DAV Bay­reuth: Erwei­te­rung des DAV Klet­ter­zen­trums beschlossen

von links Schatzmeisterin Kerstin Klingbeil, Schriftführerin Lea Kraus, DAV Geschäftsführer Ulrich Albinus, 1. Vorsitzende Katharina Schomann und Geschäftsführerin DAV Kletterzentrum Lucia Ortolino © DAV Bayreuth
von links Schatzmeisterin Kerstin Klingbeil, Schriftführerin Lea Kraus, DAV Geschäftsführer Ulrich Albinus, 1. Vorsitzende Katharina Schomann und Geschäftsführerin DAV Kletterzentrum Lucia Ortolino © DAV Bayreuth

Am Mitt­woch, den 09. Novem­ber fand im Klet­ter­zen­trum Bay­reuth eine außer­or­dent­li­che Mit­glie­der­ver­samm­lung unse­rer DAV Sek­ti­on Bay­reuth statt. Um 20 Uhr wur­den die Mit­glie­der von der 1. Vor­sit­zen­den Katha­ri­na Scho­mann begrüßt und die außer­or­dent­li­che Ver­samm­lung eröffnet.

Tages­ord­nungs­punkt war die Abstim­mung über die Erwei­te­rung unse­res DAV Klet­ter­zen­trums. Eine Erwei­te­rung ist unter ande­rem not­wen­dig, weil die Kapa­zi­täts­gren­ze im Win­ter ist durch­ge­hend erreicht ist. Eben­falls spricht dafür, dass seit über 15 Jah­ren ein Semi­nar­raum für­Aus­bil­dung, Sit­zun­gen und die Jugend gewünscht wird. Mit der Erwei­te­rung kann man eine wei­te­re Jugend­grup­pe schaf­fen. Da lie­gen die War­te­zei­ten der­zeit bei über drei Jah­re. Das Kader­trai­ning und der Erhalt des Sta­tus als Talent­sich­tungs­zen­trum spie­len eben­falls eine gro­ße Rol­le. Letzt­end­lich wür­de mit der Erwei­te­rung die Attrak­ti­vi­tät des Klet­ter­zen­trums steigen.

Vom Geschäfts­füh­rer Ulrich Albi­nus folg­te eine Kon­zept­vor­stel­lung für den Bau, die Vor­stel­lung über die Ergeb­nis­se der Finan­zie­rung, die Erwei­te­rung des Pacht­ver­trags- und Zins mit dem TC Grün-Weiß.

Die Vor­sit­zen­de Katha­ri­na Scho­mann gab zusam­men mit dem Geschäfts­füh­rer Ulrich Albi­nus Ant­wort auf alle ein­ge­hen­den Fra­gen. Anschlie­ßend gab es eine Abstim­mung über die Rea­li­sie­rung des Pro­jekts der Erwei­te­rung des DAV Klet­ter­zen­trums Bay­reuth in der Schwa­ben­stra­ße 27 in Bay­reuth mit 101 Teil­neh­mern, davon 96 Ja-Stim­men und 4 Enthaltungen.

Um 21.30 Uhr wur­de die Ver­samm­lung geschlossen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert