„Knobbern“-Spende: Fami­li­en­stütz­punkt Bay­reuth erhält 650 Euro

Im Rah­men des dies­jäh­ri­gen Som­mer­fe­ri­en­pro­gramms haben erst­mals alle Teil­neh­me­rin­nen und Teil­neh­mer der Kin­der­spiel­stadt „Mini-Bay­reuth“ über die Ver­ga­be der Knob­bern-Spen­de an eine sozia­le Ein­rich­tung ent­schie­den. Bis­lang war dies dem Kin­der­par­la­ment von „Mini-Bay­reuth“ vor­be­hal­ten. Den Zuschlag hat der Fami­li­en­stütz­punkt Bay­reuth erhal­ten. Er ist ein Ort der Bera­tung, Begeg­nung und Bil­dung für alle Fami­li­en. In den Räum­lich­kei­ten des Fami­li­en­stütz­punk­tes in der Lud­wig-Tho­ma-Stra­ße hat jetzt Hei­ko Soll­mann vom Amt für Kin­der, Jugend, Fami­lie und Inte­gra­ti­on der Stadt Bay­reuth die Geld­spen­de in Höhe von 650 Euro an die Lei­te­rin des Fami­li­en­stütz­punk­tes Vanes­sa Schie­le über­ge­ben. Von der Spen­de soll ein Wickel­tisch für den Eltern-Kind-Treff und nach Mög­lich­keit noch Bastel­ma­te­ri­al für krea­ti­ve Kids oder ein Koch­topf zur Zube­rei­tung von inter­na­tio­na­len Gerich­ten gekauft werden.

Heiko Sollmann, Nancy Kamprad, Markus Zweck, Carolin Kurz-Fugmann und Vanessa Schiela.

Hei­ko Soll­mann, Nan­cy Kam­p­rad, Mar­kus Zweck, Caro­lin Kurz-Fug­mann und Vanes­sa Schiela.

Bei der Spen­den­über­ga­be mit dabei waren auch die Vor­sit­zen­de des Stadt­ju­gend­rings, Nan­cy Kam­p­rad, Caro­lin Kurz-Fug­mann, Mit­ar­bei­te­rin im Fami­li­en­stütz­punkt, sowie Mar­kus Zweck von der Kom­mu­ni­ka­ti­ons­ab­tei­lung der Spar­kas­se Bayreuth.

Bei „Mini-Bay­reuth“ erhält jedes Kind für sei­ne Mit­ar­beit an den ein­zel­nen Sta­tio­nen als Ent­loh­nung kei­ne Euros oder Cents, son­dern Knob­bern. Die Knob­bern – qua­si die Wäh­rung von „Mini-Bay­reuth“ – wer­den tra­di­tio­nell von der Spar­kas­se Bay­reuth in har­te Euros umge­tauscht. Als Part­ner der Stadt Bay­reuth enga­giert sich die Spar­kas­se seit Jah­ren bei der Orga­ni­sa­ti­on von „Mini-Bay­reuth“. Ohne die­ses Enga­ge­ment wäre die Unter­stüt­zung sozia­ler Ein­rich­tun­gen durch die Knob­bern-Spen­de nicht möglich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert