Land­kreis Erlan­gen-Höchstadt: Kreis­stra­sse ERH 26 zwi­schen Hann­berg und Röhr­ach bleibt gesperrt

Bus­li­nie 246 betroffen

Im Zuge der Bau­ar­bei­ten für den sechs­strei­fi­gen Aus­bau der Auto­bahn A3 dau­ern die Arbei­ten zur Umver­le­gung der Tras­sen­füh­rung der Kreis­stra­ße ERH 26 auf die neue Brücke sowie der Abbruch des alten Bau­werks an. Wie die A3 Nord­bay­ern GmbH mit­teilt, bleibt die ERH 26 zwi­schen Hann­berg und Röhr­ach für den Gesamt­ver­kehr vor­aus­sicht­lich bis Frei­tag, 9. Dezem­ber 2022, gesperrt.

Wäh­rend der Bau­maß­nah­me kann die Linie 246 die Hal­te­stel­le „Röhr­ach“ nicht bedie­nen. Als Ersatz dient die nächst­ge­le­ge­ne Hal­te­stel­le „Abzwei­gung Röhr­ach“ an der St2259. Auch die Hal­te­stel­le „Hann­berg Fried­hof“ kann eben­falls nicht bedient wer­den. Hier wird als Ersatz­hal­te­stel­le der Wen­de­kreis an der Sport­hal­le See­bach­grund in der Schul­stra­ße Hann­berg ange­fah­ren. Auf­grund der Umlei­tung ist mit Ver­zö­ge­run­gen zu rechnen.

Das Land­rats­amt Erlan­gen-Höchstadt bit­tet alle betrof­fe­nen Ver­kehrs­teil­neh­me­rin­nen und Ver­kehrs­teil­neh­mer um Ver­ständ­nis und Ent­schul­di­gung für die ent­ste­hen­den Unannehmlichkeiten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert