Stadt Kulm­bach: Gewer­be­steu­er und Grund­ab­ga­ben – Wich­ti­ge Erin­ne­rung an Steu­er­ter­min am 15. Novem­ber 2022

Logo der Stadt Kulmbach

Gewer­be­steu­er und Grund­ab­ga­ben wie die Grund­steu­er und die Stra­ßen­rei­ni­gungs­ge­bühr: Sie wer­den tur­nus­ge­mäß für das 4. Quar­tal des Jah­res zum 15. Novem­ber 2022 fäl­lig. Um kei­ne even­tu­ell fäl­li­gen Säum­nis­zu­schlä­ge oder Mahn­ge­büh­ren zah­len zu müs­sen, erin­nert die Stadt Kulm­bach im Vor­feld alle Zah­lungs­pflich­ti­gen an die­sen wich­ti­gen Steuertermin.

Die Beträ­ge wur­den bereits mit einem frü­he­ren Bescheid auf Dau­er fest­ge­setzt und gel­ten grund­sätz­lich so lan­ge, bis eine Ände­rung durch einen neu­en Bescheid erfolgt. Zu beach­ten ist dabei, dass zur Zah­lung kei­ne wei­te­re Erin­ne­rung von Sei­ten der Stadt Kulm­bach erfolgt.

Soweit kei­ne Teil­nah­me am Last­schrift­ver­fah­ren besteht, sind die Zah­lun­gen unter Anga­be der Kun­den­re­fe­renz­num­mer bzw. der Finanz­adres­se (FAD) an die nach­ste­hen­den Bank­ver­bin­dun­gen zu leisten:

Spar­kas­se Kulmbach-Kronach
IBAN DE84 7715 0000 0000 1000 73

VR Bank Ober­fran­ken Mit­te eG
IBAN DE91 7719 0000 0000 0008 92

In die­sem Zusam­men­hang weist die Stadt Kulm­bach auf die Vor­tei­le eines Last­schrift­ver­fah­rens hin: Hier ist weder eine Ter­min­über­wa­chung oder die neue Anfer­ti­gung eines Über­wei­sungs­be­legs erfor­der­lich. Auf die­se Wei­se kön­nen even­tu­ell ent­ste­hen­de Säum­nis­zu­schlä­ge und Mahn­ge­büh­ren ver­mie­den werden.

Für Rück­fra­gen steht die Stadt­kas­se Kulm­bach unter der Tele­fon­num­mer 09221/940–299 bzw. per E‑Mail unter stadtkasse@​stadt-​kulmbach.​de zur Verfügung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert