Der klei­ne Eis­bär fei­ert Weih­nacht­s­pre­mie­re auf der Stu­dio­büh­ne Bayreuth

Das Stück ist für Kinder ab vier Jahren empfohlen.
Das Stück ist für Kinder ab vier Jahren empfohlen. (Grafik: Studiobühne Bayreuth)

Lars und sein Freund Rob­bi machen eine selt­sa­me Ent­deckung: Zwei Eski­mos tau­chen bei ihnen mit einem Schlit­ten vol­ler Tan­nen­bäu­me auf und reden davon, wie sehr sie sich auf Weih­nach­ten freu­en. Das wol­len Lars und Rob­bi genau­er wis­sen und das Aben­teu­er beginnt.

Sie machen sich auf den Weg zur Men­schen­stadt, denn dort lebt Nanuk, der klei­ne Schlit­ten­hund, und der, so ist Lars über­zeugt, wird ihnen eini­ges über Weih­nach­ten berich­ten kön­nen. Lars, Rob­bi und Nanuk ver­ste­hen auf ihrer Suche lei­der eini­ges nicht ganz rich­tig. So kommt es, dass sie dem ver­lieb­ten Polar­for­scher Ole bei­na­he einen Strich durch die weih­nacht­li­che Über­ra­schung für sei­ne Ange­be­te­te machen. Am Ende aber herrscht die schön­ste Weihnachtsfreude.

Infor­ma­tio­nen zum Stück

„Weih­nach­ten ist ein hel­ler Stern in dunk­ler Zeit.“ ist ein musi­ka­li­sches Weih­nachts­stück von Hei­di Erne­sti und Ralph Rei­ni­ger mit den Figu­ren aus den Eis­bär-Büchern von Hans de Beer.

  • Pre­miè­re: 13. Novem­ber 2022
  • Ter­mi­ne: 20., 27. Novem­ber und 4., 11., 18., 26. Dezem­ber- jeweils um 15.00 Uhr
  • Spiel­dau­er: eine Stun­de, kei­ne Pause
  • Regie: Sig­rid Kern
  • Bühne/​Kostüme: Jens Hübner
  • Musik: Sig­rid Kern, Harald Schmudlach
  • Licht­ge­stal­tung: Ronald Kropf
  • Mas­ke: Judith Anthony
  • Es spie­len: Micha­el Pöhl­mann, Johan­na Rönsch, Ute Schlüch­ter­mann, Jür­gen Skam­braks, Kri­sti­ne Walther

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert