Poli­zei­be­richt Land­kreis ERH vom 15.11.2022

Symbolbild Polizei

Poli­zei­in­spek­ti­on Erlangen-Stadt

- Fehl­an­zei­ge -

Poli­zei­in­spek­ti­on Erlangen-Land

Unfall­flucht auf Parkplatz

Ecken­tal – In der Zeit vom 09.11.2022 bis 14.11.2022 wur­de ein grau­er BMW zu ver­schie­de­nen Tages­zei­ten, in der Dr.-Otto-Leich-Straße 9, auf dem Park­platz des dor­ti­gen Dis­coun­ters geparkt. In die­sem Zeit­raum wur­de der PKW durch einen unbe­kann­ten Unfall­ver­ur­sa­cher auf der Bei­fah­rer­sei­te ange­fah­ren, wodurch ein geschätz­ter Sach­scha­den von ca. 3000 Euro ent­stand. Hin­wei­se auf den Ver­ur­sa­cher bzw. des­sen Fahr­zeug nimmt die Poli­zei­in­spek­ti­on Erlan­gen-Land unter der Ruf­num­mer 09131/760–514 entgegen.

Ver­kehrs­un­fall

Bai­ers­dorf – Am Mon­tag, den 14.11.2022, gegen 17:15 Uhr, kam es auf der Staatstra­ße 2244 zwi­schen Bai­ers­dorf und Forch­heim zu einem Ver­kehrs­un­fall mit zwei betei­lig­ten Pkws. Ein 46-jäh­ri­ger Pkw-Fah­rer, kom­mend von Forch­heim, woll­te nach links in Fahrt­rich­tung Ker­s­bach / BAB A73 abbie­gen. Hier­bei über­sah den ent­ge­gen­kom­men­den Pkw einer 34-Jäh­ri­gen und es kam zum Zusam­men­stoß der bei­den Pkws. Bei­de Unfall­be­tei­lig­ten blie­ben unver­letzt. An bei­den Fahr­zeu­gen ent­stand ein erheb­li­cher Sach­scha­den von ins­ge­samt ca. 15.000 Euro.

Poli­zei­in­spek­ti­on Herzogenaurach

Pkw-Fah­re­rin über­sieht Radler

Her­zo­gen­au­rach. Glimpf­lich ging am Mon­tag­mor­gen glück­li­cher­wei­se ein Ver­kehrs­un­fall zwi­schen einer Pkw-Fah­re­rin und einem Fahr­rad­fah­rer aus. Eine 22-jäh­ri­ge Opel-Fah­re­rin, die aus Rich­tung Ober­mi­chel­bach kam, woll­te an der Ein­mün­dung vom Behäl­ter­berg in Nie­dern­dorf nach links in die Vacher Stra­ße abbie­gen. Dabei über­sah sie einen von links kom­men­den, vor­fahrts­be­rech­tig­ten 30-jäh­ri­gen Fahr­rad­fah­rer und stieß mit die­sem zusam­men. Die Unfall­ver­ur­sa­che­rin blieb dabei unver­letzt, der Zwei­rad­fah­rer wur­de mit leich­ten Ver­let­zun­gen vom Ret­tungs­dienst in ein Kran­ken­haus verbracht.

Gift­kö­der aufgefunden

Mün­chau­rach. Am Mon­tag­mor­gen, gegen 07:50 Uhr, hat eine Hun­de­hal­te­rin beim Spa­zier­gang mit ihrem Vier­bei­ner im Bereich der Flur­be­rei­ni­gung des Wie­sen­we­ges in Mün­chau­rach einen Gift­kö­der auf­ge­fun­den. Hier­bei han­del­te es ich um einen geräu­cher­ten Fisch, wel­cher mit Nägeln bestückt war. Die Poli­zei bit­tet Hun­de­be­sit­zer um ent­spre­chen­de Acht­sam­keit. Hin­wei­se von mög­li­chen Zeu­gen nimmt die Poli­zei­in­spek­ti­on Her­zo­gen­au­rach unter 09132/78090 entgegen.

Poli­zei­in­spek­ti­on Höchstadt a.d.Aisch

Wei­te­re Ein­brü­che in Adelsdorf

Aisch: Am 13.11.2022 kam es zu zwei wei­te­ren Ein­brü­chen in Aisch. Die unbe­kann­ten Täter ver­schaff­ten sich zwi­schen 17.00 Uhr und 18.30 Uhr Zugang zu einem Anwe­sen im Erlen­weg in dem sie das Fen­ster im Schlaf­zim­mer auf­he­bel­ten und das Zim­mer ziel­ge­rich­tet durch­such­ten. Es wur­de nur ein gerin­ger Bar­geld­be­trag ent­wen­det. Zwi­schen 14.15 Uhr und dem 14.11.22 08.45 Uhr dran­gen die Täter in ein Ein­fa­mi­li­en­haus in der Kel­ler­stra­ße ein. Hier­zu benutz­ten sie ein Lei­ter um an das Küchen­fen­ster zu gelan­gen, wel­ches sie eben­falls auf­he­bel­ten. In dem Anwe­sen ent­wen­det sie nach aktu­el­lem Stand nichts.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert