Poli­zei­be­richt Frän­ki­sche Schweiz vom 16.11.2022

Symbolbild Polizei

Poli­zei­in­spek­ti­on Bamberg-Stadt

Laden­dieb­stäh­le

BAM­BERG. Am Diens­tag­mit­tag zwi­schen 12.00 Uhr und 12.15 Uhr wur­de in einem Dro­ge­rie­ge­schäft eine Frau dabei beob­ach­tet, wie sie dort einen Kos­me­tik­ar­ti­kel in ihre Tasche steck­te. Beim Ver­las­sen des Geschäfts schlug die Alarm­an­la­ge an. Der Ent­wen­dungs­scha­den wird von der Poli­zei auf etwa 8 Euro beziffert.

BAM­BERG. Ein 44-jäh­ri­ger Mann wur­de kurz nach 17.00 Uhr in einem Geschäft im Bam­ber­ger Nord-Osten dabei erwischt, wie er Süßig­kei­ten und ein Getränk für 5 Euro steh­len woll­te. Bei der Anzei­gen­auf­nah­me stell­te sich her­aus, dass der Lang­fin­ger bereits vor­her in einem ande­ren Super­markt Lebens­mit­tel für 5 Euro gestoh­len hatte.

Jute­ta­sche aus Fahr­rad­korb gestohlen

BAM­BERG. Am Mon­tag zwi­schen 14.45 Uhr und 14.50 Uhr wur­de vor einem Ortho­pä­die-Geschäft in der Obe­ren König­stra­ße aus einem Fahr­rad­korb eine blaue Jute­ta­sche gestoh­len. Dar­in befan­den sich eine Klein­bild­ka­me­ra, eine Bril­le sowie ver­schie­de­ne Schrift­stücke im Gesamt­wert von ca. 350 Euro.

Täter­hin­wei­se nimmt die Poli­zei unter Tel.: 0951/9129–210 entgegen.

Klin­gel­schild und Wer­be­auf­kle­ber abgerissen

BAM­BERG. In der Zoll­ner­stra­ße wur­de zwi­schen 08. und 14. Novem­ber von einem dort gepark­ten Pkw ein Wer­be­auf­kle­ber abge­ris­sen. Zudem hat der Täter an einem Klin­gel­schild das Namens­schild beschä­digt. Der Sach­scha­den wird von der Poli­zei auf etwa 10 Euro beziffert.

Täter­hin­wei­se nimmt die PI Bam­berg-Stadt unter Tel.: 0951/9129–210 entgegen.

Unbe­kann­ter ver­kratzt fünf gepark­te Autos

BAM­BERG. Am Diens­tag zwi­schen 07.50 Uhr und 14.10 Uhr wur­den am Gacken­stein­weg gleich fünf dort gepark­te Autos ver­kratzt. Der Sach­scha­den wird von der Poli­zei auf etwa 2500 Euro bezif­fert. Unter Tel.: 0951/9129–210 nimmt die PI Bam­berg-Stadt Täter­hin­wei­se entgegen.

Unfall­fluch­ten

BAM­BERG. In der Hornthal­stra­ße wur­de zwi­schen Mon­tag, 13.30 Uhr, und Diens­tag, 13.30 Uhr, der lin­ke vor­de­re Kot­flü­gel eines dort gepark­ten schwar­zen Sko­da ange­fah­ren. Der ange­rich­te­te Sach­scha­den an dem Auto wird von der Poli­zei auf etwa 500 Euro bezif­fert. Der Ver­ur­sa­cher mach­te sich danach uner­kannt aus dem Staub.

BAM­BERG. Am Obe­ren Ste­phans­berg kam einer Auto­fah­re­rin am Diens­tag kurz vor 17.00 Uhr ein Wohn­mo­bil ent­ge­gen und beschä­dig­te den Pkw an der lin­ken Fahr­zeug­sei­te. Der Fah­rer ent­fern­te sich anschlie­ßend von der Unfall­stel­le und zeig­te der Frau auch noch den aus­ge­streck­ten Mit­tel­fin­ger. Auf­grund des abge­le­se­nen Kenn­zei­chens wird es für die Poli­zei ein leich­tes Spiel wer­den, den Ver­ant­wort­li­chen zu ermit­teln. Der ange­rich­te­te Sach­scha­den beläuft sich auf etwa 1500 Euro.

Wer kennt den Schläger

BAM­BERG. Am Diens­tag­mit­tag gegen 11.20 Uhr wur­de ein jun­ger Mann in einem Haus­ein­gang eines Wohn­an­we­sens in der Sie­chen­stra­ße von einem Unbe­kann­ten ange­spro­chen. Plötz­lich ver­pass­te ihm der Mann mehr­mals einen Faust­schlag ins Gesicht, wes­halb der Geschä­dig­te eine auf­ge­platz­te Lip­pe sowie Kopf­schmer­zen davon­trug. Der Ver­letz­te muss­te leicht ver­letzt ins Kran­ken­haus ein­ge­lie­fert werden.

Die Poli­zei sucht unter Tel.: 0951/9129–210 Per­so­nen, die Hin­wei­se auf den unbe­kann­ten Angrei­fer mit brau­nen Haa­ren, beklei­det mit einer Jeans-Hose, einer Bom­ber­jacke oder einem gro­ßen Hoo­die, geben können.

36-Jäh­ri­gen mit Haschisch erwischt

BAM­BERG. Am Diens­tag­mit­tag kurz vor 15.00 Uhr fiel einer Zivil­strei­fe der Poli­zei in der Pfi­ster­stra­ße zwei Män­ner auf, die sich dort ver­däch­tig ver­hiel­ten. Als die Per­so­nen kon­trol­liert wer­den soll­ten, bega­ben sie sich flot­ten Schrit­tes in einen Hin­ter­hof, wo sie von den Beam­ten gestellt wer­den konn­ten. Hier ver­such­te dann ein 36-Jäh­ri­ger eine Alu-Plom­be mit Haschisch ver­schwin­den zu las­sen, was aber von den Beam­ten bemerkt wur­de. Der Mann woll­te das Rausch­gift nicht frei­wil­lig aus­hän­di­gen und lei­ste­te hier­bei Wider­stand, wes­halb er gefes­selt wer­den muss­te. Er muss sich nun straf­recht­lich wegen eines Ver­sto­ßes nach dem Betäu­bungs­mit­tel­ge­setz und Wider­stan­des gegen Voll­streckungs­be­am­te verantworten.

Poli­zei­in­spek­ti­on Bamberg-Land

Dieb­stäh­le

LICH­TEN­EI­CHE. Ein unbe­kann­ter Täter ent­wen­de­te in der Nacht vom 11. Novem­ber zum 12. Novem­ber aus einem sepa­ra­ten Abstell­raum neben einem Geträn­ke­markt in der Stock­see­stra­ße die Tür­wän­de der Metallein­gangs­tü­re. Zeu­gen­hin­wei­se erbit­tet die Poli­zei Bam­berg-Land, Tel. 0951/9129–310.

STRUL­LEN­DORF. Am 9. Novem­ber, zwi­schen 06.45 Uhr und 18.10 Uhr ent­wen­de­te ein unbe­kann­ter Täter das an einem Metall­zaun am Bahn­hof ange­schlos­se­ne Fahr­rad der Mar­ke Haibike/​Big Cur­ve. Wer kann Hin­wei­se auf den Ver­bleib des Moun­tain­bikes geben? Zeu­gen wer­den gebe­ten, sich mit der Poli­zei­in­spek­ti­on Bam­berg-Land, Tel. 0951/9129–310, in Ver­bin­dung zu setzen.

Sach­be­schä­di­gun­gen

Zeu­gen zu nach­fol­gend auf­ge­führ­ten Sach­be­schä­di­gun­gen sucht die Poli­zei­in­spek­ti­on Bam­berg-Land, Tel. 0951/9129–310:

VIERETH. In der Nacht zum Mitt­woch beschä­dig­te ein unbe­kann­ter Täter das Schalt­werk eines in der Haupt­stra­ße abge­stell­ten schwar­zen Pedel­ec der Mar­ke Haibike/​Sdu­ro. Am Fahr­rad ent­stand dabei ein Sach­scha­den von etwa 200 Euro.

ERLACH. Von Sonn­tag auf Mon­tag zwick­te ein unbe­kann­ter Täter an meh­re­ren Stel­len einen Wei­de­zaun nahe Erlach, west­lich der B505, auf. Der Sach­scha­den beläuft sich auf etwa 150 Euro.

RECKEN­DORF. Ein VW Tou­ran war zwi­schen Sonn­tag 16.00 Uhr, und Mon­tag 08.00 Uhr, auf einem Park­platz am Bahn­hof abge­stellt. In die­ser Zeit wur­de die rech­te Fahr­zeug­sei­te durch einen unbe­kann­ten Täter verkratzt.

Ver­kehrs­un­fall­fluch­ten

Zeu­gen zu nach­fol­gend auf­ge­führ­ten Unfall­fluch­ten sucht die Land­kreis­po­li­zei, Tel. 0951/9129–310:

BAU­NACH. Der Fah­rer eines unbe­kann­ten, gro­ßen Fahr­zeugs befuhr zwi­schen Mon­tag, 15.30 Uhr und Diens­tag, 15.30 Uhr die Staats­stra­ße 2277 aus Godel­hof kom­mend in Rich­tung Bau­nach. Dabei stieß die­ser gegen die Licht­zei­chen­an­la­ge für Fuß­gän­ger in der Würz­bur­ger Stra­ße. Durch den Anstoß ent­stand ein Sach­scha­den von etwa 200 Euro.

HALL­STADT. Am Diens­tag gegen 18.15 Uhr, befuhr eine Mitsu­bi­shi-Fah­re­rin die See­bach­stra­ße in nörd­li­cher Rich­tung. Als die­ser ein unbe­kann­tes Fahr­zeug ent­ge­gen­kam, fuhr die 57-Jäh­ri­ge rechts ran. Als der Unbe­kann­te vor­bei fuhr, gab es einen lau­ten Knall.

Bei dem unbe­kann­ten Fahr­zeug soll es sich um eine graue Schräg­heck­li­mo­si­ne der Mar­ke Audi oder VW handeln.

ERLACH. Am Diens­tag, zwi­schen 18.30 Uhr und 19.10 Uhr kol­li­dier­te ein unbe­kann­tes Fahr­zeug mit einem in der Orts­stra­ße „Mühl­feld“ abge­stell­ten Klein­trans­por­ter. Vor Ort wur­den zahl­rei­che Fahr­zeug­tei­le auf der Stra­ße lie­gend fest­ge­stellt. Außer­dem die schwar­ze Außen­spie­gel­ab­deckung des ver­mut­li­chen Ver­ur­sach­er­fahr­zeugs. Die Scha­dens­hö­he am Toyo­ta Proace beläuft sich auf ca. 7.000 Euro.

Poli­zei­in­spek­ti­on Bayreuth-Stadt

Jun­ger Auto­fah­rer unter Dro­gen­ein­fluss unterwegs

BAY­REUTH. Unter Dro­gen­ein­fluss war Diens­tag­nacht ein jun­ger Auto­fah­rer unter­wegs. Beam­te der Zen­tra­len Ein­satz­dien­ste Bay­reuth kon­trol­lier­ten den Mann und been­de­ten die Fahrt.

Kurz nach 21 Uhr geriet der 21-Jäh­ri­ge ins Visier der Strei­fen­be­sat­zung. Der jun­ge Mann zeig­te bei der Kon­trol­le deut­li­che Anzei­chen von Dro­gen­kon­sum. Ein Dro­gen­schnell­test und ein Test am Alko­ma­ten ver­lie­fen posi­tiv. Der 21-Jäh­ri­ge aus dem Land­kreis Bay­reuth muss­te sich einer Blut­ent­nah­me unter­zie­hen. Die Fahrt war für ihn in Bay­reuth been­det. Ihn erwar­tet ein Buß­geld­ver­fah­ren mit einem emp­find­li­chen Buß­geld, einem Fahr­ver­bot sowie einem Ein­trag im Fahr­eig­nungs­re­gi­ster. Zudem wird die Füh­rer­schein­stel­le zur Prü­fung der Fahr­eig­nung über die Fest­stel­lun­gen informiert.

Poli­zei­in­spek­ti­on Ebermannstadt

Dieb­stahl

Eber­mann­stadt. Am Diens­tag brach­te ein 55-Jäh­ri­ger den Dieb­stahl sei­ner zwei Her­ren-Moun­tain­bikes im Wert von 1330 Euro zur Anzei­ge. Der unbe­kann­te Täter ent­wen­de­te die Räder aus einem Anwe­sen in der Brei­ten­ba­cher Stra­ße. Es han­delt sich um ein Haibike/​Hard Seven 2.0, Far­be oran­ge und ein Raymon/​Hard nine 5.0, Far­be grün/​schwarz, Modell Judy mit Rock Shox Feder­ga­bel. Hin­wei­se erbit­tet die Poli­zei Eber­mann­stadt, Tel. 09194/73880. Die Aus­wer­tung einer Über­wa­chungs­ka­me­ra dau­ert noch an.

Sach­be­schä­di­gung

Göß­wein­stein. In der Zeit von Sonn­tag bis Diens­tag beschä­dig­te ein unbe­kann­ter Täter in der Sach­sen­müh­ler Stra­ße drei Gar­ten­lam­pen eines Hotels. Es ent­stand Sach­scha­den in Höhe von 1000 Euro. Ver­däch­ti­ge Wahr­neh­mun­gen bit­te an die Poli­zei Eber­mann­stadt, Tel. 09194/73880, melden.

Göß­wein­stein. Ein unbe­kann­ter Täter hat bei einer Feld­scheu­ne bei Klein­ge­see zuge­schla­gen. Von Mon­tag auf Diens­tag besprüh­te der Unbe­kann­te Anhän­ger und Scheu­ne. Außer­dem ent­wen­de­te der Spray­er einen Foto­ap­pa­rat und eine Wild­ka­me­ra. Dem Besit­zer ist ein Scha­den von ins­ge­samt 500 Euro ent­stan­den. Hin­wei­se nimmt die Poli­zei Eber­mann­stadt, Tel. 09194/73880 entgegen.

Son­sti­ges

Eber­mann­stadt. Am Diens­tag­früh führ­ten Beam­te der Poli­zei Eber­mann­stadt auf der B 470 bei Gas­sel­dorf eine Laser­mes­sung durch. Bei erlaub­ten 70 km/​h fuh­ren zwei Pkw-Füh­rer 28 und 30 km/​h zu schnell. Die bei­den erwar­tet eine Anzei­ge und Punk­te in Flensburg.

Poli­zei­in­spek­ti­on Forchheim

Unfäl­le

Forch­heim. Am Diens­tag­abend gegen 17:30 Uhr ereig­ne­te sich auf der Forch­hei­mer Stra­ße ein Ver­kehrs­un­fall. Hier über­sah ein 56-jäh­ri­ger Hon­da-Fah­rer eine ent­ge­gen­kom­men­de, vor­fahrts­be­rech­ti­ge 52-jäh­ri­ge Sea­t/­Le­on-Fah­re­rin. Es kam zum Zusam­men­stoß, glück­li­cher­wei­se blie­ben bei­de Unfall­be­tei­lig­ten unver­letzt. Es ent­stand ein Sach­scha­den in Höhe von ca. 15.000,- Euro.

Unfall­fluch­ten

Forch­heim. Am Mon­tag gegen 14:00 Uhr ereig­ne­te sich ein Ver­kehrs­un­fall in der Vogel­stra­ße in Forch­heim. Eine 87-jäh­ri­ge Fahr­zeug­füh­re­rin geriet beim Abbie­ge-vor­gang zu weit nach rechts und tou­chier­te hier­bei eine Haus­wand. Ohne sich um die Regu­lie­rung des Scha­dens von ca. 500,– Euro zu küm­mern, ent­fern­te sich die 87-jäh­ri­ge BMW-Fah­re­rin uner­laubt von der Unfall­stel­le. Durch auf­merk­sa­me Pas­san­ten konn­te der Vor­fall jedoch beob­ach­tet und der Poli­zei­in­spek­ti­on Forch­heim gemel­det wer­den. Sie muss sich nun straf­recht­lich wegen Uner­laub­tem Ent­fer­nen vom Unfall­ort verantworten.

Dieb­stäh­le

Forch­heim. Am Diens­tag­abend ent­wen­de­te ein 28-Jäh­ri­ger aus einem Ver­brau­cher­markt in der Bay­reu­ther Stra­ße ver­schie­de­ne Nah­rungs­mit­tel im Gesamt­wert von ca. 8,- Euro. Als er das Geschäft ohne zu bezah­len ver­las­sen woll­te, konn­te er von einem Mit­ar­bei­ter fest­ge­hal­ten wer­den. Er wird sich nun wegen Laden­dieb­stahls ver­ant­wor­ten müssen.

Forch­heim. In der Zeit von Diens­tag, 15.11.2022, 06:12 Uhr bis 18:00 Uhr, ent­wen­de­te ein bis­her unbe­kann­ter Täter das Kenn­zei­chen eines BMW in der Hafen­stra­ße. Die Scha­dens­hö­he beläuft sich auf ca. 20,- Euro. Täter­hin­wei­se nimmt die Poli­zei­in­spek­ti­on Forch­heim unter Tel. 09191/7090–0 entgegen.

Poli­zei­in­spek­ti­on Lichtenfels

Ruck­sack gestohlen

HOCH­STADT AM MAIN, LKR. LICH­TEN­FELS. Am Frei­tag, zwi­schen 12.35 Uhr und 12.40 Uhr, ent­wen­de­te ein unbe­kann­ter Täter einen schwar­zen Ruck­sack der Mar­ke Adi­das eines 21-Jäh­ri­gen. Der jun­ge Mann hat­te das Gepäck­stück im Zug zwi­schen Michel­au und Hoch­stadt neben sich auf dem Boden abge­stellt. Als er aus­stei­gen woll­te, war der Ruck­sack ver­schwun­den. Zeu­gen des Dieb­stahls wer­den gebe­ten, sich unter der Tele­fon­num­mer 09571/9520–0 mit der Poli­zei­in­spek­ti­on Lich­ten­fels in Ver­bin­dung zu setzen.

Kehr­ma­schi­ne entwendet

MICHEL­AU, LKR. LICH­TEN­FELS. Im Ver­lauf der ver­gan­ge­nen vier Wochen ent­wen­de­te ein unbe­kann­ter Täter eine Hand­kehr­ma­schi­ne der Mar­ke Kärcher im Wert von 300 Euro aus einem Gar­ten­haus in der Eichen­stra­ße. Sach­dien­li­che Hin­wei­se zum Ver­bleib der Kehr­ma­schi­ne erbit­tet die Poli­zei­in­spek­ti­on Lich­ten­fels unter der Tele­fon­num­mer 09571/9520–0.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert