te (36:28) aus­ge­gli­chen gestal­ten, bevor am Ende die Kraft etwas aus­ging, sodass es zur Pau­se 42:30 stand.

Nach dem Sei­ten­wech­sel woll­ten die Rockets schnell den Sack zuma­chen und erhöh­ten ihre Füh­rung auf 54:32 (25.). Nach einer Aus­zeit von Gabri­el Strack und Jörg Mau­solf aber gelang den Young Pikes zum Erstau­nen der vie­len Zuschau­er sogar ein 10:0 Lauf, doch zum Ende des Vier­tels konn­ten die Rockets wie­der den alten Vor­sprung (67:45) herstellen.

Somit war im Schluss­ab­schnitt eigent­lich alles klar. Den­noch kämpf­ten die Ober­fran­ken unver­dros­sen wei­ter und konn­ten am Ende zwar völ­lig erschöpft, doch hoch erho­be­nen Haup­tes die Sport­hal­le Erne­sti­num ver­las­sen. Erfreu­lich war auch, dass Jan Mau­solf und Felix Gei­ger ihre ersten Regio­nal­li­ga­punk­te erzie­len konnten.

Bau­nach Young Pikes: Rümer 15 Punkte/​3 Drei­er, Kriz­a­no­vic 15/1, Brown 11/1, Mau­solf 8, Wachs­muth 8, Gei­ger 3/1, Bilic 3.

2. Regio­nal­li­ga Nord: BIG Rockets Gotha – Bau­nach Young Pikes 95:63

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert