Elt­mann zum Rück­run­den­auf­takt in Oels­nitz gefragt

VC Eltmann in Siegeslaune
VC Eltmann in Siegeslaune

VCE freut sich auf eine stim­mungs­vol­le Auswärtsfahrt

Zum Auf­takt der Rück­run­de möch­te der VC Elt­mann genau da wei­ter­ma­chen, wo er am Ende der Hin­run­de auf­ge­hört hat und die näch­sten Punk­te ein­sam­meln. Mit einer per­fek­ten Punk­teaus­beu­te und einer makel­lo­sen Bilanz von 18:0 Sät­zen grüßt der VCE von der Tabel­len­spit­ze und trifft am Wochen­en­de wie schon am ersten Spiel­tag auf die Sach­sen aus Oels­nitz, die beson­ders zuhau­se vor eige­nem Publi­kum nicht unter­schätzt wer­den sollten.

Wie zum Sai­son­auf­takt geht es am kom­men­den Sams­tag um 19:00 gegen den VSV Oels­nitz, der momen­tan den vier­ten Tabel­len­platz belegt und trotz eines Spie­les mehr auf dem Kon­to bereits neun Punk­te Rück­stand auf den Tabel­len­füh­rer aus Elt­mann hat. Ob das Ergeb­nis gegen die Sach­sen also am Ende der Vor­run­de über­haupt in die Berech­nung ein­geht und einen Ein­fluss auf die Auf­stiegs­run­de haben wird, spielt für das Team aus Unter­fran­ken jedoch kei­ne Rol­le. Wäh­rend des letz­ten Besu­ches beim lang­jäh­ri­gen Part­ner und Spon­sor Por­ta­pa­tet war sich die Mann­schaft von Trai­ner Kranz schnell einig und möch­te jedes der ver­blei­ben­den Spie­le mit der nöti­gen Ernst­haf­tig­keit und Dis­zi­plin ange­hen, um die Vor­run­de mit der maxi­ma­len Punk­teaus­beu­te abzu­schlie­ßen. „Das ist das Ziel. Wir wol­len immer alles geben und es ist egal gegen wen wir spie­len oder ob das Ergeb­nis am Ende von Bedeu­tung ist oder nicht. Wir wol­len das Momen­tum bei­be­hal­ten und die gute Form bestä­ti­gen. Das belebt zum einen den Kon­kur­renz­kampf im Team und ist zudem auch selbst­ver­ständ­lich, um den Wett­be­werb in der Liga nicht zu beein­flus­sen.“, lässt Trai­ner Kranz kei­nen Zwei­fel dar­an auf­kom­men, dass sich der VCE am Sams­tag in bekann­ter Stär­ke zei­gen wird.

Nach­dem die Gast­ge­ber aus Oels­nitz schon beim Hin­spiel in Elt­mann laut­stark von sei­nen Fans, der „Sper­ken­front“, unter­stützt wur­de, freut man sich auch in Elt­mann bereits auf ein stim­mungs­vol­les Duell gegen die Sach­sen und kann sich dabei selbst auf die laustar­ke Unter­stüt­zung aus den eige­nen Rei­hen freu­en. So wird sich am Wochen­en­de auch ein Fan­bus aus Unter­fran­ken auf den Weg machen, um den VCE zu unter­stüt­zen und die Oels­nit­zer Sport­hal­le zum Hexen­kes­sel zu ver­wan­deln. „Gera­de wäh­rend der Pan­de­mie haben wir häu­fig vor lee­ren Rän­gen gespielt. Auch heu­te sind wir noch lan­ge nicht bei den Besu­cher­zah­len ange­langt, die wir vor Coro­na kann­ten. Wir freu­en uns jetzt also umso mehr auf das Aus­wärts­spiel am Wochen­en­de. Für einen Sport­ler gibt es ein­fach nichts Gei­le­res als vor vol­len Rän­gen zu spie­len und die näch­sten drei Punk­te mit den eige­nen Fans fei­ern zu kön­nen“, blickt Johan­nes Engel opti­mi­stisch auf das Spiel am Wochen­en­de. Je nach Spiel­aus­gang dürf­te auf der Rück­fahrt laut Engel wohl auch das ein oder ande­re bekann­te Gesicht aus der Mann­schaft mit an Bord zu fin­den sein und rich­tet sich mit der Aus­sa­ge „Alle auf nach Oels­nitz“ noch­mal an die eige­nen Fans.

Wei­te­re Details zum Spiel, einem mög­li­chen Live­stream sowie der orga­ni­sier­ten Aus­wärts­fahrt wird der VCE in den kom­men­den Tagen auf sei­nen Social-Media-Platt­for­men bekannt geben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert