Ron­ni Are­ndt aus Hirschaid tritt als Spit­zen­kan­di­da­tin für die SPD Bam­ber­ger Land bei der Land­tags­wahl 2023 an

Ron­ni Are­ndt aus Hirschaid geht für die SPD Bam­ber­ger Land bei den anste­hen­den Land­tags­wah­len im kom­men­den Jahr als Spit­zen­kan­di­da­tin ins Ren­nen. Dies beschlos­sen die Sozi­al­de­mo­kra­ten auf ihrer Dele­gier­ten­kon­fe­renz für den Stimm­kreis 401 in Strullendorf.

Hirschaid: Ronni Arendt tritt als Spitzenkandidatin für die SPD Bamberger Land bei der Landtagswahl 2023 an November 2022

Auf ihrer Dele­gier­ten­kon­fe­renz in Strul­len­dorf nomi­nier­ten die Sozi­al­de­mo­kra­ten Ron­ni Are­ndt als Spit­zen­kan­di­da­tin. Foto: Privat

„Ängs­te neh­men und Mut machen. Ich ken­ne und ver­ste­he die Sor­gen vie­ler Men­schen in der aktu­el­len Kri­se. Als Land­tags­kan­di­da­tin ste­he ich für einen posi­ti­ven Poli­tik­stil, der Per­spek­ti­ven erar­bei­tet und die Men­schen bei allen Ent­schei­dun­gen mit­nimmt. Wir brau­chen eine baye­ri­sche Staats­re­gie­rung, die sich nicht nur hin­ter For­de­run­gen und Wün­schen an den Bund ver­steckt, son­dern end­lich auch mal selbst han­delt – in der Ener­gie­kri­se, bei der Ener­gie­wen­de, in der Ver­kehrs- oder auch in der Bil­dungs­po­li­tik“, so Arendt.

Die Unter­stüt­zung von Ehren­amt­li­chen sowie von Fami­li­en und Allein­er­zie­hen­den sei für die 50-jäh­ri­ge Küchen­che­fin ein per­sön­li­ches Her­zens­an­lie­gen, dem sie sich auch als gewähl­te Abge­ord­ne­te wid­men wol­le. Are­ndt selbst ist ver­hei­ra­tet und Mut­ter eines Soh­nes. Der Bas­ket­ball­sport ist ihre Lei­den­schaft. Bekannt in der Regi­on ist sie als Vor­sit­zen­de des größ­ten Bas­ket­ball-Fan­clubs Deutschlands.

Neben der brei­ten Unter­stüt­zung aus ihrer Par­tei erhält Are­ndt auch Zuspruch vom SPD-Kreis­vor­sit­zen­den und Bun­des­tags­ab­ge­ord­ne­ten Andre­as Schwarz. „Wir brau­chen Leu­te wie Ron­ni in unse­ren Par­la­men­ten. Sie packt an, steht mit­ten im Leben und kennt die Sor­gen der Men­schen“, so der SPD-Politiker.

Als Lis­ten­kan­di­dat für die Land­tags­wahl wur­de Yasin Cetin gewählt. Der 30-Jäh­ri­ge arbei­tet als Leh­rer und stammt wie Ron­ni Are­ndt aus Hirschaid.