Die Hand­bal­le­rin­nen der HG Ecken­tal unter­lie­gen gegen Mintraching/​Neutraubling II – Näch­stes Spiel am 12. Novem­ber 2022 gegen den HC Forchheim

Die Handballerinnen der HG Eckental unterliegen gegen Mintraching/Neutraubling II - Nächstes Spiel am 12. November 2022 gegen den HC Forchheim November 2022
Die HG Damen mussten sich am Ende mit einem 26:20 geschlagen geben. Foto: Privat

Trotz deut­li­cher Stei­ge­rung kei­ne Punk­te in den letz­ten zwei Spie­len für HG Damen zu holen

Kein guter Lauf aktu­ell für die Ecken­ta­ler Hand­bal­le­rin­nen. In den letz­ten bei­den Spie­len konn­ten unse­re Mädels lei­der kei­ne Punk­te für sich behaup­ten. Den­noch war eine deut­li­che Lei­stungs­stei­ge­rung inner­halb der letz­te zwei Spie­le zu bemer­ken, auch wenn es am Ende dann lei­der wie­der nicht für einen Sieg gereicht hatte.

Mit­te Okto­ber waren die HG Damen zu Gast bei Mintraching/​Neutraubling II und zeig­ten in der ersten Halb­zeit die mit Abstand schlech­te­ste Per­for­mance in die­ser Sai­son. Wenig Lauf­be­reit­schaft gepaart mit unkon­zen­trier­ten, laschen Angriffs­ver­su­chen sowie einer löch­ri­gen Abwehr­rei­he sei­tens der HGE wur­de kon­se­quent von den Gast­ge­be­rin­nen aus­ge­nutzt und zum Sei­ten­wech­sel mit einer neun-Tore-Füh­rung (19:10) bestraft. Zwar gaben sich die Ecken­ta­le­rin­nen bis zum bit­te­ren Ende nicht auf, doch das Spiel wur­de in den ersten 30 Minu­ten ver­schenkt und somit muss­ten sich die HG Damen mit einem 26:20 geschla­gen geben. Die­se Par­tie eben­so wie die grau­en­haf­te sie­ben Meter Quo­te in die­sem Spiel – es wur­den sie­ben sie­ben-Meter-Chan­cen, teil­wei­se gut von der geg­ne­ri­schen Tor­frau pariert, teil­wei­se kom­plett neben das Tor, ver­ge­ben! – muss­te schnell wie­der aus den Köp­fen ver­bannt werden.
.
Eini­ge Bau­stel­len stan­den also für die HG Mädels vor dem Spiel gegen den HV Ober­viech­t­ach an. Defi­ni­tiv wür­de es kei­ne leich­te Par­tie gegen den Tabel­len­füh­rer wer­den und ein sol­ches Auf­tre­ten wie in Min­tra­ching wür­de wohl von den Fich­ten­städ­te­rin­nen noch här­ter bestraft wer­den. Mit dem nöti­gen Respekt star­te­ten die Damen unter Trai­ner Micha­el W. gut in die ersten 30 Minu­ten. Zu Beginn konn­ten die Gast­ge­be­rin­nen ihre zwei-Tore-Füh­rung vom 2:0 (2. Minu­te) übers 5:3 (14. Minu­te) hin zum 8:6 (24. Minu­te) ver­tei­di­gen. Sechs tor­lo­se, Pfo­sten- und Lat­ten­tref­fer-rei­che Minu­ten sei­tens der HG Ecken­tal spä­ter über­nah­men die Gäste kurz­zei­tig mit einem 8:9 (28. Minu­te) die Füh­rung, ehe durch unse­ren lin­ken Flü­gel­flit­zer Caro S. der Anschluss­tref­fer zum 9:9 in den letz­ten 15 Sekun­den erzielt wurde.

Dass die Damen unter Trai­ner­ge­spann M. Streit und C. Hau­ser nicht kampf­los auf­ge­ben, son­dern noch­mal eine Schip­pe dar­auf legen wür­den, war den Gast­ge­be­rin­nen klar und Anspan­nung sowie Enga­ge­ment muss­ten wei­ter­hin hoch­ge­hal­ten wer­den. Lei­der ging der Schuss nach dem Sei­ten­wech­sel nach hin­ten los und die neu for­ma­tier­te HG-Abwehr­rei­he wur­de ein ums ande­re Mal über­rannt. Inner­halb der fol­gen­den zehn Minu­ten leg­ten die Fich­ten­städ­te­rin­nen um sie­ben Tore zu, wohin­ge­gen bei den Ecken­ta­le­rin­nen ledig­lich ein Tref­fer ver­zeich­net wer­den konn­te (10:17, 40. Minu­te). Erst in der 45. Minu­te, als die HG Mädels bereits mit acht Toren zum 12:20 zurück­la­gen (!), fan­den die Gast­ge­be­rin­nen wie­der zu sich. Im Angriff spiel­ten die HG Damen nun wie­der etwas über­leg­ter und rück­ten an den Tabel­len­füh­rer mit fünf Toren in Fol­ge zum 17:20 (53. Minu­te) her­an. Lei­der ging den Gast­ge­be­rin­nen zum Ende hin die Zeit zum Auf­ho­len aus und die Gäste aus Ober­viech­t­ach gewan­nen eine hart umkämpf­te, jedoch im Gro­ßen und Gan­zen fai­re Par­tie ver­dien­ter­ma­ßen mit 19:22.

Und so geht´s weiter

Lei­der hat es für unse­re HG Mädels auch die­ses Mal für einen Sieg nicht gereicht. Jedoch ist eine enor­me Lei­stungs­stei­ge­rung zum vor­he­ri­gen Spiel spür­bar gewe­sen und allen vor­an das Zurück­kämp­fen aus ihrem Tief ist als Posi­ti­ves aus der letz­ten Begeg­nung mit­zu­neh­men. Am Sams­tag, 12. Novem­ber 2022, wird es für unse­re Damen nicht weni­ger anstren­gend wer­den: Gegen den Tabel­len­zwei­ten HC Forch­heim wird es um zwei eben­so har­te zu erkämp­fen­de Punk­te gehen. Moti­viert, die Nega­tiv-Seri­en zu durch­bre­chen, rei­sen unse­re bei­den Voll­mann­schaf­ten näch­sten Sams­tag beim HC Forch­heim an (Damen 15 Uhr; Her­ren 17 Uhr) und freu­en sich auf eure Unter­stüt­zung von der Seitenauslinie!

Es spiel­ten: Fran­zis­ka H. (6), Anja N., Ron­ja M., Tama­ra S. (1/1), Hei­ke W. (1), Caro­la S. (1), Julia O., Jen­ni­fer S., Han­nah D. (TW), Lau­ra N. (7), Nadi­ne S. (TW), Tan­ja E. (3), Nata­lie K.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert