Poli­zei­be­richt Hoch­fran­ken vom 13.11.2022

Symbolbild Polizei

Poli­zei­in­spek­ti­on Coburg

Brand­fall in Hotel

In einem Hotel in der Innen­stadt kam es am 13.11.2022 gegen 02:00 Uhr zu einem Brand­fall. Ver­mut­lich aus­ge­löst durch einen tech­ni­schen Defekt an einem Elek­tro­ge­rät kam es zu einem Kurz­schluss. Hier­bei geriet das Gerät in Brand und ver­rauch­te Tei­le des Hotels. Bei dem Brand wur­den kei­ne Per­so­nen ver­letzt. Zwei der Gäste muss­ten über eine Dreh­lei­ter durch die Feu­er­wehr Coburg geret­tet wer­den. Der Scha­den beläuft sich nach ersten Schät­zun­gen auf ca. 10.000 Euro.

An dem Ein­satz waren 22 Feu­er­wehr­kräf­te der FFW CO, 11 Sani­tä­ter mit einem Not­arzt sowie Kräf­te des THW Coburg und 3 Strei­fen der Poli­zei Coburg beteiligt.

Alko­hol­fahrt

Bei einer Ver­kehrs­kon­trol­le im Innen­stadt­be­reich von Coburg stell­ten Beam­te der Poli­zei Coburg am 13.11.2022 um 02:50 Uhr Alko­hol­ge­ruch bei einem Fahr­zeug­füh­rer fest. Der, beim 21 Jah­re alten Pkw-Fah­rer, durch­ge­führ­te Atem­al­ko­hol­test ergab einen Wert von 1,00 Pro­mil­le. Ihn erwar­tet nun eine Geld­bu­ße von min­de­stens 500 Euro, 2 Punk­te in der Ver­kehrs­sün­der­kar­tei sowie min­de­stens 1 Monat Fahrverbot.

Ver­bo­te­ne Waffe

Am 12.11.2022 um 16:08 Uhr mel­de­te sich ein Zeu­ge bei der Poli­zei Coburg und gab an, dass ein Mit­ar­bei­ter einer Rei­ni­gungs­fir­ma sei­ne Tasche in der Woh­nung des Zeu­gen in Ebers­dorf lie­gen las­sen hat. Als der Zeu­ge die Tasche nach Hin­wei­sen auf den Ver­lie­rer absuch­te, fand er ein soge­nann­tes Spring­mes­ser und ver­stän­dig­te die Poli­zei. Die­se Art von Mes­ser unter­liegt ihrer Beschaf­fen­heit nach und auf Grund der her­vor­schnel­len­den Klin­ge dem Waf­fen­ge­setzt. Der Besitz eines sol­chen Mes­sers ist grund­sätz­lich ver­bo­ten. Das Mes­ser wird der 20 Jah­re alte Ver­lie­rer nicht wie­der bekom­men. Ihn erwar­tet eine Straf­an­zei­ge wegen uner­laub­ten Waffenbesitz.

Alkoholfahrt/​Drogenfahrt

Am 12.11.2022 gegen 21:00 Uhr wur­de der Poli­zei Coburg ein 23 Jah­re alter Pkw-Fah­rer mit­ge­teilt wel­cher gera­de in Dörf­les-Esbach unter Alko­hol­ein­fluss einen Pkw führt. Durch eine Strei­fe der Poli­zei Coburg wur­de das Fahr­zeug wenig spä­ter in Ebers­dorf bei Coburg unbe­setzt fest­ge­stellt. Der Fah­rer konn­te aber durch die Beam­ten aus­fin­dig gemacht wer­den. Die­ser stand offen­sicht­lich nicht nur unter Alko­hol­ein­fluss son­dern auch unter dem Ein­fluss von Betäu­bungs­mit­teln. Da der Fahr­zeug­füh­rer jede Zusam­men­ar­beit ver­wei­ger­te muss­te eine Blut­ent­nah­me durch­ge­führt wer­den. Die­se wird zei­gen ob der Fahr­zeug­füh­rer unter Alko­hol- und Dro­gen­ein­fluss stand. Den jun­gen Mann erwar­tet nun zumin­dest eine Anzei­ge wegen Trun­ken­heit im Ver­kehr. Der Füh­rer­schein wur­de an Ort und Stel­le durch die Poli­zei Coburg sichergestellt.

Poli­zei­in­spek­ti­on Kronach

Ver­kehrs­un­fall in Weißenbrunn

Glück im Unglück hat­te am Sams­tag­abend, dem 12.11.2022, gegen 19:45 Uhr ein 24-jäh­ri­ger Lichtenfelser.

Der Mann park­te sei­nen PKW ord­nungs­ge­mäß am rech­ten Fahr­bahn­rand vor einem Anwe­sen in der Kro­nacher Stra­ße in Wei­ßen­brunn und ent­lud sei­nen Kofferraum.

Ein 18 jäh­ri­ger Fahr­an­fän­ger über­sah das gepark­te Fahr­zeug, kol­li­dier­te mit des­sen lin­ker Heck­sei­te und schob den PKW des Unfall­ge­schä­dig­ten noch eini­ge Meter durch einen angren­zen­den Gar­ten­zaun ehe bei­de Fahr­zeu­ge, nicht mehr fahr­be­reit und stark beschä­digt, zum Ste­hen kamen.

Der 24-Jäh­ri­ge wur­de zum Glück beim Auf­prall nicht erfasst und kam mit einem Schock davon.

Der Gesamt­scha­den wird auf etwa 15.000 Euro geschätzt.

Poli­zei­in­spek­ti­on Kulmbach

Kenn­zei­chen entwendet

Kulm­bach – Am Sonn­tag erstat­te­te eine 67ährige VW-Fah­re­rin aus Kulm­bach Anzei­ge wegen Dieb­stahl. Nach ihren Anga­ben wur­de zwi­schen 12.00 h und 17.00 h am Park­platz „Schwe­den­steg“ von ihrem Pkw das hin­te­re Kenn­zei­chen samt Hal­ter gestoh­len. Der Scha­den beläuft sich auf ca. 20,– EUR. Wer hat Beob­ach­tun­gen zum Dieb­stahl gemacht?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert