Grä­fen­bergs Dekan im Poeten-Eckela

Als Lite­ra­tur­freund stellt sich Rei­ner Red­lings­hö­fer im Poe­ten-Ecke­la vor. Er ist seit August 2020 Dekan des evan­ge­lisch-luthe­ri­schen Deka­nats­be­zir­kes und 1. Pfar­rer der Kir­chen­ge­mein­de Grä­fen­berg. Auf­ge­wach­sen ist er in Veits­bronn bei Fürth. Zehn Jah­re war er Büro-Lei­ter der Für­ther Land­rä­tin Gabrie­le Pau­li und sechs Jah­re ehren­amt­li­cher zwei­ter Bür­ger­mei­ster der Gemein­de Veits­bronn, bevor er als Spät­be­ru­fe­ner sein Theo­lo­gie­stu­di­um in Neu­en­det­tels­au begann. Nach ersten Jah­ren als Gemein­de­pfar­rer im Deka­nat Bad Winds­heim war er 2011 bis 2020 Pfar­rer in Stein bei Nürn­berg. Mit sei­ner Ehe­frau Tina und sei­nen bei­den jün­ge­ren Kin­dern Simon und Sarah lebt er seit 2020 in Gräfenberg.

  • Sonn­tag, 27. Novem­ber, 16 Uhr
  • Bür­ger­haus Grä­fen­berg, Am Gestei­ger 8 (2. Stock)
  • Ein­tritt frei

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert