15. Bay­reu­ther Jazz-November

15. Bayreuther Jazz-November © Jazzforum Bayreuth
15. Bayreuther Jazz-November © Jazzforum Bayreuth

Lie­be Jazz-Freun­din­nen und Jazz-Freunde,
es sind nur noch ein paar Tage bis zum Start unse­res Jazz-Novem­ber 2022.

Weil das Jazz­fo­rum die­ses Jahr 40 Jah­re alt gewor­den ist, weil wir immer­hin schon den 15. Jazz-Novem­ber stem­men und weil wir die­ses Jahr das Baye­ri­sche Lan­des­jazz­fes­ti­val ver­an­stal­ten, rei­sen sogar Gra­tu­lan­ten aus Mün­chen an: Zum Auf­takt am kom­men­den Mitt­woch um 19:30 Uhr besucht uns unser Schirm­herr, der Baye­ri­sche Staats­mi­nis­ter für Wis­sen­schaft und Kunst, Mar­kus Blume.

Und hier noch­mal zur Erin­ne­rung das gesam­te Programm:

09.11.
BAYE­RI­SCHES LAN­DES­JAZZ­ENSEM­BLE [3], die All­star-Band, die nur ein­mal jähr­lich zum Baye­ri­schen Lan­des­jazz­fes­ti­val auf­tritt (Becher­saal): Frei­er Ein­tritt für Mit­glie­der des Jazz­fo­rum Bayreuth.

10.11.
PAR­TI­KEL: Für Par­ti­kel sozu­sa­gen fügen sich die Töne der drei Musi­ker zusam­men, die zu den bes­ten jun­gen Jaz­zern in Eng­land gehö­ren (Becher­saal)
MOVE STRING QUAR­TET: Vier Ber­li­ner aus aller Welt – ent­spre­chend welt­läu­fig klin­gen die Kom­po­si­tio­nen vom Rock über Tan­go bis zur bra­si­lia­ni­schen Musik im jaz­zi­gen Gewand (Neun­ein­halb)

11.11.
RYM­DEN – WESSELTOFT_ÖSTRÖM_BERGLUND: Drei der welt­weit unbe­strit­ten bekann­tes­ten Jaz­zer Made in Euro­pe: Musik aus dem Welt­all? Oder fürs Welt­all? (Becher­saal)
IMMOR­TAL ONI­ON zei­gen, dass der pol­ni­sche Jazz (wei­ter­hin) krea­tiv, quick­le­ben­dig und über­ra­schend ist. (Das ZEN­TRUM Kleinkunstbühne)

12.11.
VIN­CENT PEI­RA­NI TRIO „JOKERS“: Das rockt! Vin­cent Pei­ra­ni, Feder­i­co Casa­gran­de und Ziv Ravitz mischen einen Hybrid aus Jazz, Rock, Film-Noir-Klän­gen, und ja, noch ein­mal Rock. (Becher­saal)
ANGE­LA AVE­TI­SYAN QUAR­TET: „Sur­roun­ded by silence“: Man ist umge­ben, das ja. Von Stil­le kann aber kei­ne Rede sein, auch wenn die meis­ten Stü­cke im Pro­gramm des Quar­tetts so chil­lig und sanft sind wie eine Umar­mung des bes­ten Freun­des, beru­hi­gend und auf­mun­ternd, manch­mal melan­cho­lisch. (Das ZEN­TRUM Kleinkunstbühne)

13.11.
NICO THEO QUIN­TETT: Die Sie­ger des Nach­wuchs­wett­be­wer­bes des Baye­ri­schen Jazz­ver­ban­des (Das ZEN­TRUM Klein­kunst­büh­ne). Frei­er Ein­tritt für alle.
MARI­US NESET QUAR­TET: „Der Saxo­fo­nist Mari­us Neset setzt neue Maß­stä­be an Kraft und Geschwin­dig­keit. Trotz­dem bleibt von sei­ner Musik vor allem das Glück.“, titelt die Süd­deut­sche Zei­tung am 28. Okto­ber die Nach­be­spre­chung sei­nes Auf­trit­tes in der Münch­ner Unter­fahrt. (Becher­saal)

Alle Kon­zer­te im Vor­ver­kauf bei Okti​cket​.de.

Wir freu­en uns auf Euch!
Euer Jazz­fo­rum Bay­reuth Team