Polizeibericht Fränkische Schweiz vom 11.11.2022

Symbolbild Polizei

Polizeiinspektion Bamberg-Stadt

Ladendiebstähle

BAMBERG. Am Donnerstagmittag gegen 13.30 Uhr wurde die Polizei zu einem Geschäft in die Pödeldorfer Straße gerufen, weil dort drei Personen nach einem Diebstahl festgehalten wurden. Bei der Anzeigenaufnahme stellte sich heraus, dass ein Pärchen eine Umkleidekabine aufsuchte, wo sie mehrere Bekleidungsstücke unter ihrer Kleidung versteckten. Der dritte Beteiligte lenkte während dieser Zeit die Verkäuferin ab. Anschließend wollten sie den Laden verlassen, wurden aber von der Filialleiterin aufgehalten. Auf dem Weg ins Büro versteckten sie dann verschiedene Kleidungsstücke unter Verkaufsständern. Im Büro stieß die Frau einen Stuhl um, bedrohte und beleidigte die Angestellte und wollte diese auch noch bespucken, was ihr aber nicht gelang. Die drei Langfinger wurden von einer Polizeistreife in Empfang genommen. Der Entwendungsschaden beläuft sich auf knapp 60 Euro.

Unfallfluchten

BAMBERG. Auf einem Supermarktparkplatz in der Pödeldorfer Straße wurde am Donnerstagfrüh, 10.15 Uhr, die linke Fahrzeugseite eines dort geparkten braunen Ford-Pkw angefahren. Der unbekannte Unfallverursacher richtete an dem Auto Sachschaden von etwa 1000 Euro an und flüchtete anschließend.

BAMBERG. Zwischen Mittwoch, 18.00 Uhr, und Donnerstag, 10.30 Uhr, wurde in der Trimbergstraße von einem roten Nissan der Seitenspiegel der Fahrerseite angefahren. Der unbekannte Unfallverursacher hinterließ an dem Fahrzeug Sachschaden von etwa 100 Euro an.

Hinweise zu den Unfallverursachern nimmt die Polizei Bamberg-Stadt unter Tel. 0951/9129-210 auf.

16-Jähriger beim Joint-Drehen erwischt

BAMBERG. Am Donnerstagabend kurz vor 22.00 Uhr fielen einer Polizeistreife auf einem Supermarktparkplatz in der Pödeldorfer Straße vier Jugendliche auf. Ein 16-Jähriger wurde dabei erwischt, wie er sich gerade einen Joint drehen wollte, was unterbunden wurde. Das Rauschgift wurde von der Polizei beschlagnahmt. Der Jugendliche wurde anschließend nach Hause zu seiner Mutter gefahren.

30-jähriger E-Scooter-Fahrer hatte zu viel getrunken

BAMBERG. Freitagfrüh kurz vor 03.00 Uhr sollte in der Ludwigstraße ein 30-jähriger Mann mit seinem E-Scooter einer Verkehrskontrolle unterzogen werden. Der Mann wollte zunächst flüchten, konnte aber von der Polizeistreife daran gehindert werden. Weil der 30-Jährige aggressiv und unkooperativ war, musste er gefesselt zur Polizeidienststelle gebracht werden. Bei einem Alkoholtest brachte er es auf 1,10 Promille, weshalb eine Blutentnahme angeordnet wurde.

Polizeiinspektion Bamberg-Land

Diebstähle

BREITENGÜSSBACH. Mit einem Zahlenschloss befestigte ein 45-Jähriger am Dienstagnachmittag, 16 Uhr, sein Mountainbike an einem Fahrradständer am Bahnhof. Als er um 19 Uhr zurückkam, war das grün-orangefarbene Rad der Marke Cube samt Schloss weg.

Wer hat verdächtige Beobachtungen gemacht oder kann Hinweise zum Verbleib des Rades geben? Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310.

HALLSTADT. Drei Paar Schuhe im Wert von knapp 165 Euro steckte ein Kunde am Donnerstagnachmittag im REAL-Markt in der Emil-Kemmer-Straße in seine mitgeführte Tasche und wollte den Markt ohne Bezahlung verlassen. Jedoch beobachtete der Ladendetektiv den Dieb und sprach ihn an. Der 33-Jährige wurde durch die Polizei erkennungsdienstlich behandelt und wegen Ladendiebstahl zur Anzeige gebracht.

HIRSCHAID. In einem Discounter in der Nürnberger Straße nahm ein Kunde am Donnerstagnachmittag zwei Werkzeugsets im Wert von etwa 6 Euro aus der Verpackung und steckte diese in seine Jackentasche. Dabei wurde der 65-Jährige beobachtet. Die hinzugerufene Polizeistreife konnte den Dieb auf dem Parkplatz an seinem Pkw antreffen. Das Diebesgut, ein mitgeführtes Taschenmesser sowie eine Feile wurden bei ihm aufgefunden und sichergestellt. Der Mann muss sich nun wegen Ladendiebstahl verantworten. Zudem wurde ihm von der Marktleitung ein Hausverbot erteilt.

Sachbeschädigungen

SCHLÜSSELAU. Die komplette rechte Fahrzeugseite eines Pkw, Jaguar Land Rover Sport, verkratzten Unbekannte zwischen 30. und 31. Oktober und richteten dabei einen Schaden von mindestens 5.000 Euro an. Das Fahrzeug parkte zur Tatzeit vor einem Wohnanwesen in Schlüsselau bzw. in der Dorfstraße in Herrnsdorf (gegenüber einer Gaststätte).

ZAPFENDORF. Aus drei Reifen eines in der Bahnhofstraße abgestellten schwarzen Pkw, BMW, wurde am Donnerstagabend, 18.45 Uhr, die Luft herausgelassen. Dabei entstand an den Reifen ein Schaden von ca. 300 Euro. Durch einen Zeugen konnten drei Jungen im Alter von etwa 12 bis 14 Jahren am Fahrzeug beobachtet werden. Sie flüchteten, als sie sich beobachtet fühlten.

Verkehrsunfallfluchten

WALSDORF. Im Waldstück auf der Strecke von Walsdorf in Richtung Steinsdorf kam einem Ford Transit-Fahrer am Donnerstagmorgen, gegen 05.40 Uhr, ein Fahrzeug entgegen. Offensichtlich fuhr dessen Fahrer zu weit mittig und touchierte deshalb den Außenspiegel des Ford Transits. Ohne sich um den entstandenen Schaden von ca. 2.500 Euro zu kümmern, setzte der Verursacher seine Fahrt in Richtung Walsdorf fort.

Zeugen der Unfallflucht werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, in Verbindung zu setzen.

Verkehrsunfälle

DROSENDORF. Zu spät erkannte eine 61-jährige Ford Fiesta-Fahrerin am Donnerstagnachmittag, dass ein vorausfahrender Pkw in der Scheßlitzer Straße nach links in ein Grundstück abbiegen wollte. Sie fuhr auf den Pkw, Nissan, auf. Durch den Anstoß erlitten beide Fahrzeugführerinnen leichte Verletzungen. Zur Behandlung musste die 61-Jährige durch den Rettungsdienst ins Krankenhaus eingeliefert werden. Die nicht mehr fahrbereiten Autos, an denen insgesamt ein Schaden von ca. 20.000 Euro entstand, wurden abgeschleppt.

HIRSCHAID. Unachtsamkeit führte am Mittwochnachmittag zu einem Verkehrsunfall mit ca. 15.000 Euro Blechschaden. Beim Ausfahren aus einem Betriebsgelände nach links in die Industriestraße übersah ein 39-jähriger VW Golf-Fahrer einen vorfahrtsberechtigten Traktor. Glücklicherweise wurde beim Zusammenstoß niemand verletzt.

SCHESSLITZ. Beim Abbiegen von der Staatsstraße 2190 in einen Feldweg übersah der Fahrer einer Sattelzugmaschine einen genau in diesem Moment überholenden Pkw, so dass sich beide Fahrzeuge touchierten. Der 23-jährige Audi-Fahrer versuchte noch, nach links auszuweichen, kam aber nach einer 180-Grad-Drehung schließlich auf einer Wiese zum Stehen. Beim Zusammenstoß wurde niemand verletzt. Der entstandene Schaden wird auf ca. 10.000 Euro geschätzt.

Sonstiges

STEINFELD. Ein Gefäß mit heißer Asche stellte eine Seniorin am Donnerstagnachmittag unter das Vordach eines Einfamilienhauses. Hierdurch gerieten zunächst ein Holzzaun und anschließend das Vordach in Brand. Das Feuer konnte von Anwohnern selbst mit einem Gartenschlauch gelöscht werden. Die Freiwillige Feuerwehr war zusätzlich mit neun Einsatzkräften vor Ort. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 2.000 Euro.

Verkehrspolizeiinspektion Bamberg

Abstand falsch eingeschätzt

Bamberg. Beim Einfahren in die Hauptfahrbahn der A 73, Richtung Norden, unterschätzte am Donnerstagmittag der 69jährige Fahrer eines Seat an der AS Bamberg-Ost den Abstand zu einem dort fahrenden Sattelzug, der trotz Vollbremsung einen Zusammenstoß nicht mehr vermeiden konnte. Der Sachschaden summiert sich auf rund 10000 Euro.

Einfach weitergefahren

Strullendorf. Beim Einfahren in den Baustellenbereich auf der A 73, Richtung Norden, kam am Donnerstagvormittag der 57jährige Fahrer eines LKW mit seinem Fahrzeug leicht ins Schlingern und auf den linken Fahrstreifen. Dort kam es zur seitlichen Kollision mit einem Mercedes, dem dadurch der Außenspiegel demoliert wurde. Obwohl ein Schaden von rund 1000 Euro entstand, fuhr der LKW-Fahrer einfach weiter, konnte jedoch aufgrund des bekannten amtlichen Kennzeichens ermittelt werden.

Nach rechts abgekommen

Buttenheim. Unmittelbar nachdem der 36jährige Fahrer eines Audi am Donnerstagabend an der AS Buttenheim auf die A 73, Richtung Norden, aufgefahren war, zog der Pkw, nach aktivieren eines Fahrerassistenzsystems, plötzlich nach rechts und schrammte die Außenschutzplanke. Dabei wurde die gesamte rechte Fahrzeugseite demoliert. Der Sachschaden summiert sich auf rund 21000 Euro.

Drogentest positiv – Führerschein negativ

Hirschaid. Erkennbar unter Drogeneinfluss stand am Donnerstagnachmittag der 36jährige Fahrer eines Seat, als er auf der A 73, im Bereich der AS Hirschaid, von Schleierfahndern der Autobahnpolizei kontrolliert wurde. Ein Drogentest verlief zudem positiv und der vorgelegte bulgarische Führerschein wurde als Fälschung erkannt und sichergestellt. Neben der Untersagung der Weiterfahrt und Durchführung einer Blutentnahme wird der Mann nun wegen der Drogenfahrt, Fahren ohne Fahrerlaubnis und Urkundenfälschung angezeigt.

Polizeiinspektion Ebermannstadt

Diebstahl

Igensdorf. Am Wasserhäuschen vom Hochbehälter wurde im Zeitraum von Dienstagabend bis Donnerstagfrüh ein Teil der blechernen Dacheindeckung entwendet. Scheinbar wurde der Täter gestört, denn bereits aus der Halterung gelöste Dachrinnen waren noch vorhanden. Der Hochbehälter befindet sich am Waldrand an einer Gabelung des Flurweges, welcher in die Eberhardsbergstraße mündet. Der Sachschaden beläuft sich auf 5000 Euro. Verdächtige Wahrnehmungen erbittet die Polizei Ebermannstadt, Tel. 09194/73880

Sonstiges

Gleich zweimal fiel ein 30-Jähriger auf eine unseriöse Verkaufspraktik über ebay herein. Er bestellte vermeintlich günstig Kopfhörer von verschiedenen Anbietern im Wert von 560 Euro und bekam keine Lieferung. Der Kontakt zum unbekannten Täter brach nach der Überweisung über PayPal-friends ab.

Hier ein Warnhinweis der Polizei: Nutzen Sie das Zahlsystem PayPal-friends nur gegenüber Personen, die Sie wirklich kennen.

So wird ein vermeintlich günstiges Angebot im Netz für den Besteller sehr teuer.

Polizeiinspektion Forchheim

Einbruch in Mehrfamilienhaus

FORCHHEIM. Unbekannte Täter brachen im Laufe dieser Woche in eine Wohnung in Forchheim ein und stahlen diverse Wertgegenstände. Die Kriminalpolizei Bamberg hat die Ermittlungen übernommen und bittet um Hinweise aus der Bevölkerung.

Die Einbrecher verschafften sich im Zeitraum von Montagmittag, 14 Uhr, bis Donnerstagmorgen, 7.30 Uhr, gewaltsam Zugang durch ein Fenster zu der Erdgeschoßwohnung eines Mehrfamilienhauses in der Schlesierstraße. Sie durchwühlten die Räumlichkeiten und stahlen Wertgegenstände im Gesamtwert von mehreren Tausend Euro. Der Sachschaden beträgt etwa 1.000 Euro.

Da die Täter unerkannt flüchteten, sucht die Kriminalpolizei Bamberg Zeugen. Wer sachdienliche Angaben machen kann, wird gebeten, sich unter der Tel.-Nr. 0951/9129-491 bei der Kripo Bamberg zu melden.

Unfallfluchten

Forchheim. Am Mittwoch gegen 10:00 Uhr parkte eine 41-Jährige ihren Pkw, Daimler/V-Klasse, in der Von-Brun-Straße. Als sie um ca. 12:20 Uhr zu ihrem Fahrzeug zurückkehrte, musste sie eine Beschädigung an ihrem linken Außenspiegel feststellen. Ohne sich um die Regulierung des Schadens von ca. 1.300,– Euro zu kümmern, entfernte sich der Verursacher unerlaubt von der Unfallstelle. Zeugen des Vorfalls oder der Verursacher selbst werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Forchheim unter der Rufnummer 09191/7090-0 in Verbindung zu setzen.

Diebstähle

Forchheim. Am Donnerstag fuhr ein 59-Jähriger mit seinem Fahrrad in die Wassergasse, lehnte es dort an einen Zaun und versperrte es mit einem Fahrradschloss am Hinterrad. Als er gegen 14:00 Uhr von seinem Spaziergang zurückkehrte, sah er einen Mann mit einem Vorderrad in der Hand, auf einem Fahrrad davonfahren. Kurz darauf bemerkte der 59-Jährige, dass sein Fahrrad ca. 20 Meter weiter in einem Gebüsch lag und das Vorderrad entfernt wurde. Nachdem er die Verfolgung aufnahm, konnte er den unbekannten Täter in der Äußeren Nürnberger Straße stellen. Nach einem kurzen Handgemenge erlangte der 59-Jährige sein Vorderrad zurück und konnte ein Bild des unbekannten Täters machen. Die Polizeiinspektion Forchheim hat die Ermittlungen aufgenommen.

Sonstiges

Forchheim. Am Donnerstagabend wurde ein 33-jähriger Fahrradfahrer am Bahnhofsvorplatz einer allgemeinen Personenkontrolle unterzogen. Hierbei konnten die Beamten deutlichen Alkoholgeruch wahrnehmen. Nachdem der 33-Jährige angab, mit dem Fahrrad noch nach Hause fahren zu wollen, wurde ihm ein freiwilliger Atemalkoholtest angeboten. Dieser ergab einen Wert von 1,76 Promille. Die anstehende Fahrt wurde ihm untersagt, er ging im Anschluss zu Fuß nach Hause.

Polizeiinspektion Lichtenfels

Ohne Beleuchtung und Kennzeichen gefahren

REDWITZ A. D. RODACH, LKR. LICHTENFELS. Während einer Streifenfahrt fiel Beamten der Polizeiinspektion Lichtenfels am Donnerstagabend gegen 17.30 Uhr am Kirchberg ein Motorrad ohne jegliche Beleuchtung und Kennzeichen auf. Bei der daraufhin durchgeführten Verkehrskontrolle des 16-Jährigen stellte sich heraus, dass das Motorrad seinem Vater gehört und nicht zugelassen ist. Der Jugendliche hat zudem keine gültige Fahrerlaubnis und gab an, lediglich eine Probefahrt gemacht zu haben. Vater und Sohn erhalten entsprechende Anzeigen wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis, Ermächtigen zum Fahren ohne Fahrerlaubnis und einem Vergehen nach dem Pflichtversicherungsgesetz.

Ohne gültige Fahrerlaubnis unterwegs

LICHTENFELS. Im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle in der Langheimer Straße hielten Beamte der Polizeiinspektion Lichtenfels am Donnerstagnachmittag einen 62-jährigen Roller-Fahrer an, der mit mehr als 40 km/h auf dem Fuß-/Radweg unterwegs war. Der Lichtenfelser konnte keine gültige Fahrerlaubnis vorweisen und machte keinerlei Angaben hinsichtlich der Geschwindigkeit des Rollers, weshalb nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Coburg eine Geschwindigkeitsmessung und Prüfung möglicher Manipulationen durch den TÜV angeordnet wurde. Der 62-Jährige erhält entsprechende Anzeigen.

Peugeot-Rücklicht beschädigt

LICHTENFELS. In der Zeit von Mittwoch, 10.00 Uhr bis Donnerstag, 07.30 Uhr beschädigte ein unbekannter Täter das Rücklicht eines grauen Peugeot 206, der zu dieser Zeit im Sonnenweg in Reundorf geparkt war. Am Fahrzeug entstand ein Sachschaden von etwa 200 Euro. Zeugen der Sachbeschädigung werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 09571/9520-0 mit der Polizeiinspektion Lichtenfels in Verbindung zu setzen.