Poli­zei­be­richt Hoch­fran­ken vom 07.11.2022

Symbolbild Polizei

Wild­un­fäl­le in Stadt und Land­kreis Coburg

COBURG, Mee­der LKR. COBURG. Zwei tote Rehe, ein totes Wild­schwein und drei beschä­dig­te Autos sind das Ergeb­nis von drei Wild­un­fäl­len von Sonn­tag auf Montag.

Ein Unfall mit einem Wild­schwein ereig­ne­te sich an der Staats­stra­ße 2205 im Bereich Bei­ers­dorf mit einem Scha­den von ca. 5000.-€.

Auf der Staats­stra­ße 2205 zwi­schen Nei­da und Wie­sen­feld rann­te ein Reh über die Stra­ße und direkt in die Tür eines vor­bei­fah­ren­des Autos, wobei ein Scha­den von ca. 400.-€ entstand.

Der drit­te Unfall mit einem Reh ereig­ne­te sich eben­falls im Bereich Mee­der, hier ent­stand ein Sach­scha­den von 6000.-€

In allen Fäl­len nah­men die Beam­ten einen Wild­un­fall auf und stell­ten den Betrof­fe­nen Wild­un­fall­be­schei­ni­gun­gen zum Nach­weis des Unfall­scha­dens bei der Ver­si­che­rung aus. Die Fahr­zeug­füh­rer blie­ben unver­letzt, die jewei­li­gen Jagd­päch­ter wur­den verständigt.

Poli­zei­in­spek­ti­on Kronach

Motor­hau­be beschädigt

Kro­nach: Inner­halb der letz­ten vier Tage wur­de im Stadt­ge­biet Kro­nach ein VW Pas­sat beschä­digt. Das Fahr­zeug war in der Kreuz­berg­stra­ße auf Höhe der Anwe­sen 35 bis 41 geparkt. Ein bis­lang unbe­kann­ter Täter hat­te 4 Del­len in der Motor­hau­be hin­ter­las­sen und einen Scha­den in Höhe von etwa 1000,- Euro ver­ur­sacht. Zeu­gen­hin­wei­se nimmt die Poli­zei Kro­nach unter Tel. 09261–5030 entgegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert