54-jäh­ri­ger Mann sorgt für Poli­zei­ein­satz in Breitengüßbach

symbolfoto polizei

BREI­TEN­GÜß­BACH, LKR. BAM­BERG. Für einen grö­ße­ren Poli­zei­ein­satz sorg­te am Frei­tag­nach­mit­tag ein Mann, nach­dem er Dro­hun­gen gegen sei­ne Fami­lie aus­ge­spro­chen hatte.

Bereits seit den Vor­mit­tags­stun­den galt der 54-jäh­ri­ge Mann als ver­misst. Als zudem bekannt wur­de, er befin­de sich in einem psy­chi­schen Aus­nah­me­zu­stand und habe Mit­glie­der sei­ner Fami­lie bedroht, wur­de mit­tels eines star­ken Kräf­te­an­sat­zes der Bam­ber­ger Poli­zei die Fahn­dung nach dem Mann vor­an­ge­trie­ben. Spe­zi­al­ein­hei­ten aus Mit­tel­fran­ken wur­den für eine mög­li­che Unter­stüt­zung hin­zu­ge­zo­gen. Mit Hil­fe eines Poli­zei­hub­schrau­bers konn­te der Gesuch­te schließ­lich gegen 14.30 Uhr in Zap­fen­dorf aus­fin­dig gemacht und durch Ein­satz­kräf­te gesi­chert wer­den. Er befin­det sich nun in einer psych­ia­tri­schen Ein­rich­tung. Die Poli­zei ermit­telt nun wegen mög­li­cher Straftaten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert