Bay­reuth: KLEIST – Wenn ich dich nur hätte…

KLEIST – Wenn ich dich nur hätte… ©Jürgen Skambraks
KLEIST – Wenn ich dich nur hätte… ©Jürgen Skambraks

Thea­ter­stück von Kri­sti­ne Walt­her und Jür­gen Skambraks

KLEIST – Wenn ich dich nur hät­te… ist ein Thea­ter-Solo über den Dich­ter, der vor 200 Jah­ren Selbst­mord beging: Getrie­ben vom inne­ren Zwang, Künst­ler zu sein, bren­nend und ver­bren­nend von unge­heu­ren Gedan­ken, inno­va­tiv und pro­vo­kant, und dabei doch stets erfolg­los, iso­liert und nicht gesell­schafts­fä­hig. Mit Tex­ten aus Kleists Brie­fen, Schrif­ten und Thea­ter­stücken eröff­net das Stück dem Zuschau­er einen unge­wöhn­li­chen Ein­blick in die Gedan­ken­welt eines Men­schen, der mehr zu sagen hat­te, als man zu sei­ner Zeit ver­ste­hen konn­te und mochte.

Aus­ge­zeich­net mit dem 1. Preis der Fach­ju­ry als beste Mono­dra­men­pro­duk­ti­on beim 2. Inter­na­tio­na­len Mono­dra­men­fe­sti­val MONO BENE in Kla­gen­furt 2015.
Regie: Jür­gen Skambraks
Es spielt Kri­sti­ne Walther.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert