Erfolg­rei­ches Flut­licht­spiel der SG Burk/​Schlaifhausen/​Leutenbach in Hiltpoltstein

Symbolbild Fussball

Spiel­be­richt SG Hiltpoltstein/​Gräfenberg – SG Burk/​Schlaifhausen/​Leutenbach I 0:2 (0:1)

Rund 50 Zuschau­er ver­irr­ten sich am spä­ten Frei­tag­abend bei herbst­li­chen Tem­pe­ra­tu­ren zum Flut­licht­spiel nach Hilt­polt­stein. Dabei sahen sie ein zähes Fuß­ball­spiel, dass die Gäste-SG am Ende sou­ve­rän für sich ent­schei­den konnte.

Der Liga-Neu­ling aus Hilt­polt­stein mach­te es dem Tabel­len­füh­rer dabei beson­ders schwer das gewohn­te Spiel auf­zu­zie­hen. Trotz­dem gin­gen die Gäste mit 1:0 in Füh­rung. Ein ver­un­glück­ter Pass von Nata­scha Por­zelt wur­de immer län­ger, sodass sich die Tor­frau ver­schätz­te. Cari­na Nögel bedank­te sich und netz­te frei­ste­hend ins lee­re Tor ein (10.). Danach hat­te sie sogar das 2:0 auf dem Fuß, als sie schön frei­ge­spielt wur­de. Der Abschluss war aber ins­ge­samt zu harm­los (18.). In der Fol­ge soll­te nicht mehr viel pas­sie­ren, sodass es mit einer knap­pen Füh­rung in die Halb­zeit­pau­se ging. Dar­auf fand die SG Burk bes­ser in die Par­tie und spiel­te sich in Hilt­polt­steins Hälf­te fest, ohne dabei zwin­gen­de Tor­chan­cen zu kre­ieren. Dabei pro­fi­tier­te man auch von der ein­ge­wech­sel­ten Anna Pie­ger, die mäch­tig Dampf auf der rech­ten Sei­te mach­te. Glei­che Spie­le­rin hät­te auch das 2:0 erzie­len kön­nen, schei­ter­te aber frei­ste­hend vor Hilt­polt­steins Tor­frau Fran­zis­ka Win­disch (56.). In der 64. Spiel­mi­nu­te ver­pass­ten Seli­na Pelch und Sas­kia Fischer eine Flan­ke von Por­zelt, wel­che die her­aus­ei­len­de Tor­hü­te­rin auf­neh­men woll­te. Dabei lief sie aus dem eige­nen Tor fast bis an die Sei­ten­li­nie. Sas­kia Fischer schnapp­te sich anschlie­ßend die Kugel und lupf­te aus halb­lin­ker Posi­ti­on über die Abwehr­spie­le­rin­nen ins Tor zum umju­bel­ten 2:0, was gleich­zei­tig den End­stand bedeutete.

Ins­ge­samt ein ver­dien­ter Arbeits­sieg, den man gegen einen guten Geg­ner ein­fah­ren konnte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert